Bier

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 5. März 2016
Gesundpedia.deLebensmittel Bier

Ein kühles Bier gilt als perfekte Erfrischung zum Feierabend. Da Bier Alkohol und zudem viele Kalorien enthält, sollte es jedoch in geringen Mengen genossen werden.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Bier wissen

Bier ist ein beliebtes Getränk, das aus Hopfen, Malz und Wasser hergestellt wird. Es enthält einen mäßigen Anteil an Alkohol von etwa 3,5 bis 6 Prozent und Kohlensäure und wird zu den Genussmitteln gezählt. Trotz des enthaltenen Alkohols ist der regelmäßige, aber mäßige Konsum von Bier gesellschaftlich durchaus anerkannt.

Das Bier und seine Inhaltsstoffe.

Insbesondere in Deutschland wird gerne ein kühles Bier nach dem Feierabend genossen - und deutsches Bier genießt weltweit einen besonders guten Ruf. Der Deutsche Brauer-Bund feiert einmal jährlich, am 23. April, sogar den Tag des Deutschen Bieres. Es wird vermutet, dass Bier in Mitteleuropa bereits im dritten Jahrhundert vor Christus konsumiert wurde. Aufgrund der Fülle der Brauereien gibt es an allen Orten in Deutschland ein als regional zu bezeichnendes Bier, das in der jeweiligen Gegend besonders häufig konsumiert wird.

Geschmacklich kann Bier je nach Region und Brauverfahren sehr viele verschiedene Noten annehmen. Die Geschmackspalette reicht von herb und mild über süßlich bis zu salzig oder sogar leicht säuerlich. Optisch reichen die Farben von hellgold bis dunkelbraun bei klarer oder trüber Färbung.

Bedeutung für die Gesundheit

Hinsichtlich der Gesundheit genießt Bier nicht den besten Ruf. Es ist aufgrund seiner vielen Kalorien als Dickmacher verpönt und soll den nach ihm benannten Bierbauch hervorrufen. Aufgrund des enthaltenen Alkohols kann Bier theoretisch zudem eine Alkoholabhängigkeit fördern.

Bier enthält zwar viele Vitamine und Mineralien, jedoch ist unklar, ob der Körper von diesen profitiert, da der enthaltene Alkohol dem Körper beim Abbau gleichzeitig Vitamine und Mineralien entzieht. Dennoch betont der Deutsche Brauer-Bund auf Basis von nicht nachgewiesenen Fakten, dass Bier Herzerkrankungen, Osteoporose, Diabetes und sogar Demenz vorbeugen kann.

Manche Sportler konsumieren nach dem Training gerne ein alkoholfreies Bier, da dieses als isotonisch gilt. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) hat auch diesen Effekt jedoch noch nicht bestätigen können.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Bier hat einen Alkoholgehalt von durchschnittlich fünf Prozent. Die Werte können je nach Art (Pils, Hefeweizen, Mischbier) und Sorte etwas abweichen. Bier enthält zudem zahlreiche Vitamine und Nährstoffe. Dazu zählen Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B3 (Pantothensäure), Vitamin B6 (Pyridoxin) sowie Niacin, Biotin und Folsäure und die Mineralien Magnesium, Calcium, Phosphor und Kalium.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100ml)
Kilokalorien/ Kilojoule 43 kcal/ 180 kj
Protein 0,5 g
Kohlenhydrate 3,6 g
Fett 0 g

Unverträglichkeiten

Dass Kinder oder Menschen, die bestimmte Medikamente einnehmen, wegen des enthaltenen Alkohols auf Bier verzichten sollten, erklärt sich von selbst. Bier enthält jedoch neben dem Alkohol noch einige Substanze, die bei manchen Menschen Unverträglichkeiten hervorrufen können. In Bier enthalten sind Histamin, Fruchtzucker, Gluten und Glutamat. Bei entsprechender Unverträglichkeit können diese Inhaltsstoffe bei den Betroffenen Bauchkrämpfe und Unwohlsein auslösen.

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel


Einkaufs- und Küchentipps

Bier darf aufgrund seines Alkoholgehalts erst ab einem Alter von 16 Jahren erworben werden. Grundsätzlich ist Bier nicht nur im Getränkemarkt zu bekommen, sondern auch in Discountern. Biomärkte führen zudem spezielles Bio-Bier.

Gut sortierte Getränkemärkte haben jedoch mit Abstand die beste Auswahl an Pils, Hefeweizen und Mixbieren. Wer besonders ausgefallene, vielleicht sogar internationale Biersorten probieren möchte, kann diese über spezielle Online-Shops beziehen.

Bier kann nach seinem Kauf etwa drei bis sechs Monate lang gelagert werden, danach kann es schal werden. Am besten hält sich Bier an einem kühlen, dunklen Ort wie dem Keller oder auch dem Kühlschrank. Zu warm gelagertes Bier hat eine verkürzte Haltbarkeit, dem Sonnenlicht ausgesetztes Bier kann sogar seine Farbe verändern. Ein kühl gelagertes Bier hingegen hat neben der besseren Haltbarkeit den Vorteil, auch spontan serviert werden zu können.

Zubereitungstipps

Bier wird gut gekühlt - am besten frisch aus dem Kühlschrank - in einem speziellen Bierglas für die jeweilige Sorte serviert, beispielsweise in einer Biertulpe oder einem speziellen Hefeweizenglas.

Wichtig ist die richtige Technik beim Zapfen, damit die Schaumkrone perfekt wird: Das verwendete Glas sollte möglichst kalt sein. Dann wird das Glas schräg unter den Zapfhahn oder die Flaschenöffnung gehalten. Bis das Glas halbvoll ist, sollte sich noch keine Krone aus Schaum gebildet haben. Dann kann der Bier-Strahl senkrecht in das Glas gehalten werden und dieses bis zur Markierung gefüllt werden. So entsteht die gewünschte Schaumkrone.

Bücher & Produkte zum Thema Bier

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Bier?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?