Blutungen am Ende der Schwangerschaft

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 11. Februar 2015
Gesundpedia.deKrankheiten Blutungen am Ende der Schwangerschaft

Bei Blutungen am Ende der Schwangerschaft kommt es zu einem Blutverlust über die Vagina. In vielen Fällen deutet dies auf den Beginn der Geburt hin; es kann sich jedoch auch um eine schwerwiegende Schwangerschaftskomplikation handeln.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Blutungen am Ende der Schwangerschaft?

Blutungen am Ende der Schwangerschaft treten ab Ende der 37. Schwangerschaftswoche auf. Dabei kommt es zu einem Blutverlust über die Scheide der Schwangeren. Eine Blutung am Ende der Schwangerschaft kann harmlos sein oder eine gefährliche Komplikation anzeigen.

Treten die Blutungen kurz vor dem Geburtstermin auf, handelt es sich meist um sogenannte Zeichnungsblutungen; diese zeigen den Beginn der Geburt an und sind harmlos. Bei Blutungen am Ende der Schwangerschaft muss stets ein Arzt aufgesucht werden, da auch eine schwere Schwangerschaftskomplikation vorliegen kann.

Ursachen

Es gibt viele mögliche Ursachen für Blutungen am Ende der Schwangerschaft. Sehr häufig handelt es sich dabei um leichte Blutungen, die bei der Öffnung des Muttermundes auftreten und den Beginn der Geburt einleiten. Solche Zeichnungsblutungen sind nicht gefährlich.

Eine sehr ernste Ursache für Blutungen am Ende der Schwangerschaft ist die Placenta praevia. Dabei befindet sich die Plazenta direkt am Ausgang der Gebärmutter und nicht wie üblich am Rand. Die Blutungen können bei einer Placenta praevia sehr stark sein, sind meist jedoch mit keinen Schmerzen verbunden. Blutungen am Ende der Schwangerschaft können ihre Ursache auch in Störungen der Blutgerinnung haben.

Dies tritt vor allem bei Frauen, die unter Präeklampsie leiden, auf. Leidet die Schwangere neben der Blutung auch unter Schmerzen, kann die Ursache eine Ablösung der Plazenta sein. Blutungen am Ende der Schwangerschaft können jedoch auch Ursachen haben, die nicht mit der Schwangerschaft in Verbindung stehen. So kann eine vaginale Blutung z. B. im Rahmen einer Blasenentzündung auftreten.

Symptome und Verlauf

Typische Symptome von Blutungen am Ende der Schwangerschaft:

Das Hauptsymptom bei Blutungen am Ende der Schwangerschaft ist der Austritt von Blut aus der Vagina. Die Blutung kann sehr leicht sein oder stark. Handelt es sich um eine Zeichnungsblutung, ist das Blut meist mit Schleim vermischt und eher dunkel gefärbt. Bei einer Zeichnungsblutung ist die austretende Blutmenge typischerweise klein.

Bei einer Placenta praevia können starke Blutungen auftreten, die zu Kreislaufproblemen und Bewusstlosigkeit führen. Auch Blutgerinnungsstörungen können zu schweren Blutungen führen. Blutungen am Ende der Schwangerschaft können von wehenartigen Unterbauchschmerzen begleitet sein. Der Verlauf ist abhängig von der Ursache. Leichte Blutungen sind häufig ungefährlich. Schwere Blutungen lösen nicht selten einen Schock bei der Mutter aus.

Diagnose

Die Diagnosestellung bei Blutungen am Ende der Schwangerschaft erfolgt hauptsächlich durch eine Ultraschalluntersuchung. Zuerst erhebt der behandelnde Arzt jedoch eine Anamnese. Dabei fragt er nach den genauen Beschwerden und Vorerkrankungen. Im Rahmen der Ultraschalluntersuchung sucht der Gynäkologe nach dem Auslöser der Beschwerden. Eine Tastuntersuchung der Scheide kann durchgeführt werden; in einigen Fällen ist diese jedoch kontraindiziert.

Ist die genaue Ursache für die Blutungen am Ende der Schwangerschaft unklar, sollte keine Untersuchung des Muttermundes stattfinden. Um festzustellen, wie gut die Plazenta in der Gebärmutterwand verankert ist bzw. ob eine Placenta praevia vorliegt, wird eine farbkodierte Doppler-Sonografie durchgeführt. In manchen Fällen ist eine Magnetresonanztomographie notwendig, um die genaue Ursache feststellen zu können.

Behandlung

Die Behandlung von Blutungen am Ende der Schwangerschaft richtet sich nach der zugrundeliegenden Ursache. Handelt es sich um eine Zeichnungsblutung, welche die Geburt einleitet, ist keinerlei Behandlung notwendig. Zeichnungsblutungen sind ein normaler Bestandteil des Geburtsbeginns und stellen keinerlei Gefahr für die Mutter oder das Baby dar. Da Zeichnungsblutungen zu Beginn der Geburt stattfinden, sollte die betroffene Frau umgehend ins Krankenhaus eingewiesen werden.

Bei einer Blasenentzündung mit leichten Blutungen ist meist eine Therapie mit Antibiotika notwendig. Handelt es sich bei den Blutungen um eine Schwangerschaftskomplikation, kann es notwendig sein, dass die Mutter stationär aufgenommen wird. Dies ist besonders dann notwendig, wenn die Blutungen stärker werden. Bei stärkeren Blutungen entscheidet der behandelnde Gynäkologe, ob der Verlauf weiter beobachtet wird oder ob die Entbindung eingeleitet werden muss. Ist der Geburtstermin sehr nahe, wird meist ein Kaiserschnitt durchgeführt. Damit wird verhindert, dass Mutter oder Kind Schaden nehmen.

Je nach Ursache der Blutungen ist eventuell eine vaginale Geburt möglich. Bei einer Placenta praevia muss jedoch ein Kaiserschnitt durchgeführt werden. Eine Bluttransfusion ist dann notwendig, wenn die werdende Mutter bereits viel Blut verloren hat. Bei starken Blutungen mit schockähnlichem Zustand kann auch das Anhängen von Infusionen notwendig sein, um den Verlust an Volumen auszugleichen und den Kreislauf zu stabilisieren.

Rezeptfreie Medikamente gegen Blutungen am Ende der Schwangerschaft


Vorbeugung

Es gibt keine Standardmaßnahme, um Blutungen am Ende der Schwangerschaft zu verhindern. Allgemein sollten Schwangere Frauen auf ihre Ernährung achten und keine für das Baby giftigen Substanzen wie Alkohol zu sich nehmen.

Darüber hinaus sollten in diesem Zusammenhang Schwangere das Heben und Tragen von schweren Gegenständen vermeiden. Werdende Mütter sollten außerdem die vorgeschriebenen Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen, um mögliche Probleme frühzeitig erkennen und behandeln zu können.

Bücher über Blutungen am Ende der Schwangerschaft

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Blutungen am Ende der Schwangerschaft?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?