Reiseapotheke - Gesund durch den Urlaub


Experte: Dr. med. Nonnenmacher
Autor: Medizinredaktion
Aktualisiert am: 28. September 2018

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Damit Sie im Notfall trotzdem schnell reagieren können, sollten Verbandmaterialien und Medikamente im Koffer nicht fehlen. Vor allem bei Fernreisen ist eine Reiseapotheke wichtig!

Inhaltsverzeichnis

Warum ist eine Reiseapotheke sinnvoll?

Eine Reiseapotheke sollte Verbandmaterial, Wunddesinfektion und wichtige Medikamenten enthalten.

Zwar verfügen die meisten Urlaubsorte über ein gutes Netz an Apotheken. Doch die wichtigsten Medikamente sollten in keiner Reiseapotheke fehlen. Dies ist vor allem wichtig, wenn Sie in Länder mit unzureichender medizinischer Versorgung reisen. Darüber haben dieselben Medikamente häufig andere Namen oder eine andere Dosierung. Auch die Verständigung in der Apotheke ist nicht immer einfach.

Eine eigene Reiseapotheke kann bei einfachen Krankheiten oder Verletzungen schnell und unkompliziert helfen, sodass man anschließend den Urlaub entspannt weiter genießen kann. Zu den häufigsten Krankheiten im Ausland, v.a. bei Fernreisen zählen Erkältungen und Magen-Darm-Infektionen.

Schutz vor Erkältungen

Reisende bekommen in warmen Regionen schnell eine Erkältung. Grund sind die verschiedenen Wechsel zwischen der heißen Außentemperatur und extrem niedrig geschalteten Klimaanlagen in Bussen oder öffentlichen Gebäuden. Packen Sie daher stets auch längere Kleidung zum Überziehen in den Koffer. Eine dünne Jacke eignet sich gut, da sie bei Tagestouren wenig Platz in der im Handgepäck wegnimmt.

Wenn es Sie doch erwischt, sollten folgende Medikamente nicht in der Reiseapotheke fehlen:

  • Taschentücher
  • nicht-antibiotikahaltige Halstabletten
  • nicht-antibiotikahaltige Nasentropfen

Schutz vor Magen-Darm-Erkrankungen

Gerade auf Fernreisen erleiden viele Urlauber eine Magen-Darm-Erkrankung, denn nur selten entsprechen die hygienischen Verhältnisse denen in deutschen Restaurants. Um sich vorzubeugen, trinken Sie nur abgekochtes Wasser oder kaufen Sie dies am besten in Flaschen. Meiden Sie frische Salate und seien Sie vorsichtig bei Essen in Garküchen. Oft wird dort das Essen morgens vorgekocht und den gesamten Tag über lediglich warmgehalten – eine Brutstätte für Bakterien.

Hat es Sie dennoch erwischt, werden Sie dankbar sein ein paar Standard-Medikamente in Ihrer Reiseapotheke vorzufinden:

  • Elektrolyte in Pulverform
  • Tabletten gegen Übelkeit
  • Tabletten gegen Durchfall

Das sollte ebenfalls nicht fehlen:

  • Fieberthermometer und Fiebersenkende Medikamente
  • Verbandsmaterial
  • Pflaster
  • Schere
  • Desinfektionsmittel
  • Pinzette
  • Mückenschutz
  • Malariaprophylaxe (Moskitonetz), wenn Sie in ein Malaria-Gebiet reisen
  • Sonnenschutz (Sonnenschutzfaktor abhängig vom Reiseland)

Impfschutz bei Tropenreisen beachten

Wer in die Tropen reist, sollte bei Durchfall oder Fieber sofort einen Arzt aufsuchen. Malaria oder ähnliches müssen sofort behandelt werden. Die Ärzte vor Ort sind bei der Behandlung routiniert und können schnell reagieren. Impfausweis prüfen lassen

Wenn es in die weite Ferne geht, ist ein Check beim Arzt welche Impfungen Sie ggf. noch benötigen unumgänglich. Sie schützen sich damit nicht nur, in bestimmten Ländern ist etwa eine Gelbfieberimpfung Bedingung für die Einreise.

Auch Hepatitis, Polio, Tetanus und Diphtherie sind wichtige Impfungen, die Sie fast überall benötigen. Je nach Reiseland wird Ihr Arzt Sie über weitere notwendige Impfungen beraten. Achtung: nicht jede Krankenkasse übernimmt die Impfkosten. Klären Sie dies vorab mit Ihrer Kasse ab.

Hier finden Sie Ihre Medikamente


Quellen

  • Herold, G.: Innere Medizin. Selbstverlag, Köln 2016
  • Zenner, H.P.: Praktische Therapie von Hals-Nasen-Ohren-Krankheiten, Schattauer Verlag, 2008 3
  • Groß, U.: Kurzlehrbuch Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie, Georg Thieme Verlag, 3. Auflage, 2013
  • Suttorp, N. et al.: Infektionskrankheiten: verstehen, erkennen, behandeln, Georg Thieme Verlag, 1. Auflage, 2003
  • Probst, R.: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Thieme, Stuttgart 2008


Hat Ihnen der Artikel geholfen? Dann empfehlen Sie ihn weiter:

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Reiseapotheke - Gesund durch den Urlaub?

Name oder Pseudonym:

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Datenschutzerklärung) durch diese Website einverstanden.