Nagelverformungen

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 30. April 2017
Sie sind hier: Gesundpedia.deSymptome Nagelverformungen

Nagelverformungen können verschiedener Art und Ausprägung sein. Häufig treten Nagelverformungen infolge mechanischer Beanspruchung (Nagelverletzungen) oder als Symptom einer anderen Grunderkrankung auf. Eine erfolgreiche Therapie richtet sich nach den individuellen Ursachen auftretender Nagelverformungen.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Nagelverformungen?

Als Nagelverformungen werden in der Medizin jegliche von der Norm abweichende Veränderungen bezeichnet, die sich an Finger- oder Fußnägeln einstellen. Hierzu zählen beispielsweise Veränderungen der Nagelform, wie etwa durch Furchen oder Rillen. Auch in Rissen oder Ablösungen eines Nagels können sich Nagelverformungen äußern.

Schließlich wird auch eine Zu- oder Abnahme der Nageldicke zu den Nagelverformungen gezählt. Zu beobachten sind Nagelverformungen an der sogenannten Nagelplatte - der Nagelfläche, die sich aus der Nagelwurzel (auch als Nagelmatrix bezeichnet) bildet

Ursachen

Hinter Nagelverformungen können sich verschiedene Ursachen verbergen. Zunächst ist es möglich, dass äußere Belastungen eines Nagels zu Verformungen führen. Zu solchen Belastungen zählen etwa ein anhaltendes Nägelkauen oder ein häufiger Kontakt der Nägel mit chemischen Substanzen wie beispielsweise Lösungsmitteln oder Giften.

Auch Nagelverletzungen durch äußere Krafteinwirkungen können Nagelverformungen hervorrufen. Außerdem sind Nagelverformungen gelegentlich eine Folge verschiedener Mangelerscheinungen; hierzu zählt etwa eine langfristige Unterversorgung des Organismus mit benötigten Vitaminen oder Mineralstoffen.

Während Nagelverformungen des Weiteren durch eine längerfristige Einnahme verschiedener Medikamente begünstigt werden können, sind die Verformungen häufig auch ein Symptom zugrunde liegender Erkrankungen. Zu solchen Erkrankungen zählen beispielsweise Infektionen von Nagelplatte und/oder Nagelwurzel; hervorgerufen werden können entsprechende Infektionserkrankungen etwa durch Bakterien, Pilze oder weitere Keime.

Andere Grunderkrankungen, die in einigen Fällen Nagelverformungen nach sich ziehen, sind beispielsweise Durchblutungsstörungen, Erkrankungen von Herz, Lunge, Leber oder Niere, Schuppenflechte (Psoriasis) oder Lungen- und Lebererkrankungen. Auch Störungen des Hormonhaushaltes, HIV-Infektionen oder Tumore des Nagelbettes können Nagelverformungen bedingen.

Wann zum Arzt?

Leichte Veränderungen von Fuß- oder Fingernägeln, wie zum Beispiel oberflächliche Furchen oder Grübchen, sind in aller Regel auf mechanische Verletzungen zurückzuführen und völlig harmlos. Verändert sich aber die Gestalt des Nagels und bildet sich ein sogenannter Löffel- oder Uhrennagel heraus, sollte zeitnah ein Arzt aufgesucht werden.

Wächst ein Nagel bereits falsch aus der Nagelplatte heraus und splittert, kann es sich um eine Anlagestörung handeln, die ärztlich abgeklärt werden muss. Geht die Nagelverformung mit einer Verletzung des Nagelbettes einher, kann die Wunde sich entzünden, wenn keine professionelle Versorgung der Verletzung erfolgt.

