Gelenkschmerzen

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 30. Januar 2015
Gesundpedia.deSymptome Gelenkschmerzen

Gelenkschmerzen beeinflussen unsere Gelenke, die wichtige Bestandteile des Bewegungsapparates sind. Gesunde Gelenke sind aufgrund ihrer anatomischen Voraussetzungen zum Teil sehr empfindlich und gleichsam widerstandsfähig und erstaunlich belastbar. Dies kommt auf die Art und Weise der Bewegungen an.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Gelenkschmerzen?

Gelenke sind die beweglichen Verbindungen zwischen den Knochen und machen Bewegungen überhaupt erst möglich. Je nach Art der Bewegung unterscheidet man verschiedene Gelenkformen.

Gelenkschmerzen können bewegungsspezifisch, also infolge bestimmter Bewegungen oder als chronischer Dauerschmerz auftreten.

Gelenkschmerzen werden in Abhängigkeit von ihrer Ausprägung und Ursachen in Schmerzen in Kombination mit Entzündungen oder Schmerzen ohne entzündliche Beeinträchtigungen unterteilt und entweder als Arthralgie oder Arthritis kategorisiert.

Gelenkschmerzen, die innerhalb eines einzelnen Gelenks auftreten, gelten als Monoarthritis. Treten die Schmerzen in mehreren Gelenken auf, wird von einer Oligoarthritis gesprochen. Wenn Gelenkschmerzen in mehr als vier Gelenksarten bemerkt werden, besteht eine Polyarthritis.

Ursachen

Im Zusammenhang mit Schmerzen des Halte- und Bewegungsapparates gehören Gelenkschmerzen zu Beeinträchtigungen, die aufgrund ihrer Häufigkeit beinahe als Volkskrankheit bezeichnet werden können.

Für die Entstehung von Gelenkschmerzen kommen verschiedenartige Ursachen in Frage, die zudem auch vielgestaltig sind. Grundsätzlich können Gelenkschmerzen begünstigt und hervorgerufen werden, wenn die Gelenke einseitig oder in ihrer gesamten Anatomie überbelastet werden. Diese Mehrbelastungen treten im Zusammenhang mit einseitigen und stetig wiederkehrenden Bewegungsabläufen zusammen.

Eine Sehnenscheidenentzündung, eine Verstauchung, ein Bänderriss oder Verrenkungen können die Gelenkschmerzen hervorrufen. Darüber hinaus spielen gleichsam unterschiedliche Erkrankungen wie Arthrose, Gicht oder die Morbus Bechterew zu Gelenkschmerzen.

Eine Arthrose gehört zu den sogenannten degenerativen Veränderungen der Gelenke, die zu einer Zerstörung des gesamten Gelenks oder spezieller Bestandteile führen und teilweise durch massive Gelenkschmerzen begleitet sind. In diesem Zusammenhang spielen ein zu hohes Körpergewicht, hormonelle Ursachen, Fehlbelastungen oder Verletzungen der Gelenke eine wichtige Rolle.

Entzündliche rheumatische Entzündungen, die als rheumatoide Arthritis bezeichnet werden, führen zu teilweise sehr starken Gelenkschmerzen. Verletzungen durch Bewegungsabläufe beim Sport, Zeckenbisse oder bakterielle Erkrankungen wie eine Lyme-Arthritis erzeugen Gelenkschmerzen.

Von Gelenkschmerzen (Gelenkentzündung) betroffene Gelenke.

Diagnose und Verlauf

Gelenkschmerzen können unterschiedliche Ausprägungen haben. Meist treten die Beschwerden während oder nach der Bewegung der Gelenke auf. Begleitet werden die Schmerzen häufig von Schwellungen, Gelenksteifigkeit und daraus resultierenden Bewegungseinschränkungen. Im weiteren Verlauf kann es sogar zu einer Deformierung betroffener Gelenkregionen kommen. In schlimmen Fällen führen die Schmerzen zu einer völligen Bewegungs- und Mobilitätsunfähigkeit.

Die Ursachen für Gelenkschmerzen können sehr vielschichtig sein. Häufig sind entzündliche Erkrankungen (Rheuma) oder Arthrose der Grund für die Schmerzen. Grundsätzlich ist es wichtig, bei länger anhaltenden Beschwerden möglichst frühzeitig einen Arzt aufzusuchen. Je schneller eine Diagnose gestellt wird, desto eher kann der Patient auf Schmerzfreiheit hoffen. Zur Analyse möglicher Grunderkrankung kann eine Blutuntersuchung und/oder bildgebende Verfahren wie z.B. Röntgen oder Magnetresonanztomographie (MRT) eingesetzt werden.

Behandlung und Therapie

Neben natürlichen Heilmitteln und Verfahren spielen bei der Behandlung der Gelenkschmerzen gleichsam wirkungsvolle Hausmittel eine Rolle. Neben der ursächlichen ist gleichsam die symptomatische Therapie bei Gelenkschmerzen notwendig.

In diesem Zusammenhang sind insbesondere solche Medikamente angebracht, die eine Linderung der Schmerzen und einen Rückgang von Schwellungen in den Gelenken ermöglichen. Darüber hinaus spielen bei Gelenkschmerzen auch Arzneimittel eine wichtige Rolle, welche eine entzündungshemmende Eigenschaft besitzen. Hier muss abgewogen werden, ob es sich um akute oder chronische Gelenkschmerzen handelt. Außerdem variieren die therapeutischen Maßnahmen bei Gelenkschmerzen zwischen allgemeinen Maßnahmen und sogenannte weiterführenden Behandlungen.

In den überwiegenden Fällen empfehlen die Fachärzte eine Ruhigstellung der Gelenke. Neben einer Kühlung kann auch eine Erwärmung der Gelenke eine Beschwerdefreiheit unterstützen. Aufgrund der unterschiedlichen Ursachen müssen diese behoben oder reduziert werden, um Gelenkschmerzen zu beseitigen. In vielen Fällen sind operative Eingriffe hilfreich. Häufig gilt es, bei Gelenkschmerzen die beteiligten Elemente des umliegenden Halteapparates wie Bänder, Muskeln und Sehnen zu behandeln.

Rezeptfreie Medikamente gegen Gelenkschmerzen


Vorbeugung

Die vorbeugenden Maßnahmen gegen Gelenkschmerzen basieren auf einer regelmäßigen und angemessenen körperlichen Bewegung. Bei sportlicher Betätigung und im Alltag sollte darauf geachtet werden, dass keine monotonen und einseitigen Bewegungsabläufe auftreten, die zu einer Überbeanspruchung einiger Gelenksbereiche führen.

Irrtümlicherweise sind dies nicht nur Sportarten wie Tennis und Golf, sondern gleichsam das Fahrradfahren und das Joggen. Ungeeignete Schuhe tragen ebenfalls dazu bei, dass Gelenkschmerzen auftreten. Daher ist es wichtig, die richtigen Laufschuhe auszuwählen sowie die richtige Lauftechnik durchzuführen.

In diesem Zusammenhang sind gelenkschonende Sportarten wie Schwimmen, Wassergymnastik, Nordic Walking und Wandern geeignet, um Gelenkschmerzen vorzubeugen. Außerdem ist es günstig, ein Übergewicht zu reduzieren, um die Belastung der Gelenke zu verringern.

Bücher über Gelenkerkrankungen

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Gelenkschmerzen?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?