Kalorien

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 13. November 2014
Gesundpedia.deDiät-Abnehmen Kalorien

Kalorien sind Energie. Wir nehmen Kalorien werden in Form von Nahrung zu uns. Wir verbrauchen Energie durch körperliche Tätigkeiten (z.B. Arbeit, Sport). Eine kalorienreiche Ernährung, ohne entsprechenden Energiebedarf kann zu Übergewicht führen.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Kalorien?

Wir müssen aus zweierlei Gründen Energie zu uns nehmen. Zum einen dient sie als Brennstoff zur Aufrechterhaltung aller wichtigen Stoffwechselprozesse und zur Regulierung der Körpertemperatur, und zum anderen bildet sie die Grundlage für die Erneuerung aller Zellen und Gewebe des Körpers.

Der tägliche Kalorienbedarf eines Menschen ist von verschiedenen Einflussgrößen und körperlichen Merkmalen abhängig.

Wie bei allen Verbrennungsvorgängen wir auch bei der Verbrennung von Nahrung bzw. Lebensmitteln Energie oder Wärme freigesetzt. Diese produzierte Energie wird in Joule (J) oder Kalorien (cal) gemessen.

Im Zusammenhang mit Ernährung benutzt man die Angaben: Kilojoule (kJ) bzw. Kilokalorien (kcal) je 1000 Einheiten. Die offizielle international anerkannte Einheit für Energie ist Joule. Die meisten Menschen sprechen allerdings nur von Kalorien, wenn sie die Energiemengen von Lebensmitteln meinen (1 Kalorie = 4,184 Joule).

Grundumsatz und Kalorienbedarf

Der Grundumsatz oder Ruheumsatz bezeichnet die Kalorienmenge, die ein Körper im Ruhezustand verbrennt. Der Grundumsatz ist allerdings von Person zu Person sehr unterschiedlich und individuell sehr schwankend.

Athleten oder körperlich schwer arbeitende Menschen haben einen weitaus größeren Grundumsatz als andere Menschen. Daher müssen Menschen mit einem größeren Energieverbrauch ihrem Körper vermehrt Kalorien zuführen.

Der tägliche Kalorienbedarf eines Menschen ist von verschiedenen Einflussgrößen und körperlichen Merkmalen abhängig. Ein hochaufgeschossener durchtrainierter Leistungssportler hat einen höheren Energiebedarf, als eine kleine zierliche untrainierte Frau, die kaum körperlich aktiv ist.

Mehr Muskeln benötigen einfach mehr Energie als Fettgewebe. Kleine Menschen verbrennen weniger Energie als Großgewachsene. Der Körper eines 20-Jährigen verbraucht mehr Energie als der eines 70-Jährigen. Der Energiebedarf ist damit stark abhängig von Alter, Größe, Geschlecht und körperlichen Aktivitäten.

Lebensmittel und Kalorien

Lebensmittel liefern unterschiedliche Mengen von Energie, das heißt ihr Kaloriengehalt ist verschieden. Eine gute Mischung aus Kohlenhydraten, Eiweißen (Proteine) und Fetten gewährleistet eine optimale Energieversorgung.

Fett ist ein bedeutender Teil der Ernährung, das alle Menschen für ihre Gesundheit benötigen. Fett ist eine der bedeutungsvollsten Energielieferanten. Fett hat einen Kalorienwert von 9 kcal/g. Kohlenhydrate in Nahrungsmitteln sind die wichtigsten Energiequellen.

Der größte Teil unserer Nahrung sollte aus Kohlenhydraten bestehen. Eiweiße bzw. Proteine ist ebenfalls ein unerlässlicher Bestandteil unserer Nahrung. Eiweiße sind an einer Vielzahl wichtiger Körperfunktionen beteiligt.

Proteinhaltige Nahrungsmittel gelten allgemein als besonders wertvoll unter den Lebensmitteln. Hochwertige Proteine kommen vorwiegend in tierischen Produkten vor. Eiweiße und Kohlenhydrate besitzen einen Kalorienwert von 4 kcal/g.

Nährstoffe wie Wasser, Ballaststoffe, Vitamine oder Mineralstoffe besitzen keine Kalorien und liefern damit auch keine Energie. Lebensmittel mit einem hohen Fettanteil sind am kalorienreichsten. Dagegen haben Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen und Wasser kaum Kalorien.

Rezeptfreie Medikamente gegen Übergewicht


Kalorien und Körpergewicht

Wird dem Körper genauso viel Energie in Form von Lebensmitteln zugeführt, wie er verbraucht, dann besteht ein Gleichgewicht – das Körpergewicht nimmt weder zu noch ab. Wird mit der Nahrung mehr Brennstoff zugeführt als verbraucht, dann wird der „Energiegewinn“ als Fettdepot im Körper eingelagert. Haben die Lebensmittel weniger Kalorien als benötigt, dann werden diese Fettdepots des Körpers verbrannt und in Energie umgewandelt. Die Konsequenz – man verliert Gewicht. Das Körpergewicht hängt also davon, wie Energiezufuhr und Energieverbrauch zueinander im Verhältnis stehen.

Bücher über Kalorienbedarf und Abnehmen

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Kalorien?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?