Wenn sich Form und Farbe der Nägel stark verändern, sollte zeitnah ein Dermatologe aufgesucht werden. Pilze dringen häufig über eine geschädigte Nagelplatte in das Nagelbett ein und bewirken derartige Veränderungen. Da Nagelpilze hoch ansteckend sind und auch andere Körperregionen befallen können, ist hier rasche Hilfe erforderlich. Der Arzt erklärt außerdem, welche Hygienemaßnahmen notwendig sind, um eine Ansteckung von Familienmitgliedern zu verhindern. Ein Arzt sollte außerdem immer dann konsultiert werden, wenn ein verformter Nagel beginnt sich abzulösen.

Symptome und Verlauf

Schuppenflechte (Psoriasis) unter den Nägeln als Ursache für Nagelverformungen.

Symptome, die mit Nagelverformungen einhergehen, unterscheiden sich in Abhängigkeit von Art und Ursache einer jeweiligen Verformung. Sind Nagelverformungen die Folge von Grunderkrankungen, so werden die optisch erkennbaren Verformungen in der Regel von Symptomen begleitet, die typisch für die vorliegende Grunderkrankung sind.

Nagelverformungen, die sich auf die Nageloberfläche beschränken (wie beispielsweise auftretende Rillen), verlaufen meist ohne lokale Schmerzen; verschiedene Nagelbettinfektionen, die zu Nagelverformungen führen, können dagegen gelegentlich schmerzhaft sein.

Der individuelle Verlauf von Nagelverformungen richtet sich meist nach Verformungsursache bzw. vorhandenen Interventionsmöglichkeiten; können Ursachen von Verformungen behoben werden, erfolgt häufig auch ein intaktes Nachwachsen betroffener Nägel.

Diagnose

Möchte ein behandelnder Arzt die Ursache auftretender Nagelverformungen diagnostizieren, so beginnt er meist mit einer ausführlichen Patientenbefragung. Hierbei werden beispielsweise ungefährer Beginn und Dauer vorliegender Nagelverformungen erfragt. Häufig erkundigt sich ein diagnostizierender Arzt außerdem nach möglichen Grunderkrankungen und/oder häufigen Belastungen der Nägel (beispielsweise durch Nägelkauen).

In der Folge werden vorliegende Nagelverformungen in der Regel mithilfe einer Lupe näher betrachtet. Blutuntersuchungen oder Abstriche betroffener Nägel können beispielsweise Aufschluss geben über eventuell vorliegende Nagelinfektionen. Bei Verdacht auf einen vorliegenden Nagelbetttumor ist unter anderem eine Biopsie (Entnahme einer Gewebeprobe) diagnostisch sinnvoll.

Komplikationen

Bei Nagelverformungen kann es nur zu wenigen Komplikationen kommen. Dies liegt vor allem daran, dass ein Nagel bei sehr starken Nagelverformungen komplett entfernt werden kann und dann wieder nachwächst. Für die meisten Menschen wirken Nagelverformungen unästhetisch und können daher zu einem verminderten Selbstwertgefühl führen. Dies tritt vor allem bei den Fingernägeln relativ häufig auf, wenn der Patient an den Nägeln kaut. Hier können Depressionen und Mobbing als Folge aufkommen, wenn die Nagelverformungen nicht behandelt werden. Für den Körper selbst stellen die Nagelverformungen keine besondere Gefahr dar. Wird allerdings die Psyche dadurch belastet, so sollte ein Psychologe aufgesucht werden.

Die Behandlung selbst erfolgt mit Hilfe von Medikamenten, die auf den Nagel aufgetragen werden und führt in den meisten Fällen zu einem Erfolg. Hier treten keine besonderen Komplikationen auf. Sollte der Nagel durch einen Pilz infiziert sein, so wird ein Antibiotikum vom Arzt verschrieben. Dieses beseitigt die Nagelverformungen innerhalb von ungefähr einer Woche. Es bleiben in der Regel keine sichtbaren Schäden am Nagel nach Nagelverformungen zurück. In einigen Fällen muss der Nagel oder in Teil von diesem operativ entfernt werden. Dies erfolgt unter einer örtlichen Narkose und führt damit nicht zu Schmerzen.

