Zumba - Trainingserfolg mit Spaßgarantie

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 15. August 2014
Gesundpedia.deSportarten Zumba - Trainingserfolg mit Spaßgarantie

Die Kombination aus Tanz und Training revolutioniert die Fitnessstudios nicht erst seit heute. Was ist dran am Trend, für wen ist Zumba eine geeignete Trainingsmethode und wie trainieren sie richtig?

Inhaltsverzeichnis

Entstehung und Einflüsse

Entwickelt wurde Zumba in den 90er Jahren in Kolumbien von Alberto Perez. Einem populären Fitness-Guru, der durch seine Arbeit mit zahlreichen Berühmtheiten bekannt wurde. Perez hatte die Idee, bekannte Aerobic-Elemente kombiniert mit Schrittfolgen diverser Tanzstile, im Rhytmus lateinamerikanischer Musik auszuführen. Dieses Prinzip war so erfolgreich, dass Zumba als eine eingetragene Marke weltweit gesichert wurde. Einzig von dieser Marke freigegebene CDs, DVDs, Bücher und anderes Merchandising dürfen verkauft werden.

Training und Trainingserfolge

Zumba bringt in jedem Alter Spaß und Trainingseffekte.

Wer mit Hilfe von Zumba trainieren möchte, muss sich keine Sorgen machen ob er für diesen Art sportlicher Betätigung geeignet ist. Das spezielle Augenmerk des Trainings liegt auf dem Spaß- und Wohlfühlfaktor.

Grundsätzlich soll die Rhythmik der Musik die Ausführung der Bewegungen leiten. Sie unterlegt die Choreografie also nicht nur, wie im Fall von reiner Aerobic, mit Musik, sondern wird von dieser bestimmt.

Der Mix von Salsa, Merengue, Raggaeton, Tango, Mambo und sogar Bauchtanz, um nur einige der zahlreichen Einflüsse zu nennen, und Aerobic-Klassikern wie Kniebeugen soll dem eigenen Rhythmusempfinden nach ausgeführt werden.

Der Trainingseffekt soll sich ganz nebenbei einstellen. Bewiesen ist, dass Zumba aller Leichtigkeit zum Trotz, als Sportart nicht unterschätzt werden sollte. Der Körper wird ganzheitlich gefordert. Bezüglich des Kalorienverbrauchs kursieren verschiedene Studien mit unterschied-lichen Angaben. Diese ergeben sich aber lediglich durch die Möglichkeit, Schnelligkeit und Intensität der Übungen selbst zu bestimmen.

Vorteile und Nachteile

Klar von Vorteil ist, dass Zumba sich verschiedenen Sportlertypen anpassen kann. Da der Schwerpunkt darauf liegt sich im Bereich der vom Körper vorausgesetzten Möglichkeiten zu bewegen, ist Zumba schonend und effektiv für alle. Auf der deutschen Homepage des Sports kann man sich über Kurse speziell für zum Beispiel Kinder oder Senioren informieren.

Umstritten bleibt lediglich die kurze Dauer der Trainerausbildung. Zumba dürfen nur durch die Marke zertifizierte Trainer unterrichten. Auch wenn dies auf einen einheitlich hohen Standard in der Trainingsleitung schließen lässt, irritiert der relativ kurze Schulungsaufwand der werdenden Kursleiter.

Für gewöhnlich ist eine 2-tägige Schulung vorgeschrieben. Ob dies den örtlichen Fitnesscoach zum Zumba-Guru gemacht hat, probiert man am besten vorerst mit der Teilnahme an einer Probestunde aus.

Bücher und DVD über Zumba

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Zumba - Trainingserfolg mit Spaßgarantie?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Kommentare und Erfahrungen von anderen Besuchern

wilde Hummel kommentierte am 13.04.2016 um 07:44 Uhr

Ich bin 72 Jahre alt und mache seit 4 Jahren regelmäßig Zumba. Trotz meiner weitaus jüngeren Mitstreiterinnen kann ich mich durchaus behaupten. Auch habe ich seit vielen Jahren künstliche Knie, beidseitig. Zumba bringt mir persönlich Spaß und auch Tanz sowie, durch die vielen verschiedenen Choreographien, Training für den Kopf. Alles in Allem, mein Dope!