Hausmittel gegen brüchige, rissige Nägel (Nagelprobleme)

Letzte Aktualisierung am 19. Oktober 2017 | Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher.
Gesundpedia.deHausmittelHausmittel gegen brüchige, rissige Nägel (Nagelprobleme)

Nagelprobleme können brüchige Nägel, verfärbte Nägel oder Rillen in den Nägeln sein. Hauptsächlich ist die Ernährung für den Zustand unserer Nägel verantwortlich. Damit Nägel eine gepflegte Erscheinung haben sind hier einige Tipps und Hausmittel gegen brüchige, rissige Nägel und Nagelprobleme zu finden.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Brüchige, rissige Nägel?

Risse, Dellen und Fugen in den Fingernägeln beeinträchtigen das äußere Erscheinungsbild. Doch nicht nur aus optischen Gründen legen viele Menschen Wert auf gepflegte Hände. Brüchige Nägel beeinträchtigen auch den Alltag, wenn sie bei leichten Arbeiten schnell absplittern oder man mit angerissenem Nagel an der Kleidung hängen bleibt und die Verletzung so noch verschlimmert. Das kann sehr schmerzhaft sein und auch zu Entzündungen führen.

Wer ist betroffen?

Längsseitige Rillen oder Absplitterungen sind keine Seltenheit. Tatsächlich leidet rund jeder Fünfte hierzulande unter Nagelproblemen. Für Frauen, die etwa doppelt so häufig betroffen sind wie Männer, kommt hinzu, dass Nagellacke nicht mehr so gut halten und frisch manikürte Nägel schnell wieder ungepflegt aussehen. Medizinisch wird zwischen zwei Hauptsymptomen unterschieden: längsseitige Rillen von der Nagelhaut in Richtung Fingerkuppe (Onychorrhexis) und quer verlaufende Absplitterungen vom freien Nagelrand aus (Onychoschisis). Beides kann sowohl an den Finger- als auch an den Fußnägeln auftreten.

Ursachen

Nagelprobleme sind auf eine Reihe verschiedener Ursachen zurückzuführen. Wessen Hände beispielsweise vermehrt mit Wasser und Spül- oder Waschmitteln in Berührung kommen, läuft Gefahr, dass Haut und Nägel austrocknen und somit rissig werden. Auch der Kontakt mit Lösungsmitteln oder Laugen schädigt die Hornschicht und macht sie anfällig. Künstliche Fingernägel mit Shellac sowie die acetonhaltigen Ablösemittel und der häufige Gebrauch von Nagellackentferner lassen Nagel spröde und brüchig werden. Dies beeinträchtigt zudem den natürlichen Schutzschild gegen Keime. Ein ähnliches Risiko entsteht durch kleine Verletzungen bei unsachgemäßer Pedi- und Maniküre.

Manche Erkrankungen bringen Nagelprobleme mit sich. Ganz offensichtlich lässt sich das beim Nagelpilz erkennen. Doch auch Schuppenflechte, Hautekzeme sowie rheumatoide Arthritis, eine chronisch entzündliche Gelenkerkrankung, können rissige Nägel begünstigen. Gleiches gilt für Schilddrüsenprobleme: Sowohl eine Über- als auch eine Unterfunktion schlägt sich nicht selten auf den Fingernägeln nieder.

Schließlich kann auch ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen Ursache für brüchige Nägel sein. Als Wachstumsförderer der Keratinplatten sind hier Biotin, Zink und Silizium (Kieselsäure) zu nennen. Sie werden über die Nahrung aufgenommen. Wer zudem an rissigen Mundwinkeln, Müdigkeit und Frieren leidet, sollte seine Eisenwerte überprüfen lassen. Eisen sorgt nämlich nicht nur für den Sauerstofftransport im Blut, sondern auch für stabile und elastische Nägel.

Was hilft gegen brüchige, rissige Nägel (Nagelprobleme)?