Behandlung und Therapie

Eine erfolgreiche Therapie vorliegender Nagelverformungen gestaltet sich interindividuell verschieden und orientiert sich vor allem an der jeweiligen Verformungsursache. Treten bei einem Patienten lediglich sehr geringe Nagelverformungen auf, denen keine Erkrankung zugrunde liegt, ist den Verformungen häufig mit sogenannten Nageltherapeutika zu begegnen.

Nageltherapeutika zur Behandlung brüchiger Nägel aufgrund Mineralstoffmangels enthalten beispielsweise Mineralien wie Kalzium. Entsprechende Wirkstoffe tragen dazu bei, körperliche Mangelzustände auszugleichen und auf diese Weise Nagelverformungen zu beheben.

Infektionen von Nagelplatte bzw. Nagelbett, die Nagelverformungen hervorgerufen haben, werden in einem ersten Schritt häufig mithilfe von Desinfektionsmitteln behandelt. Entsprechende Mittel werden in der Regel direkt auf den betroffenen Nagel aufgetragen. Damit die desinfizierenden Wirkstoffe den Infektionsherd erreichen können, wird die Nagelplatte eines Betroffenen gelegentlich minimal eingeschnitten.

Zeigen angewendete Desinfektionsmittel beim Betroffenen keine ausreichende Wirkung, können verantwortliche Erreger in einem nächsten Schritt gezielt bekämpft werden; haben beispielsweise Bakterien Infektionen und einhergehende Nagelverformungen hervorgerufen, finden antibiotische Mittel Anwendung, gegen Pilzinfektionen können etwa pilztötende Wirkstoffe eingesetzt werden.

Sind Nagelverformungen einzelner Nägel sehr stark ausgeprägt, so kann es im Einzelfall notwendig sein, den betroffenen Nagel oder Teile des Nagels zu entfernen. So hat der Nagel die Möglichkeit, ohne Verformungen nachzuwachsen. Treten Nagelverformungen infolge zugrunde liegender Erkrankungen auf, die sich nicht auf den Nagelbereich beschränken, besteht ein hauptsächliches Therapieziel meist in der Behandlung dieser Grunderkrankung.



Vorbeugung

Je nach Faktoren, die beim Einzelnen zu Nagelverformungen führen können, sind verschiedene vorbeugende Maßnahmen möglich. Körperlichen Mangelzuständen ist beispielsweise durch gezielte Ernährungsumstellung zu begegnen. Wirken häufig chemische Substanzen auf die Nägel ein, so kann (sofern möglich) Schutzkleidung oder das Meiden entsprechender Substanzen Nagelverformungen entgegenwirken. Nagelverformungen aufgrund vorliegender Grunderkrankungen ist vornehmlich durch eine frühzeitige Behandlung der entsprechenden Erkrankung vorzubeugen.

Bücher über Nagelpilz

Quellen

  • Furter, S., Jasch, K.C.: Crashkurs Dermatologie. Urban & Fischer, München 2007
  • Dirschka, T., Hartwig, R., Oster-Schmidt, C. (Hrsg.): Klinikleitfaden Dermatologie. Urban & Fischer, München 2010
  • Herold, G.: Innere Medizin. Selbstverlag, Köln 2013
  • Rassner, G.: Dermatologie – Lehrbuch und Atlas. Urban & Fischer, München 2009
  • Herold, S.: 300 Fragen zur Pubertät. Graefe und Unzer, München 2008
  • Ellsässer, S.: Körperpflege und Kosmetik. Springer, Berlin 2008
  • Abeck, D.: Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin: Klinik, Diagnose, Therapie, Springer Verlag, 2. Auflage, 2011
  • Abeck, D. & Cremer, H.: Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter: Klinik - Diagnose - Therapie, Springer Verlag, 3. Auflage, 2006

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Nagelverformungen?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?