Vitamine

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 21. November 2014
Gesundpedia.deNahrungsergänzung Vitamine

Vitamine sind notwendige Substanzen, die der Organismus zum Überleben benötigt. Vitamine können vom Organismus kaum bzw. nur sehr eingeschränkt hergestellt werden. Daher können sie wie andere lebensnotwendige Bestandteile der Nahrung (Aminosäuren oder Fett) nur von Außen durch vorzugsweise Gesunde Ernährung zugeführt werden.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Vitamine?

Vitamine werden in zwei Gruppen eingeteilt, die sich in wasserlösliche sowie fettlösliche Vitamine unterscheiden lassen.

Wasserlösliche Vitamine

Zu den wasserlöslichen Vitaminen gehört Vitamin B sowie Vitamin B6, Vitamin B12 und Vitamin C. Wasserlösliche Vitamine sind besonders in vielen Pflanzen sowie in einigen tierischen Geweben vorzufinden. Ein Teil wird allerdings bei der Bearbeitung sowie Zubereitung der Nahrungsmittel und beim Kocher zerstört.

Da diese Vitamine wasserlöslich sind, werden sie relativ schnell im Urin sowie im Schweiß ausgeschieden. Sie müssen ständig durch die Ernährung aufgenommen werden, da der Organismus diese Vitamine nur in geringen Mengen speichern kann.

Fettlösliche Vitamine

Zu den fettlöslichen Vitaminen gehört Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E sowie Vitamin K. Die fettlöslichen Vitamine sind in der Natur schwer vorzufinden. Zudem werden sie aufgrund ihrer Fettlöslichkeit schwer ausgeschieden. Ist die tägliche Zufuhr daher erheblich über den empfohlenen Durchschnitt, kann sich im Organismus sogar eine giftige Menge ansammeln.

Mangelerscheinungen von fettlöslichen Vitaminen hingegen entwickeln sich im Gegensatz zu den wasserlöslichen Vitaminen langsam über Monate. Die Gesamtmenge, die ein Mensch täglich benötigt, beträgt weniger als ein Achtel eines Teelöffels.

Warum benötigt der Körper Vitamine?

Gemüse enthält viele wertvolle Vitamine

Vitamine haben für den Menschen eine besondere Bedeutung und bestimmte Wirkungsweisen. Vitamine nehmen an der Energiegewinnung als Katalysator teil und beschleunigen somit wichtige chemische Reaktionen des Körpers.

Bedeutend sind Vitamine im Abbau bzw. Umbau von Kohlenhydraten und Proteinen sowie verschiedenen Mineralstoffen und tragen letztlich entscheidend zur Energiegewinnung bei. Vitamine helfen bei der Bildung von Hormonen sowie den roten Blutkörperchen, stellen zudem das Erbmaterial her und regulieren darüber hinaus das Nervensystem.

Vitamine stärken im Besonderen Maße das Immunsystem und sind unverzichtbar beim Aufbau von Zellen, Zähnen sowie Knochen. Die einzelnen Vitamine erfüllen bestimmte Aufgabenbereiche und unterscheiden sich daher bezüglich ihrer unterschiedlichen Wirkungen.

Folgen von Vitaminmangel

Eine länger anhaltende Unterversorgung von Vitaminen, auch Hypovitaminose genannt, kann zu Mangelerkrankungen führen.

Aufgrund einer unzureichenden Aufnahme von Vitaminen können Stoffwechselstörungen sowie typischen Krankheiten, wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Übelkeit oder Gesichtsblässe die Folge sein. Diese Krankheitsbilder bilden sich nach einer ausreichenden Vitaminzufuhr meist vollständig zurück.

Ursachen für einen Vitaminmangel kann eine ungesunde und vitaminarme Ernährung sein. Zugleich kann eine Fehlfunktion des Organismus, Vitamine aufzunehmen, Stress, eine Schwangerschaft bzw. Stillzeit, Diabetes oder Fehlfunktionen der Leber und Niere Ursache für Vitaminmangel sein.

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine


Vitamine in Lebensmitteln

Bei einer ausgewogenen sowie abwechslungsreichen und gesunden Ernährung wird der Mineralstoffhaushalt sowie die Vitaminversorgung gedeckt.

Ein gesunder Erwachsener deckt sein tägliche Bedarf an notwendigen Nährstoffen und Vitaminen, wenn er täglich etwa 300 Gramm Getreideprodukte, 150 Gramm Obst sowie etwa 300 Gramm Gemüse, 0,5 Liter Milchprodukte und rund 100 Gramm Fleisch, Geflügel oder Fisch zu sich nimmt. Diese empfohlene Tagesempfehlung kann natürlich ebenso variabel auf die Woche verteilt werden.

Fehlt ihnen mal die Zeit für eine gesunde und ausgewogene Ernährung, dann hält der Markt eine Reihe von preiswerten und hochkonzentrierten Ersatzstoffen bzw. Nahrungsergänzungsmitteln bereit.

Vitamin-Präparate sind als Tabletten, Pulver oder Kapseln ohne Rezept bei großen und seriösen Online-Shops frei verkäuflich. Auch Internet-Versandapotheken bieten mittlerweile diese Produkte von verschiedenen Herstellern an.

Bücher über Vitamine

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Vitamine?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?