Zink

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 21. November 2014
Gesundpedia.deNahrungsergänzung Zink

Zink ist ein Spurenelement, das für den Menschen lebensnotwendig ist. Es kommt im menschlichen Organismus als zweithäufigstes Spurenelement vor. Da der menschliche Körper das Spurenelement nicht selbst herstellen kann, muss es mit der Ernährung in der notwendigen Menge aufgenommen werden. Rund 2 bis 3 g Zink kommen im Körper eines erwachsenen Menschen vor.

Inhaltsverzeichnis

Warum benötigt der Körper Zink?

Zink ist ebenso Teil jeder Körperzelle wie auch Teil einer Vielzahl von Enzymen. Dies bedeutet, dass die Aufnahme des lebenswichtigen Spurenelements Einfluss auf die Stoffwechselabläufe im Organismus hat, denn Zink kann die Stoffwechselvorgänge verlangsamen oder beschleunigen.

Zink ist wichtig für den Zellschutz vor den freien Radikalen und kann bei ausreichender Einnahme Schwermetallvergiftungen vorbeugen. Das Spurenelement ist ebenso bedeutend für die Immunabwehr.

Wichtige Aufgaben erfüllt Zink auch im Hinblick auf die Hormone. Zink ist am Stoffwechsel verschiedener Hormone beteiligt, die für das gesunde Wachstum, die Fortpflanzung, das Gewebe, die Funktion der Schilddrüse und des Insulins verantwortlich sind.

Bedeutung für die Gesundheit

Zink ist ein wesentlicher Bestandteil für die Gesundheit des Menschen, da es auch beim Aufbau von Knochen und Zellmembranen mitwirkt.

Eine zu geringe Aufnahme des Spurenelements führt zu Erkrankungen. Dazu zählen psychische Erkranken, Entzündungen und Störungen im Säure-Basen-Haushalt des Bluts.

Ein Mangel führt unter anderem zu Haarausfall und Hautausschlägen. Auch die Wundheilung erfolgt bei einem Mangel des Spurenelements langsamer. Der Körper ist anfälliger für Infekte, neigt zu Allergien, Anämie und chronischer Müdigkeit. Auffällig sind bei einer zu geringen Einnahme von Zink auch brüchige Nägel.

Eine ausreichende Aufnahme von Zink sorgt zudem dafür, dass keine Störungen und Verzögerungen im Wachstum auftreten, die sexuelle Entwicklung nicht gestört wird und Unfruchtbarkeit vorgebeugt wird. Zink ist genauso für einen gesunden Geruchs- und Geschmackssinn verantwortlich und wirkt gegen Appetitlosigkeit.

Einem Mangel an Zink kann entgegen getreten werden, indem ausreichend zinkhaltige Nahrungsmittel aufgenommen werden. Dies wird vor allem durch eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung erreicht.

Es kann jedoch zum Beispiel durch die Einnahme von Medikamenten, Strahlen- und Chemotherapien oder langwierigen Durchfallserkrankungen zu einem Zinkmangel kommen. Auch Erkrankungen der Leber oder Niere, Krebs oder chronische Infekte führen zu Mangelerscheinungen. Ein erhöhter Bedarf an Zink besteht besonders während des Wachstums, der Schwangerschaft, der Stillzeit und beim Leistungssport.

Rezeptfreie Nahrungsergänzung und Zink


Zinkhaltige Lebensmittel

Zink kommt in tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln vor. Einen besonders hohen Anteil an Zink enthalten Fische, Meeresfrüchte und Innereien von Kalb, Rind, Schwein und Huhn. Bei den pflanzlichen Lebensmitteln sollten Produkte mit Hafer und Weizen bevorzugt werden. Sie liefern dem menschlichen Organismus eine höhere Menge Zink. Gemüse verfügt im Allgemeinen über einen geringen Zinkanteil. Ausnahmen bilden hier lediglich Sojabohnen, grüne Erbsen und getrocknete Linsen.

Einen hohen Zinkgehalt weisen eine Vielzahl an Nüssen und Milchprodukte auf. Eine Ausnahme bildet die Kuhmilch, in der das Zink nur in geringer Menge vorhanden ist. Die Käsesorten Emmentaler, Gouda, Edamer, Brie, Gorgonzola und Parmesan sind dagegen für eine ausreichende Aufnahme von Zink zu empfehlen.

Das Spurenelement Zink kann seine Aufgaben im menschlichen Körper optimal im Zusammenwirken mit Kalzium, Phosphor und dem Vitamin A erfüllen.

Allerdings werden nur rund 10 % des mit der Nahrung aufgenommenen Zinks vom Körper auch wirklich genutzt, während rund 90 % der eingenommenen Zinkmenge wieder ausgeschieden werden.

Fehlt ihnen mal die Zeit für eine gesunde und ausgewogene Ernährung, dann hält der Markt eine Reihe von preiswerten und hochkonzentrierten Ersatzstoffen bzw. Nahrungsergänzungsmitteln bereit.

Zink-Präparate sind als Tabletten, Pulver oder Kapseln ohne Rezept bei großen und seriösen Online-Shops frei verkäuflich. Auch Internet-Versandapotheken bieten mittlerweile diese Produkte von verschiedenen Herstellern an.

Bücher über Zink

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Zink?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?