Teff (Zwerghirse)

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 26. April 2016
Gesundpedia.deLebensmittel Teff (Zwerghirse)

Teff oder Zwerghirse ist ein glutenfreies, im nordafrikanischen Raum beliebtes Getreide, das ganz oder in Mehlform verzehrt wird. Teffmehl bildet beispielsweise die Grundlage des Grundnahrungsmittels Injera.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Teff wissen

Teff ist ein Gewächs aus der Familie der Süßgräser und ist in Nordafrika heimisch. Äthiopien gilt als Heimat des Teff, jedoch wird es auch in anderen (sub)tropischen Gebieten angetroffen. In Äthiopien ist das glutenfreie Teff die wichtigste Getreideart und gilt nicht nur als Nahrungsmittel für den menschlichen Gebrauch, sondern wird auch als Viehfutter sowie als Grundlage für Bier.

Die Zwerghirse wird dort unter anderem zu Mehl verarbeitet und in Form von verschiedenen Fladenbroten auf täglicher Basis gegessen. Die schnell wachsende Pflanze braucht wenig Wasser und wird in Äthiopien seit Jahrhunderten kultiviert, mittlerweile wird sie aber auch in Europa zunehmend beliebt.

Teff ist glutenfrei, enthält viele essenzielle Fettsäuren und enthält noch andere lebenswichtige Inhaltsstoffe. Während Teff in seiner Heimat zur Herstellung von Getränken und Brot verwendet wird, findet es in modernen europäischen Rezepten ähnlich Einsatz wie andere Hirse-Arten oder wird in Mehlform als Ersatz für glutenfreie süße und herzhafte Speisen verwendet.

Bedeutung für die Gesundheit

Zwerghirse enthält kein Gluten und viele wertvolle essenzielle (ungesättigte) Fettsäuren. Sie hat zwar - typisch für Getreide - einen mittelmäßigen Kaloriengehalt, dafür enthält sie aber auch viele Ballaststoffe und liefert wertvolles Eiweiß.

Neben Kohlenhydraten ist Teff zudem reich an Kalium, Natrium, Calcium, Phosphor und Magnesium, auch ist Eisen enthalten. An Vitaminen finden sich in Teff Vitamin E und Vitamine der B-Gruppe.

Seinen Stellenwert für die Gesundheit genießt Teff allerdings als vielseitiges Mehl ohne Gluten, das Zöliakie-Patienten ermöglicht, zu kochen und zu backen, ohne große geschmackliche Unterschiede festzustellen oder verzichten zu müssen.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Verglichen mit anderen Getreidesorten liefert Teff neben Ballaststoffen viele essenzielle (ungesättigte) Fettsäuren und beinhaltet neben den Makronährstoffen auch eine Reihe an Mineralstoffen und Vitaminen, die zur Deckung des Tagesbedarfs beitragen können. Teff ist in der Verarbeitung recht unempfindlich, sodass sich auch durch Kochen oder Backen wenig an der Zusammensetzung der Zwerghirse selbst ändert.
Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 350 kcal/ 1465 kj
Eiweiß 13 g
Kohlenhydrate 73 g
Fett 2,5 g
Wasser 9 g
Ballaststoffe 8 g

Unverträglichkeiten

Die Zöliakie ist meist diejenige Unverträglichkeit, die bei Getreide die größte Rolle spielt. Da Teff jedoch glutenfrei ist, brauchen Zöliakie-Patienten keine Bedenken zu haben. Hirse und somit auch die Zwerghirse gelten allgemein als allergenarme Getreide, eine Unverträglichkeit insbesondere gegen Teff gilt deswegen als fast nicht bekannt.

Eine Allergie gegen Teff gibt es in sehr seltenen Fällen dennoch. Sie äußert sich durch typische Allergiesymptome, darunter Ausschlag und Atemprobleme. Bei derartigen Symptomen nach dem Verzehr von Teff sollte ein Allergietest durchgeführt werden - unabhängig davon, ob parallel eine Glutenunverträglichkeit bekannt ist.



Einkaufs- und Küchentipps

Hierzulande wird Teff größtenteils als fertiges Mehl verkauft. Es ist zur Herstellung von traditionellem äthiopischem Fladenbrot wie Injera gedacht, oder aber zum Ersatz von glutenhaltigen Mehlen in süßen und herzhaften Mehlspeisen. Teffmehl hält sich ähnlich lange wie herkömmliches Mehl und kann luftdicht verpackt über mehrere Monate hinweg gelagert werden.

Ein dunkler Lagerort tut dem Teffmehl genau wie üblichem Weizenmehl gut, zumindest aber darf es nicht in der direkten Sonne stehen. Dadurch kann es wertvolle Inhaltsstoffe verlieren. Ungemahlene Zwerghirse gilt ebenfalls als sehr haltbar, ist jedoch schwerer zu bekommen, da Teff meist als Mehl nachgefragt wird.

Auch ungemahlenes Teff sollte luftdicht und möglichst nicht in direktem Sonnenlicht gelagert werden und bleibt mehrere Monate genießbar. Das Teffmehl kann direkt aus der Verpackung entnommen werden, ungemahlenes Teff wird ähnlich wie andere Hirsearten aufgequollen und weiter verarbeitet.

Zubereitungstipps

Durch das Interesse am glutenfreien Teff kommt immer mehr das Interesse an der äthiopischen Küche auf. Gern wird Teff zur Herstellung von Injera verwendet, einem flachen Fladenbrot, mit dem gemüselastige äthiopische Eintöpfe aufgelöffelt werden.

Die äthiopische Küche verwendet grundsätzlich wenig Fleisch, sodass sie besonders für vegetarische und vegane Lebensweisen in Frage kommt. Teff oder Teffmehl können auch als Mehlersatz für Torten, Kuchen, Pfannkuchen, Brot und Brötchen oder andere mehlhaltige heimische Rezepte verwendet werden. Sie geben dem Gebäck zwar meist eine dunklere Farbe, der Geschmack unterscheidet sich jedoch nicht allzu sehr.

In Äthiopien wird Teff zur Getränkeherstellung verwendet, etwa für Bier, was Hobbybrauer natürlich ebenfalls versuchen können.

Teff - Bücher & Produkte

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Teff (Zwerghirse)?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?