Geschwollene Lippen

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 3. September 2016
Gesundpedia.deSymptome Geschwollene Lippen

Geschwollene Lippen beeinträchtigen nicht nur das optische Erscheinungsbild, sondern können für den Betroffenen noch weitere unangenehme Symptome mit sich bringen. Warum es zu einer geschwollenen Lippe kommt, kann sehr viele verschiedene Ursachen haben. Nach der vorliegenden Ursache richtet sich dann auch die Behandlung von geschwollenen Lippen.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Geschwollene Lippen?

Eine geschwollene Lippe zeigt sich vor allem durch das optische Erscheinungsbild. Da unsere Lippen eine sehr feine Haut besitzen, sind sie besonders anfällig für Schädigungen.

Die geschwollenen Lippen sind deutlich größer als gewöhnlich und können dem Betroffenen deshalb ein enormes Spannungsgefühl bescheren. Das kann so stark sein, dass es Schmerzen verursacht. Je nach Ursache können die Lippen auch gerötet bis entzündet sein, brennen oder auch jucken.

Sind die Lippen infolge einer Verletzung geschwollen, können offen Stellen sichtbar sein, die bluten oder nässen. Ist dagegen eine Infektion die Ursache für die geschwollenen Lippen, kann sich das Hautbild an den Lippen unterschiedlich verändern. Pusteln oder mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen können sichtbar sein, die unter Umständen auch sehr starke Schmerzen bereiten können.

Ursachen

Geschwollene Lippen können durch viele verschiedene Ursachen entstehen. In Folge von Verletzungen, kann das Gewebe an den Lippen so stark beeinträchtigt und geschädigt worden sein, dass es zu einer Schwellung kommt. Dabei können offene Stellen an den Lippen auftreten, die nicht selten auch bluten. Entzündet sich die betroffene Stelle, kann die Schwellung noch verstärkt werden.

Aber auch Insektenstiche können eine Schwellung der Lippen hervorrufen, wenn der Stich in die Lippe oder direkt daneben erfolgt ist. Solche Einstiche können sich auch entzünden und damit enorme Schwellungen hervorrufen. Häufig sind auch Allergien die Ursache für geschwollene Lippen. Das können sowohl Kontaktallergien sein, als auch Unverträglichkeiten auf bestimmte Nahrungsmittel. Auslöser für eine Kontaktallergie können z.B. Kosmetikprodukte sein. Bei einer Nahrungsmittelallergie kommt es nach dem Genuss des Lebensmittels zu den Symptomen.

Eine Infektion kann ebenso geschwollene Lippen erzeugen. Sehr häufig ist hierbei die Herpesinfektion, bei der sich neben der Schwellung auch kleine Bläschen zeigen und der Patient ein Kribbeln in der Lippe verspürt.

Krankheiten

Diagnose und Verlauf

Zur Diagnose der Ursache von geschwollenen Lippen erfolgt zunächst ein ausführliches Gespräch zwischen Arzt und Patienten. Dabei sollte der Betroffene dem Arzt alle Symptome genau schildern und zudem alles nennen, was mit den Beschwerden in Zusammenhang stehen könnte. Besteht der Verdacht auf eine Allergie, wären alle benutzen Kosmetikprodukte und der Konsum von nicht alltäglichen Lebensmitteln nennenswert.

Eine optische Untersuchung durch den Arzt bringt meistens Klarheit, was die Diagnose angeht. Bei Insektenstichen ist die Einstichstelle in der Regel deutlich erkennbar, handelt es sich um eine Herpesinfektion, zeigen sich die charakteristischen Bläschen. Ist den geschwollenen Lippen eine Verletzung durch einen Unfall vorausgegangen, ist die Diagnose sehr einfach gestellt. Ist die Ursache gefunden, heilt eine geschwollene Lippe in der Regel problemlos und rasch ab.

Behandlung & Therapie

Die Behandlung von geschwollenen Lippen richtig sich vor allem nach der Ursache für die Beschwerden. Handelt es sich um einen Insektenstich oder liegt eine Verletzung zugrunde, lindert Kühlung der betroffenen Stellen deutlich die Beschwerden. Handelt es sich um eine offene Wunde, sollte diese gründlich gereinigt werden und um weiteren Verlauf auf Hygienemaßnahmen geachtet werden. Antiseptische Salben verhindern eine Infektion mit Krankheitserregern.

