Hausmittel gegen Nesselsucht

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 14. April 2015
Gesundpedia.deHausmittel Hausmittel gegen Nesselsucht

Nesselsucht wird durch eine allergische Reaktion auf der Haut hervorgerufen und auch als Urtikaria bezeichnet. Das sinnvollste Heilmittel gegen die Nesselsucht sind Antihistaminika, doch gibt es auch verschiedene Hausmittel, die eine Linderung herbeiführen und das Medikament unterstützen. Für Betroffene ist es wichtig zu wissen, wodurch die Nesselsucht ausgelöst wurde um zukünftige Ausbrüche zu vermeiden.

Inhaltsverzeichnis

Was hilft gegen Nesselsucht?

Hier informieren!

Medikamente gegen: Juckreiz

  • Ein Hausmittel gegen Nesselsucht ist eine Mischung aus Bikarbonat (alternativ kann man auch Weinstein benutzen) und einigen Tropfen Wasser. Diese Paste wird dann auf die entzündete Haut aufgetragen und hilft gegen den Juckreiz und die Hautreizung.
  • Sehr selten kann die Urtikaria durch Kälte hervorgerufen werden. Da dies meistens nicht der Fall ist, gibt es ein weiteres Hausmittel gegen die Nesselsucht. Dieses ist ein kühles Bad oder eine kalte Kompresse, die auf den Ausschlag gelegt wird. Durch die Kälte werden die Blutgefäße zusammengezogen und es wird eine weitere Ausschüttung von Histamin verhindert.
  • Oftmals ist Stress der Auslöser für Nesselsucht. Es kann sehr hilfreich sein ab und zu Entspannungstechniken wie Yoga auszuführen oder aber zur Beruhigung einen Kamille- oder Baldriantee zu trinken.

Schnelle Hilfe bei Nesselsucht

  • Hamamelissalbe ist ein wunderbares Hausmittel gegen Nesselsucht. Auch hierbei wird dafür gesorgt, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen und die Histaminausschüttung verringert wird.
  • Um den Juckreiz vorübergehend loszuwerden, ist es bei wenigen Quaddeln sehr hilfreich kortisonhaltige Creme aufzutragen. Solch eine Creme ist rezeptfrei in Online-Apotheken erhältlich.
  • Ein weiteres Hausmittel gegen die Nesselsucht ist Vitamin C. Am Tag können bis zu 1000 mg eingenommen werden (diese Dosis sollte jedoch nicht überschritten werden, da es sonst zu Durchfall kommen kann). Am besten verteilt man diese Dosis auf drei Einnahmen. In solch einer hohen Menge wirkt Vitamin C ähnlich wie ein Antihistaminikum.

Rezeptfreie Medikamente gegen Nesselsucht


Alternative Heilmittel gegen Nesselsucht

  • Zusätzlich zu einem kalten Bad ist es sehr angenehm, das Badewasser mit Hafermehl zu mischen, denn dadurch wird die Entzündung abklingen. Vorsicht beim Aussteigen aus der Wanne, durch das Mehl wird sie sehr rutschig!
  • Ein altes chinesisches Rezept gegen Nesselsucht ist folgendes Rezept: 200 ml Essig, 30 g frischer, geriebener Ingwer und 60 g braunen Zucker für 5 Minuten kochen und anschließend 150 ml Wasser hinzufügen. Nachdem die Lösung etwas abgekühlt ist, sollte die Creme mehrmals am Tag auf die Quaddeln aufgetragen werden.
  • Viele Naturheilkundige empfehlen anstatt der Antihistaminika, Brennnessel als Alternative zu verwenden. Hierzu kann man Kapseln in Drogerien kaufen und sollte täglich 5 Kapseln mit ca. 400 mg einnehmen. Oder aber man pflückt selber frische Brennnesseln (unbedingt mit Handschuhen!) und übergießt diese mit kochendem Wasser. Anschließend können die Brennnesseln gegessen werden. Es gibt aber auch viele schmackhafte Gerichte, wie zum Beispiel Risotto, die mit Brennnesseln zubereitet werden können.
  • Betroffene, die an der Nesselsucht leiden, sollten unbedingt herausfinden, was die Ursachen sein könnten. Wenn es noch gar keinen Anhaltspunkt gibt, sollte angefangen werden Tagebuch zu schreiben. Und zwar über alles, was man im Laufe des Tages zu sich nimmt. Auch Unternehmungen und Zeiten in der Sonne sind nicht zu vernachlässigen. Bei sehr genauer Beobachtung ist es möglich die Ursachen zu finden.

