Gesundheitssport

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 3. Juli 2016
Gesundpedia.deFitness Gesundheitssport

Gesundheitssport ist ein Schlagwort, das immer häufiger in den Medien und bei Gesundheitsdiskussionen auftaucht. Sport für das eigene Wohlbefinden, für die Gesundheit und für ein entspanntes und ausgeglichenes Leben scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Anstrengendes Abrackern und krampfhafte Fitnessübungen waren Gestern – Gesundheitssport bietet einen Ausgleich zum stressigen Alltag, verhilft zu mehr Wohlbefinden und ergänzt sinnvoll die Freizeitaktivitäten.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Gesundheitssport?

Freude und Spaß stehen klar im Vordergrund bei Gesundheitssport, damit die Lust am Training langfristig erhalten bleibt. Ohne Leistungsdruck soll man Abstand vom stressigen Alltag finden und etwas aktiv für seine Gesundheit tun.

Durch Bewegungsmangel und häufiges, langes Sitzen kommt es schnell zu unterschiedlichen Beschwerden: Muskulatur, Knochen und Organe werden nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff oder Nährstoffen versorgt, Krankheiten treten häufiger auf und Belastungen setzen dem Körper stärker zu.

Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System, Übergewicht, Rückenschmerzen oder ein hoher Bluthochdruck sind nur einige Probleme, die in Folge von zu wenig Bewegung auftreten können. Die eigene Leistungsfähigkeit soll daher durch Gesundheitssport erhalten und individuell verbessert werden.

Ziel ist es die Muskelkraft zu steigern, Beweglichkeit zu verbessern, die aerobe Ausdauer zu steigern und die Koordination neu zu schulen. Darüber hinaus fördert Gesundheitssport die Lebensfreude, die körperlichen Widerstandskräfte, und den sozialen, aktiven Austausch mit anderen Menschen.

Sport und Gesundheit

Joggen oder Walking in der Natur sind ideal um die Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern

Das Ziel einer besseren Gesundheit durch Gesundheitssport versteht daher nicht nur das Freisein von Erkrankungen, sondern auch ein allgemeines seelisches, körperliches und soziales Wohlbefinden. Im Gegensatz zu Leistungs- oder Vereinssport, sind nicht erreichte Ziele, Konkurrenz oder Wettkämpfe der entscheidende Maßstab.

Gesundheitssport ist sanfte Bewegung die Spaß macht und ganzheitliche Ansätze vertritt. Darüber hinaus darf man Gesundheitssport nicht mit Krankengymnastik verwechseln. Richtig ausgeübt verhilft Gesundheitssport nicht nur zu mehr Wohlbefinden, er schützt vor Erkrankungen und hält den Körper selbst im Alter fit und widerstandsfähig. Untrainierte Menschen haben ein doppelt so hohes Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden, als Menschen, die regelmäßig Sport treiben.

Ab dem 40. Lebensjahr steigert sich das Risiko noch einmal erheblich, während sportlich Aktive, keiner ansteigenden Gefahr gegenüber stehen. Auch Cholesterinwerte verbessern sich durch Gesundheitssport, Stress wird abgebaut und Bluthochdruck aktiv gesenkt. Vorteil beim Gesundheitssport ist der, dass jeder gesunde Mensch jeder Zeit damit beginnen kann. Ab 35 sollte man vorher eine kurze ärztliche Untersuchung durchführen lassen, um mögliche Erkrankungen oder Risikofaktoren ausschließen zu können.

Gesunder Sport

Der optimale Gesundheitssport ist sanftes Ausdauertraining. Risikofaktoren werden gesenkt, das seelische Wohlbefinden verbessert und der gesamte Körper trainiert. Ob nun Walken, Joggen, Schwimmen oder Radfahren, wichtig ist nur, dass der Gesundheitssport Spaß macht.

Zu Beginn ist es ratsam zunächst mehrere Sportarten zu testen, um herauszufinden, was einen Freude bereitet und von dem Bewegungsablauf her besser liegt.

Auch der Hausarzt kann beratend zur Seite stehen und bestimmte Sportarten empfehlen. Gemeinsam mit Freunden oder der Familie trainiert es sich leichter und man kann die Bewegung besser in seine Freizeit integrieren. Auch gezieltes Krafttraining eignet sich gut da es bestimmte Muskelpartien kräftigt und stärkt.

Da die Belastung beim Gesundheitssport nicht extrem sind, wird das Verletzungsrisiko erheblich minimiert, so dass besonders auch ältere Leute mit einem sanften Training jederzeit einsteigen können. Integriert man die Trainingszeit fest in den Tages- und Wochenablauf, wird Gesundheitssport schnell zum festen Bestandteil des Alltags.

Bücher über Gesundheitssport

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Gesundheitssport?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?