Vitamin B6

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 21. November 2014
Gesundpedia.deNahrungsergänzung Vitamin B6

Als Vitamin B6 bezeichnen Ernährungswissenschaftler eine Reihe biologischer Stickstoff-Verbindungen. Vitamin B6 zählt zur Klasse der wasserlöslichen Vitamine. In Organismen erfüllt Vitamin B6 die Funktion sogenannter Co-Enzyme. Das sind Substanzen, die für den Stoffwechsel unentbehrlich sind. Damit ist Vitamin B6 für alle Lebewesen notwendig.

Inhaltsverzeichnis

Warum benötigt der Körper Vitamin B6?

Der menschliche Körper kann Vitamin B6 nicht selbst produzieren, sondern ist auf dessen Zufuhr mit der Nahrung angewiesen. Die größte Rolle spielt Vitamin B6 für den Auf- und Abbau der Eiweiße im Organismus. Daneben kann der rote Blutfarbstoff Hämoglobin nur unter der Mitwirkung von Vitamin B6 gebildet werden.

Auch manche Botenstoffe des Nervensystems sind ohne die Aktivität von Vitamin B6 nicht denkbar. Damit kommt Vitamin B6 auch eine wesentliche Bedeutung für den Hormonhaushalt zu. Wichtig ist Vitamin B6 auch für einzelne Vorgänge des Immunsystems, so ist das Co-Enzym an der Produktion von Histamin beteiligt.

Histamin ist ein Aktivator bei entzündlichen und allergischen Prozessen. Darüber hinaus funktioniert der Abbau der Leberstärke nur, wenn Vitamin B6 anwesend ist.

Vitamin B6–Mangel

Ein Mangel an Vitamin B6 führt sofort zu Symptomen, die auch die Bedeutung des Co-Enzyms für die Gesundheit zeigen. Ein gestörter Eiweißstoffwechsel verursacht Entzündungen der Haut und speziell der Schleimhäute in Mund und Nase. Bei Kindern und Jugendlichen kommt es bei einem Mangel an Vitamin B6 zu Wachstumsstörungen. In jedem Lebensalter ist Blutarmut ein mögliches Symptom für die Unterversorgung mit Vitamin B6.

Auch das Verdauungs-System leidet unter zu geringer Verfügbarkeit von Vitamin B6, sodass Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit die Folge sind. Eine Schädigung der Nerven äußert sich in leichten Lähmungserscheinungen, die vor allem die Feinmotorik betreffen. Eine Beeinträchtigung des Gehirns führt zu psychischen Problemen wie verminderte Konzentrationsfähigkeit bis hin zu Verwirrtheitszuständen. Sogar Depressionen können ihre Ursache in einem Mangel an Vitamin B6 haben. Auch Krämpfe treten im Rahmen einer Mangelzufuhr von Vitamin B6 auf.

Vitamin B6-Bedarf

Einige Lebensumstände bedingen einen erhöhten Bedarf an Vitamin B6. Starke Raucher und Trinker müssen auf eine ausreichende Zufuhr von Vitamin B6 besonders achten. Mehr zu sich nehmen sollten auch ältere Menschen. Auch Sportler merken den Mangel an Vitamin B6 sofort. Ihr Körper kann nicht mehr genügend Blutzucker bereitstellen, sodass die Leistungskurve spürbar abfällt.

Fehlt ihnen mal die Zeit für eine gesunde und ausgewogene Ernährung, dann hält der Markt eine Reihe von preiswerten und hochkonzentrierten Ersatzstoffen bzw. Nahrungsergänzungsmitteln bereit.

Vitamin B6 - Präparate sind als Tabletten, Kapseln oder Pulver ohne Rezept bei großen und seriösen Online-Shops frei verkäuflich. Auch Internet-Versandapotheken bieten mittlerweile diese Produkte von verschiedenen Herstellern an.

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine


Vorkommen in Lebensmitteln

Vitamin B6 ist in hoher Konzentration in Innereien wie Leber, Gehirn und Niere enthalten. Doch auch die gängigen Fleischsorten wie Schwein, Rind und Geflügel liefern Vitamin B6 in ausreichenden Mengen. Ein hervorragendes Lebensmittel für eine optimale Zufuhr von Vitamin B6 ist Hefe. Backwaren aus Hefeteig und ungefiltertes Weißbier enthalten daher hohe Mengen an Vitamin B6.

Unter den Hülsenfrüchten sind es besonders grüne Bohnen und Linsen, deren Gehalt an Vitamin B6 sehr hoch ist. Viel Vitamin B6 wird in Weizenkeimen gebildet, doch auch Getreideprodukte aus Vollkorn sind gute Lieferanten. Daneben sind Grünblattgemüse wie Kohl und Salat empfehlenswert, wenn Vitamin B6 in der Ernährung speziell berücksichtigt werden soll. Aus der Gruppe der exotischen Früchte stellen Avocados und Bananen sichere Quellen dar.

Vitamin B6 ist ein temperaturempfindlicher Inhaltsstoff. Schonende Garmethoden wie Dünsten und Kochen garantieren, dass der Vitamin B6 weitestgehend erhalten bleibt. Tiefkühlkost hat stets einen reduzierten Anteil des Vitamins. Optimal sind rohe Lebensmittel wie Salate und frisches Obst zur Versorgung mit Vitamin B6.

Bücher über Vitamin B6

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Vitamin B6?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?