Arthrose der Finger

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 12. Juli 2015
Gesundpedia.deKrankheiten Arthrose der Finger

Die Hände, insbesondere die Finger, sind nicht nur wichtig, um zu greifen, sondern um eine ganze Reihe feinmotorischer Vorgänge zu realisieren. Diese Möglichkeiten können durch eine Arthrose der Finger teilweise oder komplett verloren gehen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Arthrose der Finger?

Die Arthrose der Fingergelenke, gleichsam als Fingergelenksarthrose bekannte, zeigt sich in einer vorzeitigen oder normalen altersbedingten Abnutzung. Überall, wo sich im Körper gelenkige Verbindungen mit einer gleitfähigen Knorpelschicht befinden, kann es zu einer Arthrose kommen.

Auch die Finger sind von einer Fingerarthrose nicht ausgenommen. Eine typische Arthrose der Finger ist hauptsächlich an den End- oder Mittelgelenken der Finger anzutreffen. Diese arthrotischen Erscheinungen werden unter den Begriffen Heberden- oder Bouchardarthrosen zusammengefasst.

Ursachen

Sowohl die primäre als auch die sekundäre Arthrose der Fingergelenke bzw. Fingerathrose basiert auf Gründen, die teilweise nicht beeinflusst werden können.

Zu den wichtigsten Ursachen gehören die Menopause und damit einhergehende hormonelle Schwankungen, genetische Vorbelastungen sowie eine in diesem Zusammenhang oftmals auftretende familiäre Häufung.

Zu einer sekundären Fingergelenksarthrose kommt es durch Vorerkrankungen wie eine Gicht oder eine Osteoporose. Für eine Arthrose im Finger sind gleichermaßen die rheumatoide Arthritis der Finger sowie angeborene Fehlstellungen der Gelenke.

Auch durch vorherige Verletzungen und eine permanente Fehl- und Überbelastung der Fingergelenke kann eine Arthrose im Finger ausgelöst werden.

Symptome und Verlauf

Typische Anzeichen von Fingerarthrose:

Die Beschwerden bei einer Arthrose im Finger tragen zu einer massiven Beeinträchtigung der Beweglichkeit bei, sodass die Betroffenen diese Erkrankung als äußerst belastend empfinden. Auch die Schmerzen und die optische sichtbaren Verformungen der Fingergelenke bei einer Arthrose der Finger verstärken die Beeinträchtigungen. Weitere Beschwerden bei einer Arthrose im Finger sind Schwellungen und Knötchenbildungen der Gelenksbereiche, ein permanentes Druckgefühl auf die Fingernägel und knöcherne Zubildungen.

Durch die Verkrümmung der arthrotischen Finger werden auch unbeteiligte Areale eingeschränkt und können sich verformen. Die Schmerzen einer Arthrose der Fingergelenke sind zu Beginn dieser Erkrankung nur leicht und treten nicht ständig auf. Schreitet die Arthrose im Finger weiter fort und nehmen die Deformitäten zu, werden die schmerzhaften Auffälligkeiten zunehmend stärker. Diese treten sogar bei Ruhe und in der Nacht auf.

Diagnose

Bei der Diagnose der Arthrose der Finger kommt es darauf an, eine allgemeine und speziell auf die Finger bezogene durchzuführen. In diese werden ebenso die Krankengeschichte und die Familienhäufigkeit sowie die Lebensweise einbezogen. Unverzichtbar sind bei einer Diagnose der Arthrose (Finger) die medizinisch-technischen Untersuchungsmethoden, bei denen die Gelenke durch das Durchleuchten mit Röntgenstrahlen dargestellt werden können.

Erweitert wird die Diagnose der Arthrose der Finger durch die Magnetresonanz- oder Computertomografie. Auch Untersuchungen des Blutes sind durchaus üblich, um beispielsweise eine Gichterkrankung auszuschließen. Wichtig ist bei einer Erkennung der Arthrose der Finger die Differentialdiagnose.

Behandlung und Therapie

Eine endgültige Heilung der Fingergelenksarthrose ist nicht gegeben. Als therapeutische Maßnahmen der Arthrose der Finger sind unter Umständen eine Umstellung der Lebensweise sowie wirksame Medikamente.

Dies sind neben den klassischen Schmerzmitteln und den Entzündungshemmern (Antiphlogistika) die nicht steroidalen Antirheumatika. Alle Varianten an Medikamenten können sowohl oral eingenommen als auch äußerlich anwendbar sein. Oftmals werden die pharmazeutischen Substanzen lokal injiziert.

Die weiteren Behandlungskonzepte gegen eine Arthrose der Finger sind Reizstromtherapien und die sogenannte Iontophorese (Spezialverfahren der Elektrotherapie). Diese Technologien verbessern nicht nur die Durchblutung, sondern fördern gleichermaßen die Zuleitung von Arzneistoffen in die involvierten Areale.

Recht aufwendige und wesentlich invasivere Behandlungen gegen eine Arthrose im Finger sind die Radiosynoviorthese zur Linderung der Schmerzen und komplizierte operative Eingriffe.

In Abhängigkeit von der Lokalisation der Arthrose der Fingergelenke sind zum Teil lediglich nur gelenksversteifende Operationen möglich. Diese Versteifungen beziehen sich sowohl auf einzelne Gelenksbereiche als auch auf komplette Funktionskomponenten der Finger und der Hand. Kommt es zu einer massiven Zerstörung der Handgelenke durch eine Arthrose im Finger ist ein Ersatz durch eine Endoprothese erforderlich.

Rezeptfreie Medikamente gegen Arthrose


Vorbeugung

Da eine Arthrose der Finger vielfach mehr oder weniger auf inneren Ursachen basiert, kann eine bewusste Vorbeugung schwierig sein. Natürlich ist eine gesunde Lebensweise mit einer vitaminhaltigen ausgewogenen Ernährung immer vorteilhaft.

Damit die im Alltag sehr beanspruchten Gelenke der Finger und der Hand keine Arthrose erleiden, sollten einseitige und monotone Bewegungen vermieden werden. Um eine Abwechslung der Fehl- und Einheitsbelastungen zu erzielen, sind spezielle Fingerübungen eine perfekte Variante. Da sich die Arthrose der Finger überwiegend bei Frauen ausprägt, können diese Bewegungsübungen eine tolle Vorbeugung darstellen.

Bei der Fingergymnastik genügen schon kurze Übungszeiten, die sich in fast jeder Situation umsetzen lassen. Erstaunlicherweise tragen auch Yogaübungen der Hände und der Finger dazu bei, einer Arthrose im Finger vorzubeugen. Empfehlenswert ist als eine bewährte gymnastische Bewegung der Finger das sogenannte Fingerkreisen, die als prophylaktisch sinnvoll gegen eine Arthrose der Finger gelten.

Bücher über Arthrose

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Arthrose der Finger?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?