Kreisrunder Haarausfall

Letzte Aktualisierung am 8. Juli 2018 | Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher.
Gesundpedia.deKrankheitenKreisrunder Haarausfall

Schönes Haar ist ein ganz wesentlicher Bestandteil des Aussehens und gehört für fast alle Menschen zu einem idealen Erscheinungsbild dazu. Sind das Wachstum und die Beschaffenheit des Haares dadurch geschädigt, dass ein kreisrunder Haarausfall vorliegt, sind die Betroffenen sehr unglücklich und leiden stark. Kreisrunder Haarausfall lässt sich jedoch gut behandeln.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Kreisrunder Haarausfall?

Ein kreisrunder Haarausfall ist häufig stressbedingt. Meistens lässt sich der Haarausfall gut behandeln.

Eine massive Einschränkung der Psyche und des allgemeinen Wohlbefindens bringt ein kreisrunder Haarausfall mit sich. Kreisrunder Haarausfall oder Alopecia areata kann sowohl Frauen als auch Männer, junge und ältere Menschen und sogar schon Kinder betreffen. In der Medizin und der Kosmetik ist kreisrunder Haarausfall als entzündliche Erscheinung bekannt, welche zu einer fehlenden Behaarung der betroffenen Areale führen. Recht häufig kommt ein kreisrunder Haarausfall akut und ganz überraschend, sodass die meisten Betroffenen mit der Situation sehr überfordert sind.

Ursachen

Kreisrunder Haarausfall kann sich einstellen, wenn psychische Erkrankungen oder plötzliche traumatische Erlebnisse vorliegen. Darüber hinaus ist eindeutig erwiesen, dass kreisrunder Haarausfall hormonell bedingt ist und durch eine Schwangerschaft oder die Wechseljahre bei Frauen und Männern auftreten kann. Durch die Inhaltsstoffe in Arzneimitteln kann kreisrunder Haarausfall als unerwünschte Nebenwirkung ausgelöst werden.

Typisch ist Haarausfall bei Antidepressiva oder Fettsenkern (Cholesterinsenker). Durch allergische Erkrankungen, Ekzeme oder Kopfhautwunden kann kreisrunder Haarausfall ebenfalls entstehen.

Kreisrunder Haarausfall kann auch die Folge einer genetisch gegebenen Bereitschaft sein oder durch Erkrankungen des körpereigenen Immunsystems hervorgerufen werden. Sogar einige Lebensmittel stehen in Verdacht, dass kreisrunder Haarausfall entstehen kann.

Verschiedene Stoffwechselerkrankungen, entzündlich rheumatische Krankheitsverläufe sowie chronische Störungen der Darmtätigkeit, zu denen vorrangig die Colitis ulcerosa gehört, verursachen ebenfalls unter Umständen einen kreisrunden Haarausfall. Kreisrunder Haarausfall basiert in zahlreichen Fällen auf einer gestörten Funktion der Schilddrüse und auf Vergiftungen.

Wann zum Arzt?

Kreisrunder Haarausfall bedarf nicht unbedingt einer ärztlichen Abklärung. Oft ist Haarausfall genetisch bedingt oder auf den natürlichen Alterungsprozess zurückzuführen. Wenn die Haare plötzlich lichter werden, sollte allerdings ein Arzt zurate gezogen werden. Dies gilt vor allem dann, wenn weitere Symptome wie brüchiges Haare, schuppige Kopfhaut oder Schmerzen auftreten. Sollte der kreisrunde Haarausfall mit Vernarbungen der Kopfhaut einhergehen, liegt womöglich eine Autoimmunreaktion zugrunde, die ärztlich untersucht und gegebenenfalls behandelt werden muss.

Kinder und Frauen sollten bei einem akuten Haarausfall zeitnah mit einem Arzt sprechen. Kreisrunder Haarausfall kann auf eine ernste Erkrankung hindeuten, die zügig diagnostiziert werden muss. Ein Mediziner sollte auch eingeschaltet werden, wenn bei Haarausfall nach der Entbindung innerhalb von sechs Monaten keine Normalisierung der Beschwerden stattfindet. Ansonsten muss kreisrunder Haarausfall untersucht und behandelt werden, wenn er für den Betroffenen eine seelische Belastung darstellt. Sollten sich aufgrund des Haarverlustes seelische Ängste, Depressionen und andere psychische Probleme einstellen, ist ein Besuch bei einem Therapeuten angezeigt.

Voranschreitender Haarausfall

Symptome und Verlauf

Erstaunlicherweise existieren mehrere Verlaufsformen, wodurch ein kreisrunder Haarausfall charakterisiert werden kann. So plötzlich und akut wie sich kreisrunder Haarausfall einstellt, so schnell kann er sich auch wieder ausgleichen. Darüber hinaus kann der Haarausfall recht lange andauern und hartnäckig sein.

Patientinnen und Patienten, bei denen kreisrunder Haarausfall aufgetreten ist, geben als Symptome an, dass nach einem anfänglichen Jucken der Kopfhaut die Haare einfach ausgehen. Es bilden sich einzelne kleine Stellen auf dem Kopf, auf denen kreisrunder Haarausfall in stark begrenztem Umfang zu beobachten ist.

Die einzelnen Areale treffen im weiteren Verlauf zusammen, sodass sich großflächige haarlose Herde vorrangig am oberen Hinterkopf ausprägen bei denen kreisrunder Haarausfall auftritt.