Kommt es durch einen Insektenstich zu einer allergischen Reaktion, können oral Medikamente verabreicht werden um die Beschwerden zu lindern. Ist die geschwollene Lippe durch eine Infektion mit Herpesviren entstanden, wird die betroffene Hautstelle mit speziellen Salben behandelt. Diese Salben wirken direkt gegen die Viren als Erreger. Damit können diese sich nicht weiter ausbreiten und die vorhandene Infektion heilt schneller ab.

Sollte eine allergische Reaktion die Ursache für die geschwollenen Lippen sein, so muss unbedingt der Allergieauslöser gefunden und gemieden werden. Wird der Körper immer wieder mit diesem allergieauslösenden Stoff in Berührung gebracht, kann die Allergie nicht abklingen. Allergieauslöser können sowohl Nahrungsmittel als auch Kosmetikprodukte sein. Das können auch Produkte sein, die schon länger benutzt bzw. konsumiert werden und bisher problemlos vertragen wurden. Allergien und Unverträglichkeiten können jederzeit entstehen.



Vorbeugung

Um einer geschwollenen Lippe vorzubeugen gibt es leider keine hundertprozentig wirksamen Methoden. Selbstverständlich gilt es grundsätzlich Unfälle zu vermeiden, aber das ist nicht immer beeinflussbar. Ebenso schlecht können Insektenstiche immer vermieden werden oder die Ansteckung mit Krankheitserregern. Allerdings ist eine frühzeitige Behandlung wichtig für eine schnelle Heilung. Deshalb sollte der Betroffene die Therapie möglichst bald nach den ersten Anzeichen einleiten.

Bücher zum Thema Allergie

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Geschwollene Lippen?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Kommentare und Erfahrungen von anderen Besuchern

Lisa kommentierte am 03.02.2015 um 17:35 Uhr

Ich habe seit 7 Jahren in unregelmäßigen Abständen immer wieder eine innen geschwollene Oberlippe die stark kribbelt. Ich habe schon in der Uni-Klinik in Kiel einen Epikutantest machen lassen, allerdings ohne Befund . Die Probleme sind nach einer Überkronung von 16 Zähnen aufgetreten.

Laura1711 kommentierte am 19.04.2015 um 22:21 Uhr

Ich habe lediglich aus einer Flasche getrunken, bin abgerutscht und habe mir so die Unterlippe eingeklemmt. Seit dem habe ich starke Schmerzen in der Lippe, kann sie nicht berühren, sprechen oder bewegen. Was ist passiert?

atanas kommentierte am 09.08.2015 um 23:20 Uhr

Ich habe seit ca. 5 Jahren immer wieder mit so etwas zu tun. War auch in der Charite Berlin zur Behandlung. Leider muss ich sagen, dass es bei solchen Krankheiten kein richtig wirksames Medikament gibt. Abgesehen vom Kortisonspritzen, die sind aber nicht so gut für den Körper. Ich habe selbst heraus gefunden, was mir hilft. Wenn ich merke, dass es los geht nehme ich JODIT 200 und 2x am Tag Ginseng Tonicum. Die Lippen und die dicke Zunge sind innerhalb von 4-5 Tagen wieder normal.

tulo kommentierte am 23.01.2016 um 09:10 Uhr

Ich habe heute morgen eine dicke Lippe bekommen. Es hatte Tage lang nur gejuckt und jetzt ist sie dick, sehr dick! Ich weiß nicht von was es sein kann, möchte aber auch nicht in die Öffentlichkeit z.b. zum Arzt. Ich schäme mich zu sehr. Was soll ich tun ?

Manuela kommentierte am 13.03.2016 um 02:59 Uhr

Ich habe seit gut 2 Tagen eine extrem verhärtet angeschwollene Oberlippe. Nicht nur, dass ich aussehe wie Quasimodo, sondern es beginnt zunehmend zu schmerzen.. Leider ist morgen Sonntag und die Ärzte haben geschlossen. Lese gerade einiges darüber im Netz und bin etwas beruhigter, weil es sich offensichtlich um eine Allergie handelt. Danke und eine gute Nacht noch.

nils kommentierte am 13.03.2016 um 06:34 Uhr

Ich habe keinen Stich von irgendetwas, noch etwas gegessen was ich nicht vertrage oder worauf ich allergisch bin. Außerdem empfinde ich auch kein Kribbeln und sehe auch keine Blasen auf der Lippe. Trotzdem ist sie angeschwollen.