  • Die Nagelhaut ist wichtig und hilft auf natürliche Weise gegen Nagelprobleme. Aus diesem Grund sollte man es unterlassen die Nagelhaut zu schneiden. Sie ist eine natürliche Schutzbarriere gegen Keime und Pilze.
  • Biotin ist ein wunderbares Heilmittel gegen Nagelprobleme. Schon seit langem wird es eingesetzt um Pferdehufe zu stärken, doch jetzt hat man herausgefunden, dass es auch bei Menschennägeln hilft. Es können biotinreiche Nahrungsmittel wie Nüsse, Gerste, Soja und Reis vermehrt gegessen werden. Doch ist der Gehalt des Biotins nicht sehr hoch. Für eine höhere Konzentration des Biotins gibt es aber auch Fertigpräparate. Von diesen sollten täglich etwa 300 Mikrogramm zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Diese Methode ist besonders bei brüchigen Nägeln hilfreich. Besserungen sind allerdings erst nach etwa einem halben Jahr bemerkbar.
  • Bei nassen Hausarbeiten und vor allem beim Abspülen ist es wichtig Gummihandschuhe zu tragen, da sonst Nagelprobleme auftreten und verstärkt werden können.

Schnelle Hilfe

  • Gegen Nagelprobleme, wie brüchige und trockene Nägel ist es ein sehr gutes Hausmittel sich die Hände über Nacht mit Vaseline einzureiben. Am besten trägt man dann noch Baumwollhandschuhe über den Händen, dadurch kann mehr Vaseline einziehen und es landet nicht alles auf der Bettdecke.
  • Nagellackprodukte, die Aceton oder Formaldehyd als Inhaltsstoff haben, sollten egal ob mit oder ohne Nagelproblemen gemieden werden, da sie die Nägel stark austrocknen. Besser sind Produkte die als Basis Acetat haben.
  • Wenn man unter dem Nagelproblem Fußpilz leidet, gibt es pilzhemmendes Puder, welches gegen den Pilzbefall hilfreich ist. Dieses Puder kann in die Socken gestreut werden und saugt dort Feuchtigkeit auf. Außerdem ist es bei Fußpilz wichtig luftdurchlässige Schuhe zu tragen und die Socken mehrmals am Tag zu wechseln.



Alternative Heilmittel

  • Ein alternatives Heilmittel gegen brüchige, rissige Nägel ist Brennnessel- oder Schachtelhalmtee. In diesen Tees sind Mineralstoffe und Kieselsäure enthalten, welche die Nägel für ihr Wachstum benötigen. Jeden Tag sollte eine Tasse des Tees getrunken werden. Er ist in Reformhäusern und Onlineapotheken erhältlich.
  • Nachtkerzenöl ist eine Quelle für essenzielle Fettsäuren und es können dreimal täglich bis zu 1000 mg davon zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Brüchige und rissige Nägel weisen oft auf eine Ernährung hin, bei der zu wenig essenzielle Fettsäuren eingenommen werden. Andere Lebensmittel, wie Makrele, Lachs, Sardine, Leinsamen und Leinöl enthalten viele dieser gesunden Fettsäuren. Leinsamen kann man sehr gut in ein Frühstücksmüsli mischen und anstatt Sonnenblumenöl ist Leinöl eine leckere Alternative für den Salat.
  • Wenn sich auf den Nägeln weiße Flecken befinden, ist dies oft ein Hinweis auf einen Zinkmangel. Zink ist besonders viel in Leber, Rind- und Schweinefleisch, Meeresfrüchten und Eiern enthalten. Außerdem sind Bohnen, Weizenkeime und auch Nüsse reich an Zink.
  • Wenn der Nagel mit einem Nagelpilz befallen ist, ist Teebaumöl ein wunderbares alternatives Heilmittel. Teebaumöl ist ein natürliches Antiseptikum und tötet Bakterien und Pilze ab. Täglich sollten ein bis zwei Tropfen des Teebaumöles auf den verfärbten Nagel getropft werden. Am wirkungsvollsten ist diese Methode, wenn der Nagel nach einer Dusche oder einem Bad etwas aufgeweicht ist.

Weitere Informationen sind unter Nagelpilz und Brüchige Fingernägel zu finden. Üblicherweise sind Nagelprobleme ein kosmetisches und kein medizinisches Problem. Doch wenn es sich um einen Nährstoffmangel oder eine Nagelpilzinfektion handelt, sollte ein Arzt um Rat gefragt werden.

Bücher über Nagelpfege und Nagelprobleme

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Hausmittel gegen brüchige, rissige Nägel (Nagelprobleme)?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?