Trockene, spröde Lippen

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 15. Mai 2017
Sie sind hier: Gesundpedia.deSymptome Trockene, spröde Lippen

Trockene, spröde Lippen sind unschön anzusehen, unangenehm und daher äußerst lästig. Wenn das Sprechen weh tut, das Lachen schmerzt und das Küssen keinen Spaß mehr bereitet, dann sind aller Voraussicht nach trockene, spröde - im schlimmsten Fall - aufgesprungene und rissige Lippen der Grund dieser sonst so lebensbejahenden und angenehmen Dinge des Lebens.

Inhaltsverzeichnis

Ursachen

Das kalte und feuchte Winterwetter, die trockene Heizungsluft in den Räumen, die Gewohnheit, sich bei jeder Gelegenheit die Lippen zu lecken - all das sind Ursachen, die der sehr empfindlichen Lippenhaut ihrer Feuchtigkeit entziehen.

Die Lippen trocknen aus und die Folgen sind trockene,gerissene und schmerzende Lippen, die einem das Lachen zur Qual machen. Es ist ganz wichtig, dagegen etwas zu tun. Dabei geht es nicht allein um das Aussehen, es steckt vielmehr dahinter als Eitelkeit und Verzicht auf Zärtlichkeit.

Geschädigte Lippen sind ein idealer Nährboden für krankheitserregende Bakterien, die nach ihrer Ansiedlung auch noch problemlos in den Körper eindringen können und für weitere Infektionen sorgen.

Auch Lippenherpes ist häufig eine Folgeerscheinung und es gibt weitere Probleme, die auf den desolaten Zustand der Lippen zurückzuführen sind. Viele Gründe also, keine Mühen und Mittel zu scheuen, um die Lippen zart und feucht zu halten.

Wann zum Arzt?

Bei trockenen oder spröden Lippen muss im Normalfall kein Arzt aufgesucht werden. Die Beschwerden gelten als wenig besorgniserregend und der Betroffene kann selbständig Maßnahmen zur Linderung durchführen. Die spröden Lippen treten vermehrt bei einem Jahreszeitenwechsel auf. Mit einer abnehmenden Temperatur benötigt die Haut auf den Lippen eine intensivere Pflege. Bei einer intensiven Sonneneinstrahlung wird ein UV-Schutz benötigt. In Apotheken oder bei Kosmetikinstituten werden verschiedene Produkte angeboten, die mit ihren Inhaltsstoffen die Lippen eine ausreichende Feuchtigkeit, Schutz sowie Geschmeidigkeit versorgen.

Menschen, die häufig unter einer Viruserkrankung wie Herpes leiden, sollten rechtzeitig auf eine ausreichende Pflege der Lippen achten. Häufig breiten sich die Viren auf den trockenen und spröden Lippen in kurzer Zeit aus und führen nach einem Ausbruch der Herpeserkrankung zu einer Verstärkung der Symptome. Die Nutzung von Zahnpflegeprodukten oder eine geringe Flüssigkeitszufuhr können die trockenen und spröden Lippen auslösen. Ein Wechsel der Produkte und ausreichend Flüssigkeit führen häufig innerhalb weniger Tage zu einer deutlichen Linderung der Beschwerden, weshalb auch hier kein Arztbesuch nötig ist.

Ist es dem Betroffenen trotz der Ergreifung verschiedener Maßnahmen nicht möglich, die spröden Lippen zu bekämpfen, sollte er einen Arzt um Rat bitten. Insbesondere dann, wenn sich ein emotionaler Leidensdruck einstellt, empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen.

Komplikationen

Trockene und spröde Lippen sind auf den ersten Blick kein besorgniserregendes Krankheitsbild. Allerdings können auch hierbei verschiedene Komplikationen auftreten, die in einigen Fällen von einem Arzt behandelt werden sollten. Betroffene Personen die unter trockenen und spröden Lippen leiden, haben oftmals auch ein Problem mit eingerissenen Mundwinkeln. Daher kommt es zu erheblichen Komplikationen bei der Nahrungsaufnahme oder auch beim Sprechen. Unter Umständen kann es auch zu einer Entzündung in den Mundwinkeln kommen. Dieses Krankheitsbild sollte definitiv von einem Arzt untersucht werden, damit die Entzündung durch entsprechende Medikamente gelindert werden kann.

In einigen Fällen entsteht sogar durch zu trockene und spröde Haut eine Schrunde. Unter einer Schrunde versteht man einen sehr tiefen Hautriss, der nur sehr langwierig und langsam wieder zusammenwächst. Besonders in den Mundwinkeln kann es während des Heilungsprozesses zu Komplikationen kommen. Vor allem weil das Gewebe an den Mundwinkeln ständig in Bewegung ist, kann die betroffene Stelle nur sehr schwer wieder zusammenwachsen. Um solchen Komplikationen frühzeitig vorzubeugen, sollte die Haut um den Mundwinkeln immer mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt sein. Bei besonders empfindlicher Haut ist der Gang zu einem Hautarzt ratsam. Ein Arzt kann entsprechende Cremes oder Salben verschreiben, die besonders schonend und feuchtigkeitsspendend zugleich sind.

