Hausmittel gegen Grippe (Influenza)

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 16. Juni 2015
Gesundpedia.deHausmittel Hausmittel gegen Grippe (Influenza)

Eine Grippe macht sich durch eine verstopfte Nase, Husten, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Müdigkeit, teilweise auch Übelkeit und Erbrechen bemerkbar. Außerdem hat der Körper eine Temperatur von mindestens 38,5 °C. Eine Grippe dauert meistens eine Woche an und selbst nach der Genesung fühlt man sich noch einige Tage schlapp. Es gibt verschiedene Hausmittel, die gegen grippale Infekte helfen.

Inhaltsverzeichnis

Was hilft gegen Grippe?

  • Ein Hausmittel gegen Grippe ist Acetylcystein. Dieser Wirkstoff ist eine Vorstufe der Aminosäure Cystein. Durch ihn wird der Schleim in den Bronchien gelöst und auch weitere Grippesymptome wie zum Beispiel Halsschmerzen gelindert. Acetylcystein (ACC) ist rezeptfrei in der Online-Apotheke erhältlich. Es werden am Tag 1200 mg, auf drei Portionen, verteilt eingenommen.
  • Sobald sich die ersten Anzeichen eines grippalen Infekts bemerkbar machen, sollte mit Holunderbeerentinktur dagegen angegangen werden. Am besten werden 25 Tropfen der Tinktur viermal am Tag eingenommen. Schon seit mehreren Jahrhunderten werden Holunderbeeren gegen Virusinfektionen eingesetzt. Es gibt Studien die beweisen, dass Personen schneller wieder von einer Grippe genesen, wenn sie Holunderbeerentinktur einnehmen. Alternativ zu der Tinktur gibt es Lutschpastillen.
  • Wer oft an einer Grippe erkrankt, sollte eine Grippe-Schutz-Impfung in Erwägung ziehen. Besonders für Personen, die unter Nierenerkrankungen, Asthma, Bronchitis oder chronischen Herzerkrankungen leiden, wird solch eine Impfung empfohlen. Aber auch ältere Menschen und Menschen mit einem schwachen Immunsystem sollten über eine Impfung nachdenken.

Schnelle Hilfe bei Grippe

  • Ein Hausmittel gegen Grippe um das Symptom Halsschmerzen zu bekämpfen, ist eine Gurgellösung mit Zitronensaft. In ein Glas lauwarmen Wassers wird ein Spritzer Zitrone gegeben und anschließend gegurgelt.
  • Durch grippale Infekte und Erkältungen verliert der Körper viel Wasser. Aus diesem Grund ist eines der wichtigsten Hausmittel gegen die Grippe viel zu trinken! Außerdem werden bei einer größeren Flüssigkeitszufuhr die Schleimhäute feucht gehalten und der Schleim verflüssigt. Dadurch fällt das Abhusten leichter.
  • Ein weiteres Hausmittel gegen Husten bei einer Grippe sind Luftbefeuchter. Einfach eine Schüssel mit Wasser auf die Heizung stellen und verdunsten lassen.

Rezeptfreie Medikamente gegen Grippe


Alternative Heilmittel gegen Grippe

  • Eines der besten Heilmittel gegen Grippe ist Hühnerbrühe. Sie wird auch als das natürliche Heilmittel gegen Grippe überhaupt bezeichnet. Es gibt Studien die ergeben haben, dass die weißen Blutzellen (Neutrophile) durch Hühnerbrühe davon abgehalten werden, Entzündungen entstehen zu lassen. Dadurch wird bewirkt, dass der Körper weniger Schleim produziert. Außerdem wird durch die Brühe der Schleim leichter verdünnt als durch heißes Wasser. Am besten ist selbstgemachte Brühe mit Hühnern aus ökologischer Artenhaltung.
  • Ein weiteres Hausmittel gegen Grippe sind nasse Socken. Das hört sich erst einmal widersprüchlich an, doch es ist ein anerkanntes Heilmittel gegen Fieber und hilft! Nasse Socken werden vor dem Schlafen gehen angezogen, denn durch sie wird das Fieber gelindert und der Sekretstau verringert. Durch die Nässe wird Blut in die Füße befördert, wodurch die Durchblutung des gesamten Körpers verbessert wird. Als erstes werden die Füße in heißem Wasser gebadet. Anschließend werden sie in dünne Baumwollsocken gesteckt, die zuvor in kaltem Wasser gebadet und ausgewrungen worden sind. Über dieses Paar wird noch ein Paar warmer Wollsocken gezogen.
  • Weitere alternative Heilmittel gegen Fieber sind Meerrettich und Ingwer. Als frischer Tee oder in Gerichten helfen sie durch ihre Schärfe gegen den Schnupfen.

Weitere Informationen sind unter Grippe (Influenza) zu finden. Für leichte grippale Infekte reicht eine Selbstbehandlung durch Hausmittel und alternative Heilmittel aus. Sobald das Fieber auf über 39,5 °C steigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Außerdem muss ein Arzt konsultiert werden, wenn Blut gehustet wird oder Atemnot auftritt.

Bücher zum Thema Grippe (Influenza)

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Hausmittel gegen Grippe (Influenza)?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?