Weitere Informationen sind unter Nesselsucht zu finden. Nesselsucht ist eine sehr unangenehme Krankheit, doch meistens verläuft sie harmlos und geht nach Minuten oder Stunden von alleine wieder weg. Wenn der Ausschlag jedoch im Mund oder nah an den Augen auftritt, Benommenheit und Schwindel dazukommt, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Bücher über Nesselsucht

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Hausmittel gegen Nesselsucht?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Kommentare und Erfahrungen von anderen Besuchern

Caco kommentierte am 15.02.2015 um 16:52 Uhr

Mein Tipp ist ein kaltes Schwefelbad mit Spagyrik-Tropfen (Urtica, Mentha, Rhus tox, Argentum colloidale, Apis, Thuja].

Marius kommentierte am 14.12.2015 um 11:18 Uhr

Ich habe mir, nachdem ich mit Ibuprofen vollgepumpt wurde, eine chronische Nesselsucht eingefangen. 4 Monate lang plagte mich die sehr extreme Form der Urticaria. Ich habe so ziemlich alles ausprobiert. Sowohl Hausmittel, als auch Entgiftungskuren (2 Stück) und Medikamente. Das einzige was Linderung brachte, waren Antihistaminika, jedoch ging die Nesselsucht davon nicht weg und wurde auch nicht besser. Endlich habe ich das (scheinbar) einzige gefunden, was dauerhaft hilft: Juice Plus Premium (Obst-, Gemüse- & Beerenauslese). Nach 2 Wochen war die Nesselsucht deutlich schwächer, nach 3 Wochen war diese endgültig weg! Das ganze hält nun schon seit über 2 Monaten an, ich behaupte ich habe die Urticaria besiegt. Wenn jemand Infos möchte, kann ich diese gerne weiterleiten.

Blonder Teufel kommentierte am 23.05.2016 um 21:42 Uhr

Habe einen guten Freund mit Nesselsucht. Bin an weiteren Infos von Marius interessiert. Wo bekommt man den Juice und wie heißt die Marke ? Oder doch lieber selber machen. Welche Zutaten verwendet man da? Wäre für eine schnelle Antwort echt dankbar.

Katrin kommentierte am 28.05.2016 um 14:54 Uhr

Wenn ich solche Quaddeln bekomme, halte ich kurz den Mückenstichheiler von Bite Away darauf. Das Gerät arbeitet mit Hitze, also einem winzigen Metallplättchen, welches kurz recht warm wird. Der Juckreiz verschwindet sofort und die Beule ist dann auch bald weg. Das Gerät ist klein, batteriebetrieben und passt in jede Tasche. Wirklich empfehlenswert.

Christoph kommentierte am 26.08.2016 um 12:00 Uhr

Nach nun 2 schlaflosen Nächten und einigen Cremes, die ich probiert habe, hilft mir Teebaumöl zur Zeit richtig gut. Kein Jucken mehr (zumindest ist es fast ganz verschwunden) und die Quaddeln haben sich auch zurück gebildet. Ob das jetzt vom Teebaumöl kommt oder ob die sich ganz normal wieder rückgebildet haben, konnte ich über einen längeren Zeitraum noch nicht beobachten. Auf jeden Fall würde ich das Teebaumöl einfach mal ausprobieren.