Hausmittel

Was kann man machen, um zarte, schöne Lippen zu bekommen?

Wir haben für sie einige Tipps und Mittel gegen trockene, spröde Lippen zusammengestellt.

Trockene, rissige und aufgesprungene Lippen sind oft unschön und schmerzhaft

1. Das Lecken der Lippen abstellen

Die Lippen ständig dem Speichel auszusetzen, entzieht ihnen die Feuchtigkeit, trocknen sie aus und schädigt sie letzten Endes.

2. Lippenbalsam hilft

Man sollte sich für einen Lippenbalsam entscheiden, der einem gefällt und der angenehm im Geschmack ist, damit man ihn auch oft und gern benutzt. Fast alle Produkte, die der Lippenpflege dienen, sind wächsern und schmierend (ölig) und ihre Wirksamkeit ist darauf gezielt, die Feuchtigkeit der Lippen zu erhalten.

3. Vaseline oder Melkfett hilft

Einfache Vaseline oder Melkfett hilft ebenfalls, unsere Lippen zu schützen und sie feucht und geschmeidig zu halten.

4. Honig auf die Lippen

Auch natürlicher Honig hat feuchtigkeitsspendende sowie pflegende Inhaltsstoffe. Die Lippen einfach vor dem Schlafengehen mit Honig beträufeln und über Nacht einwirken lassen.

5. Verwendung von Lippenstift

Auch der Lippenstift kann sich bedenkenlos in die Rubrik der pflegenden Lippenprodukte einreihen. Ein hautverträglicher Lippenstift verleiht den Lippen die notwendige Feuchtigkeit, macht sie glänzend schön und schirmt gegen ultraviolette Strahlen der Sonne ab. Hierzu ein Hinweis: Vorsicht vor kosmetischen Artikeln aus dem Ausland mit geringem Entwicklungsstand, da sich die Reinheit dieser Produkte häufig nicht nachweisen lässt.

6. Zahncreme überprüfen

Um mit Sicherheit allergische Reaktionen für das Lippenproblem auszuschließen, ist es ratsam, das Mundwasser bzw. die Zahnpasta als eventuelle Auslöser für Allergien zu überprüfen bzw. zu testen. Hierbei hilft es schon, die gewohnten Hygieneartikel zu wechseln und die folgenden Reaktionen abzuwarten. Zeigt sich ein eindeutiges Ergebnis hinsichtlich der Ursache rauer, rissiger Lippen, sollte man sich ganz entschieden von den alten Mitteln trennen.

7. Falsches Essen

Auch das Essen kann ein bestehendes Lippenproblem noch verschlimmern. Bei großer Empfindlichkeit können einige Beigaben in Nahrungsmitteln wie zum Beispiel Pfeffer, Senf, Barbecuesoße, Orangensaft und alkoholische Getränke die Haut der Lippen noch mehr reizen. Diesbezüglich verzichtet man solange auf diese Zutaten, bis der Heilungsprozess abgeschlossen ist.

6. Vorsicht vor Sonnenstrahlen

Besonders die ultravioletten Strahlen der Sonne können die empfindliche Haut der Lippen schädigen und ihnen die notwendige Feuchtigkeit entziehen. Die Lippen sind diesbezüglich besonders gefährdet, weil sie keinen Hautfarbstoff enthalten (Melanin), der sie vor diesen gefährlichen Strahlen schützt.

Somit kann man sich schnell einen Sonnenbrand zuziehen und auch Krebsgeschwüre entstehen nicht selten in diesem Bereich. Bei diesem Hautkrebs handelt es sich meist um eine sehr aggressive Art, die auch eher zu einer schnellen Ausbreitung neigt.

Während eines längeren Aufenthaltes in sonnenreichen Gegenden muss man die Lippen mit einem speziellen Sonnenschutz-Balsam schützen. Hierbei sollte der Lichtschutzfaktor mindestens 25 betragen.



Bücher über Lippenpflege

Quellen

  • Furter, S., Jasch, K.C.: Crashkurs Dermatologie. Urban & Fischer, München 2007
  • Dirschka, T., Hartwig, R., Oster-Schmidt, C. (Hrsg.): Klinikleitfaden Dermatologie. Urban & Fischer, München 2010
  • Herold, G.: Innere Medizin. Selbstverlag, Köln 2013
  • Rassner, G.: Dermatologie – Lehrbuch und Atlas. Urban & Fischer, München 2009
  • Herold, S.: 300 Fragen zur Pubertät. Graefe und Unzer, München 2008
  • Ellsässer, S.: Körperpflege und Kosmetik. Springer, Berlin 2008
  • Abeck, D.: Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin: Klinik, Diagnose, Therapie, Springer Verlag, 2. Auflage, 2011
  • Abeck, D. & Cremer, H.: Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter: Klinik - Diagnose - Therapie, Springer Verlag, 3. Auflage, 2006

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Trockene, spröde Lippen?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?