Hausmittel gegen Kopfläuse

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 10. April 2015
Gesundpedia.deHausmittel Hausmittel gegen Kopfläuse

Kopfläuse befallen in erster Linie Kinder, da sie hier unbemerkt am Haaransatz nisten können, ihre Eier ablegen und sich vom Blut ernähren. Bei Kindern muss man sehr darauf achten, dass sie bei Lausbefall nicht mehr in den Kindergarten gehen, da sie dort andere Kinder anstecken. Es gibt verschiedene Hausmittel gegen Kopfläuse.

Inhaltsverzeichnis

Was hilft gegen Kopfläuse?

  • Es gibt extra gegen Kopfläuse hergestellte enge Kämme (Nissenkämme) mit denen man das Haar auskämmen kann. Das geht am besten, wenn die Haare nass sind oder mit einer Pflegespülung eingerieben sind. Solche Kämme gibt es in jeder Apotheke und den meisten Drogerien zu kaufen.
  • Als erstes sollte man die Haare nass machen oder noch besser mit einer Pflegespülung einreiben. Danach von unten mit dem Nissenkamm anfangen die Haare glatt zu kämmen. Anschließend sollten die Haare gewaschen werden und vor allem der Nissenkamm in heißem Wasser ausgespült werden.
  • Damit das Auskämmen zum Erfolg führt, muss es über einen Zeitraum von 2 Wochen mindestens alle 4 Tage für 30 Minuten durchgeführt werden. Am besten ist es daran zu messen, wenn man 3 x hintereinander keine Kopfläuse und Nissen mehr im Haar finden kann. Die Nissen sind oval, haben eine gelb-weißliche Farbe und sitzen sehr fest am Haar. Die frisch geschlüpften Larven sind durchsichtig und gerade mal einen halben Millimeter groß. Ausgewachsene Läuse sind etwa so groß wie ein Leinsamen und haben eine rot-bräunliche Farbe.

Schnelle Hilfe bei Kopfläusen

  • Es gibt viele chemische Kuren, die schnelle Hilfe bei Kopfläusen bringen. Diese Kuren sollten jedoch entgegen der Packungsbeilage für mindestens 12 Stunden im Haar gelassen werden. Bei diesem Kuren muss man jedoch aufpassen, da die meisten von ihnen brennbar sind. Kinder sollten sich also keiner offenen Flamme (nicht einmal Zigaretten) nähern.
  • Eine chemische Läusebehandlung sollte nur stattfinden, wenn sich im Haar nicht nur Nissen, sondern auch lebende Läuse befinden. Denn man sollte dieser Behandlung nicht unnötig ausgesetzt sein und außerdem wird so verhindert, dass die später schlüpfenden Läuse resistent gegen diese Läusebehandlung sind.
  • 2 bis 3 Tage nach der Behandlung sollte erneut nach Läusen gesucht werden, da sie selbst nach einer chemischen Behandlung leider noch schlüpfen können.

Rezeptfreie Medikamente gegen Läuse und Nissen


Alternative Heilmittel

  • Wenn man seinen Kopf nicht mit Chemie vollkleistern möchte, sondern lieber ein alternatives Heilmittel gegen Kopfläuse haben möchte, kann man die Läuse in der Nacht ersticken. Einfach den Kopf über Nacht mit Mayonnaise einreiben und eine Badehaube aufsetzen. Am nächsten Morgen dürfte diese Prozedur keine Laus überlebt haben. Doch leider gilt dies nicht für die Nissen.
  • Der gleiche Effekt gegen Läuse ist die Haare mit Vaseline einzureiben. Wenn diese Behandlung mehrere Nächte hintereinander wiederholt wird, können alle Läuse verschwinden. Um das ganze Fett jedoch wieder herauszukriegen, wird eine Menge Shampoo benötigt.
  • Viele ätherische Öle können gegen Kopfläuse eine Hilfe sein. Sie vernichten die Läuse und lindern außerdem noch den Juckreiz. Omas Hausmittel ist eine wirksame Kombination aus 20 Tropfen Teebaumöl, 15 Tropfen Lavendelöl, 10 Tropfen Rosmarinöl und 5 Esslöffel Sonnenblumen- oder Rapsöl. Diese Mischung wird in die trockenen Haare eingerieben. Danach setzt man eine Duschhaube auf und wickelt anschließend noch ein Handtuch herum. Nach etwa einer Stunde können die Haare dann mit Shampoo ausgewaschen werden.

Weitere Informationen sind unter Kopfläuse zu finden. Mit der hier angeführten Selbsthilfe kann man normalerweise jeden Lausbefall bekämpfen. Wenn die Selbstbehandlung jedoch nicht wirkt oder sich die Kopfhaut entzündet, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Bücher zum Thema Läuse und Parasiten

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Hausmittel gegen Kopfläuse?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?