Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 17. Juni 2015
Gesundpedia.deHausmittel Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung

Kehlkopfentzündungen können durch Rauchen, das Einatmen von Reizstoffe oder Rauch, Überbeanspruchung, Virusinfekte oder Erkältungen verursacht werden. Das wichtigste Heilmittel ist Schweigen. Denn selbst Flüstern beansprucht die Stimmbänder stark und kann zu einer Verschlimmerung führen. Verschiedene Hausmittel können zu einer Besserung führen.

Inhaltsverzeichnis

Was hilft gegen Kehlkopfentzündung?

  • Ein Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung ist Trinken. Denn bei einer Kehlkopfentzündung sollte der Rachen möglichst andauernd feucht gehalten werden. Wasser, aber auch Hühnerbrühe, helfen den Rachen mit Feuchtigkeit zu benetzen.
  • Ein weiteres Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung ist das Inhalieren von heißem Dampf. Einfach heißes Wasser in eine Schüssel geben und den Kopf in gewissen Abstand (Vorsicht man kann sich auch an Dampf verbrennen!) darüber halten. Durch den Dampf wird der Rachen befeuchtet und die Heilung beschleunigt. Um den Heilungsprozess noch zu verstärken, können ätherische Öle in das Wasser gegeben werden. Am besten helfen entzündungshemmende Öle wie Sandelholz, Kamille oder Lavendel.
  • Rauchen ist wohl das kontraproduktivste Mittel bei einer Kehlkopfentzündung. Damit sollte unbedingt aufgehört werden. Auch rauchige Orte wie Bars oder Restaurants sollten während der Entzündung gemieden werden.
  • Ein weiteres Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung sind Luftbefeuchter. Am beste im Schlafzimmer eine Schüssel mit Wasser auf die Heizung stellen, damit die Luft im Raum feucht gehalten wird.

Schnelle Hilfe bei Kehlkopfentzündung

  • Wer unter einer Kehlkopfentzündung leidet, sollte jegliches Reden und vor allem auch Husten vermeiden. Alleine sich zu räuspern kann die Stimmbänder schädigen. Am besten probieren der Versuchung des Hustens oder Räusperns zu widerstehen und einen Schluck Wasser zu trinken oder nur zu schlucken.
  • Schnelle Hilfe bei Kehlkopfentzündung bietet ein Halswickel. Einfach ein Geschirrhandtuch in den Tee von Salbe, Königskerze oder Thymian legen. Anschließend auswringen und um den Hals wickeln. Am besten noch außen rum ein trockenes Handtuch wickeln, damit die Wärme länger anhält.
  • Bei einer Kehlkopfentzündung sollte darauf geachtet werden, dass durch die Nase geatmet wird. Denn auf diesem Weg wird die Luft automatisch befeuchtet. Wenn jedoch durch den Mund geatmet wird, trifft trockene Luft direkt auf den Kehlkopf, wodurch die Entzündung verschlimmert werden kann.

Rezeptfreie Medikamente gegen Kehlkopfentzündung


Alternative Heilmittel

  • Omas Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung ist Zwiebelsaft. Es werden 2 Teelöffel des Saftes getrunken. Anschließen hilft ein Teelöffel Honig um den unangenehmen Geschmack loszuwerden. Um den Saft aus der Zwiebel zu kriegen, gibt es einen einfachen Trick: einfach eine halbe Zwiebel zwischen 2 Teller legen und diese dann zusammendrücken.
  • Weitere alternative Heilmittel gegen Kehlkopfentzündungen sind Tees mit Königskerze oder Andorn. Königskerze ist eine Pflanze der Braunwurzgewächse und wird schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze eingesetzt. Die Pflanze enthält einen gallertartigen Schleim, welcher entzündetes Körpergewebe beruhigt. Der Andorn aus Südeuropa ist auch eine Heilpflanze und ist Inhaltsstoff vieler Hustenbonbons. Es gibt fertige Tees und lose getrocknete Kräuter in Reformhäusern zu kaufen. Für beide Tees werden 2 Teelöffel des getrockneten Tees in 200 ml heißem Wasser für 10 Minuten ziehen gelassen. Täglich können bis zu 4 Tassen getrunken werden.
  • Ein uraltes Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung ist folgende Mixtur: 1 Teelöffel Zitronensaft, 1 Esslöffel Honig und eine Prise Cayennepfeffer. Von dieser Lösung können über den Tag verteilt mehrere Schlückchen genommen werden.

Weitere Informationen sind unter Kehlkopfentzündung zu finden. Eine normale Kehlkopfentzündung geht nach 4 bis 5 Tagen von alleine weg. Doch wenn auch nach 6 Tagen die Heiserkeit nicht besser wird, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Vor allem bei Rauchern besteht die Gefahr an Kehlkopfkrebs zu erkranken. Außerdem sollte ein Arzt konsultiert werden, wenn Blut gehustet wird oder sehr starke Halsschmerzen hinzukommen.

Bücher über Kehlkopfentzündung

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Hausmittel gegen Kehlkopfentzündung?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?