Diagnose

Kreisrunder Haarausfall kann zuerst auf der Basis der Anamnese und der Befragung der Betroffenen festgestellt werden. Außerdem zeigt kreisrunder Haarausfall ein klassisches Bild auf der Kopfhaut. Durch die typischen visuellen Anzeichen lässt er sich gut diagnostizieren.

Dermatologen erkennen einen kreisrunden Haarausfall zudem am Wachsen der mit dem Begriff Aufrufungszeichenhaare benannten Haarformen. Kreisrunder Haarausfall ist durch kaum wenige Zentimeter lange, geschädigte Haare gekennzeichnet. Neben den Ausfallstellen am Hinterkopf lassen sich ebenfalls haarlose Bereiche an den Kopfseiten feststellen.

Da ein kreisrunder Haarausfall durch unterschiedliche Merkmale typisiert werden kann, müssen die diagnostischen Erhebungen sich auch auf diese Formen beziehen. Kreisrunder Haarausfall kann sich auch auf die Körperbehaarung im Gesicht und anderen Körperzonen beziehen.

Komplikationen

Ein volles Haar gehört für viele Menschen zu einem idealen Erscheinungsbild dazu. Kommt es zu einem kreisrunden Haarausfall, so ist diese Erscheinung auch mit verschiedenen Komplikationen verbunden. Viele betroffene Personen leiden unter psychischen Problemen oder sogar unter Depressionen, sodass eine entsprechende Behandlung notwendig wird. Wird der Haarausfall durch eine Krankheit hervorgerufen, so tritt sehr häufig ein starker Juckreiz auf. Unter Umständen kommt es zu Rötungen der Kopfhaut, der durch das ständige Kratzen verursacht wird.

Wer diesen Komplikationen entgegenwirken möchte, der sollte bei einem krankheitsbedingten Haarausfall auf eine medikamentöse und ärztliche Behandlung zurückgreifen. Hautirritationen können Sie effektiv und schnell behandelt werden. Wer allerdings auf eine solche Behandlung verzichtet, der muss mit weiteren Komplikationen rechnen. Durch das ständige Kratzen entstehen nicht selten offene Wunden. Gelangen dort Bakterien hinein, dann besteht die Gefahr einer Entzündung samt Eiterbildung. Somit gilt: Auch bei einem kreisrunden Haarausfall sind zahlreiche Komplikationen möglich. Wer mögliche Komplikationen vermeiden möchte, der sollte frühzeitig einen Arzt aufsuchen.

Behandlung und Therapie

Stellt sich kein erneuter Haarwuchs von selbst wieder ein, kann kreisrunder Haarausfall mit unterschiedlichen Mitteln behandelt werden. In diesem Bezug ist nicht nur die Schulmedizin insoweit befähigt, dass kreisrunder Haarausfall behoben werden kann. Kreisrunder Haarausfall kann ebenso mit hoch wirksamen Methoden der Naturheilkunde therapiert werden.

Das Abwarten, bis kreisrunder Haarausfall sich von selbst beheben kann, ist meist dann sinnvoll, wenn es sich um auslösende Faktoren handelt, die bei Stress und Angstsituationen lagen. Gerade Kinder reagieren auf solche Ursachen sehr schnell, sodass sich kreisrunder Haarausfall einstellt. Dies kann auch für Erwachsene gelten, denn die Psyche kann ein Faktor sein, dass der Haarausfall begünstigt wird.

Eine andere Möglichkeit der Therapie basiert auf der Einnahme von Medikamenten und der äußerlichen Anwendung spezieller hoch wirksamer Mittel. Als orale Arzneistoffe, mit denen sich kreisrunder Haarsausfall behandeln lässt, gelten Kortison oder geeignete Immunsuppressiva.

Hier finden Sie Ihre Medikamente


Vorbeugung

Vorbeugende Maßnahmen, mit denen kreisrunder Haarausfall vermieden werden kann, sind bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Da auch psychische Kriterien relevant sind, kann kreisrunder Haarausfall möglicherweise dadurch eingeschränkt werden, wenn eine ausgewogene Lebensweise und ein stressfreier Alltag vorhanden sind.

Darüber hinaus ist es empfehlenswert, bei der Pflege der Haare nicht allzu aggressive Produkte zu stark dosiert und zu häufig anzuwenden. Kreisrunder Haarausfall kann auch eine Reaktion der Kopfhaut sein, welche durch schädliche chemische Substanzen überpflegt, gereizt und somit geschädigt ist.

Quellen

  • Furter, S., Jasch, K.C.: Crashkurs Dermatologie. Urban & Fischer, München 2007
  • Dirschka, T., Hartwig, R., Oster-Schmidt, C. (Hrsg.): Klinikleitfaden Dermatologie. Urban & Fischer, München 2010
  • Herold, G.: Innere Medizin. Selbstverlag, Köln 2013
  • Rassner, G.: Dermatologie – Lehrbuch und Atlas. Urban & Fischer, München 2009
  • Herold, S.: 300 Fragen zur Pubertät. Graefe und Unzer, München 2008
  • Ellsässer, S.: Körperpflege und Kosmetik. Springer, Berlin 2008
  • Abeck, D.: Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin: Klinik, Diagnose, Therapie, Springer Verlag, 2. Auflage, 2011
  • Abeck, D. & Cremer, H.: Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter: Klinik - Diagnose - Therapie, Springer Verlag, 3. Auflage, 2006

Das könnte Sie auch interessieren: