Fettverbrennung

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 16. November 2014
Gesundpedia.deDiät-Abnehmen Fettverbrennung

Unter Fettverbrennung versteht man ein Stoffwechselprozess, der für die Energiegewinnung in unserem Körper unverzichtbar ist. Dabei werden Nahrungsmittel in körpereigene Stoffe umgewandelt und für die Energiegewinnung zur Verfügung gestellt. Übrigens ist dies ein fortlaufender Prozess im Körper und je nach körperlicher Betätigung wird mehr oder weniger Energie verbraucht.

Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert die Fettverbrennung?

Allerdings hat der Körper noch eine andere Möglichkeit Energie bereitzustellen, und zwar durch Kohlenhydrate. Sie können jedoch im Körper, vor allen Dingen in den Muskeln und in der Leber, nur in relativ geringem Maße gespeichert werden. Anders als bei den Fetten.

Bei niedriger Belastung wird die Energie zuerst von den Kohlenhydraten geliefert. Gleichzeitig wird aber auch die Fettverbrennung in Bewegung gesetzt und zum Schluss erfolgt die Energiegewinnung immer mehr durch Fettverbrennung.

Zwar sind im menschlichen Organismus die Fettreserven wesentlich größer als die Reserven des Kohlenhydrates, aber ihre Freisetzung erfolgt wesentlich langsamer. Die Energiegewinnung kann also wesentlich schneller durch Kohlenhydrate erfolgen und außerdem benötigt sie auch viel weniger Sauerstoff zur Energieproduktion.

Fettverbrennung durch Sport und Training

Für das Training bedeutet das, dass erst durch regelmäßiges Training die Muskulatur schneller und besser eine Fettverbrennung in Gang setzten kann. Die wertvollen Kohlenhydrate werden dadurch geschont. Gerade bei hohen Belastungsanforderungen sind Kohlenhydrate wichtige als Fette. Sie brauchen weniger Sauerstoff zur Energiegewinnung und dadurch kann der Leistungsabbau hinausgezögert werden.

Wenn man von Fetten spricht, darf nicht gleich an die unliebsamen Fettpölsterchen gedacht werden. Fette wattieren zwar den Körper an der Körperoberfläche ab, aber solange dieses in vernünftigen Bahnen läuft, ist es sogar von gesundheitlichem Nutzen. Fettpolster isolieren den Körper vor Kälte und schützt dadurch vor Auskühlung. Wer allerdings zu viel Rundungen besitzt, der sollte etwas dagegen unternehmen, weil sonst die Leber in Mitleidenschaft gezogen wird und der Cholesterinspiegel steigt, was sich wiederum negativ auf die Herztätigkeit auswirkt. Man wird zum Risikopatienten.

Wer also seine Pfunde loswerden will, muss gesünder essen und sollte viel Sport betreiben, weil es die Fettverbrennung anregt. Allerdings geht dies sehr langsam vonstatten und hier ist Ausdauer und Regelmäßigkeit oberstes Gebot. Denn wer nur einmal mit Power trainiert, der wird keine Fettverbrennung bewirken, sondern die Energie wird aus den Kohlenhydraten erfolgen, weil dieser Prozess schneller und leichter erfolgen kann. Also erst wer kontinuierlich trainiert kann die Fettreserven angreifen und die Fettverbrennung ankurbeln.

Rezeptfreie Medikamente gegen Übergewicht


Optimale Fettverbrennung

Wer sich locker einläuft beim Joggen, der wird die Energie aus den Kohlenhydraten bekommen. Erst wenn es zu einer mittelschweren und länger andauernden Belastung kommt, wird eine Fettverbrennung erreichen. Langes Radfahren oder Skilanglauf von über 2 Stunden zählt dazu. Bei hoher und kurzfristiger Intensität, wie es bei einem 5000-Meter-Wettkampf der Fall ist, wird der Energiebedarf aus dem Kohlenhydratdepot gewonnen.

Das heißt, wer durch Sport Kalorien verlieren will und eine Fettverbrennung bewirken will, muss eine mittelschwere Ausdauerleistung erbringen. Joggen, Schwimmen, Radfahren und Skilanglauf sind optimale Sportarten, die die Pfunde nur so schmelzen lassen.

Die beste Zeit für eine Ausdauerleistung ist am Morgen, noch vor dem Frühstück. Da sind die Kohlenhydratspeicher der Muskulatur noch leer, weil der Körper diese in der Nacht aufgebraucht hat. Trainiert man jetzt, erfolgt die Energiegewinnung vorrangig aus der Fettverbrennung und die Kalorien purzeln nur so.

Bücher über Fettverbrennung

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Fettverbrennung?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?