Gesunde Ernährung

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 5. Dezember 2016
Gesundpedia.deErnährung Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung ist vor allem abwechslungsreich und nie zu einseitig. Es gibt nach heutiger Meinung kein Lebensmittel, das bei gesunder Ernährung an sich ein Tabu wäre. Alleine die Menge der verschiedenen Lebensmittel, also die Gesamtzusammensetzung des Speiseplans ist ausschlaggebend, wenn ein Mensch die gesunde Ernährung beherzigt.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Gesunde Ernährung?

Gesunde Ernährung sollte reich an Nährstoffen, aber arm an Kalorien sein. Der Kalorienbedarf sollte bei einer gesunden Ernährung ganz überwiegend durch "gute" Kohlenhydrate abgedeckt werden.

Gute bzw. wertvolle Kohlenhydrate für den Körper sind u.a. Vollkorngetreideprodukte und ballaststoffreiche Lebensmittel (Reis, Kartoffel, Hülsenfrüchte, Gemüse).

Die ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen ist das zweite Gebot der gesunden Ernährung. Fette und tierische Produkte sollen den kleinsten Teil der Ernährung ausmachen.

Bedeutung einer gesunden Ernährung

Eine gesunde Ernährung liefert dem Körper alle Nährstoffe, die er braucht ohne ihn zu belasten. Stärkehaltige Lebensmittel versorgen den Organismus langsam aber kontinuierlich mit dem Brennstoff Traubenzucker, zu hohe Konzentrationen würden den Körper überschütten. Denn zu viel Zucker macht nicht nur dick, sondern kann auch Diabetes verursachen.

Damit der Organismus die Nährstoffe optimal nutzen kann, muss er ausreichend Vitamine erhalten. Denn ohne diese Vitalstoffe können die Stoffwechselenzyme gar nicht arbeiten. Außerdem sind für die Wirkungen der Enzyme Spurenelemente erforderlich, die in zufrieden stellendem Maß nur in gesunder Ernährung enthalten sind.

Eiweiß dient, weil er ja ein Körperbestandteil ist, zur Aufrechterhaltung des biologischen Fließgleichgewichtes, denn durch den stetigen natürlichen Zelltod würde ansonsten ein Substanzverlust eintreten. Fette und ähnliche Stoffe wie Cholesterin sind zwar ebenso lebenswichtig, können aber im Übermaß zu Kreislauferkrankungen führen. Gesunde Ernährung zielt auf einen minimalen Fettverzehr ab.

Gesunde und wertvolle Ernährung

Gemüse ist ein wertvoller und schmackhafter Vitaminlieferant

Getreideprodukte und Kartoffeln stellen bei gesunder Ernährung die – auch mengenmäßige - Grundlage dar. Mehl und mehlhaltige Lebensmittel sollten am besten nur Vollkornprodukte sein.

Die Ballaststoffe fördern die Gesunderhaltung des Verdauungstraktes, außerdem liefern die ungeschälten Körner Mineralstoffe und Spurenelemente. Obst und Gemüse ist ein täglicher Begleiter der gesunden Ernährung bei allen Mahlzeiten. Sie liefern nicht nur Vitamine, sondern auch Fruchtzucker in ausreichenden aber nicht übermäßigen Mengen.

Doch auch tierische Lebensmittel enthalten Vitamine, unter denen auch solche, die in grünen Pflanzen gar nicht vorkommen. Wichtig bei gesunder Ernährung ist, dass überwiegend mageres Fleisch und mehrmals wöchentlich Fisch verzehrt wird. Fisch ist ein Träger der Omega-3-Fettsäuren sowie Jod und anderer wichtiger Spurenelemente. Fleisch und Fisch sind überdies unsere Hauptquellen für Eiweiß und Eisen.

Ausreichend und daher ratsam sind für einen durchschnittlichen Erwachsenen etwa 350 Gramm Fisch und 600 Gramm Fleisch und Wurst pro Woche. Das klingt nach relativ wenig, allerdings ergänzen Eier und Milch und Milchprodukte bei gesunder Ernährung das Spektrum der Eiweiß- und Vitaminversorgung.



Ungesunde Ernährung

Fett sollte bei gesunder Ernährung nur einen geringen Anteil ausmachen. Daher sind frittierte Speisen, aber auch Gebratenes nur in geringem Umfang Teil einer gesunden Ernährung.

Schonende Garmethoden wie das Dünsten oder Kochen sind deswegen die bevorzugte Zubereitungsmethoden einer gesunden Ernährung. Zu berücksichtigen ist auch, dass tierische Fette oft mit einem hohen Gehalt an Cholesterin einhergehen. Zu viel davon kann zu den bekannten Kreislauferkrankungen führen.

Süßigkeiten sind wegen ihres hohen Zuckergehaltes kein optimales Lebensmittel zur Kohlenhydratversorgung. Im Rahmen einer gesunden Ernährung sollten Süßigkeiten daher als Genussmittel aufgefasst werden.

Dasselbe gilt für Alkohol, den der Plan einer gesunden Ernährung nur in geringem Umfang vorsieht. Gesunde Ernährung enthält weinig Salz, dafür umso mehr Kräuter und Gewürze. Ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen bedeutet, täglich 1 1/2 bis 2 Liter zu trinken. Auch diese Regel zählt zur gesunden Ernährung.

Bücher über Gesunde Ernährung

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Gesunde Ernährung?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?