Unterbauchschmerzen links

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 10. Januar 2017
Sie sind hier: Gesundpedia.deSymptome Unterbauchschmerzen links

Unterbauchschmerzen links deuten auf Probleme der dort sitzenden Organe hin. Die Ursachen sind geschlechterabhängig unterschiedlich. Vorübergehende Unterbauchschmerzen links sind noch kein Grund zur Sorge, solange sie wieder verschwinden und nicht mehr zurückkommen.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Unterbauchschmerzen links?

Mit linksseitigen Unterbauchschmerzen sind Schmerzen gemeint, die im linken Unterbauch beginnen oder sich allmählich dorthin bewegen, obwohl sie an anderer Stelle begonnen haben.

Da bei Frauen und Männern unterschiedliche Organe im Unterbauch sitzen, was durch die inneren Geschlechtsorgane begründet ist, sind die Ursachen auch geschlechterspezifisch zu suchen. Werden die Schmerzen schnell oder auch nur langsam intensiver, handelt es sich um starke Schmerzen oder kommen sie phasenweise immer wieder zurück, ist eine Abklärung der Ursache durch den Arzt notwendig.

Die Ursachen für Unterbauchschmerzen links können von vollkommen ungefährlichen bis hin zu lebensbedrohlichen und sogar sehr seltenen Ursachen reichen - auf den ersten Blick lässt sich ohne Diagnose des Arztes nicht erkennen, wie ernst die Lage ist. In Frage kommen neben den inneren Geschlechtsorganen insbesondere die Organe des Verdauungstraktes wie der Dickdarm und der Blinddarm.

Ursachen

Die Art und Häufigkeit des Auftretens von Unterbauchschmerzen links können Aufschluss darüber geben, wo die Ursache liegt. Bei Frauen kommt die Gebärmutter als Hauptverdächtiger in Frage. Regelschmerzen, Einnistungsschmerz bei früher Schwangerschaft, extrauterine Schwangerschaften wie die Eileiterschwangerschaft, hormonelle Ungleichgewichte mit Folgen für den weiblichen Zyklus, Zysten an Gebärmutter und Eierstöcken, Geschlechtskrankheiten und schlimmstenfalls Tumore kommen in Frage.

Beim Mann ist der Ursachenkatalog bereits kleiner, bei ihm kommt nur die Prostata in Frage. Bei beiden Geschlechtern fällt der Verdacht aber auch schnell auf den Darm. Kurzfristig anhaltende Unterbauchschmerzen links könnten auf eine leichte Verstopfung oder auf beginnenden Durchfall hindeuten. Dieser wiederum kann durch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, eine Allergie, Magen-Darm-Infektionen, eine Lebensmittelvergiftung oder in selteneren Fällen durch chronische oder entzündliche Darmerkrankungen hervorgerufen werden. Noch seltener sind Krebserkrankungen des Verdauungstraktes oder eine Divertikulitis, eine Ausstülpung des Darms. In extrem seltenen Fällen liegen die Organe des Menschen spiegelverkehrt und es kommt bei einer Blinddarmentzündung zu Unterbauchschmerzen links, obwohl sie normalerweise rechts angesiedelt wären.

Krankheiten

Diagnose und Verlauf

Unterbauchschmerzen links sind ein sehr unspezifisches Symptom und der Arzt kann selbst mit genauer Beschreibung nicht ohne weitere Untersuchungen erkennen, woran sie liegen. Die erste Untersuchungsreihe besteht meist aus Befragung des Patienten, Tast- und Ultraschalluntersuchung sowie einer Blutentnahme zur Abklärung von Infektionen. Zur weiteren Abklärung kann es notwendig sein, Aufnahmen im CT oder MRT zu machen, wenn ungewöhnliche Veränderungen an den Organen bemerkt werden.

Darmspiegelungen mit Entnahme einer Biopsie ermöglichen die Untersuchung ungewöhnlicher Gewebestrukturen. Fällt der Verdacht auf Unverträglichkeiten oder Allergien gegen bestimmte Nahrungsmittel, wird der Arzt einen Allergietest durchführen oder den Patienten ein Ernährungstagebuch führen lassen, um herauszufinden, gegen welche Substanzen er empfindlich reagiert. Der jeweilige Verlauf der Unterbauchschmerzen links ist abhängig von der Ursache sowie von ihrem Fortschritt und sieht bei jedem Patienten unterschiedlich aus.

Behandlung und Therapie

Liegt die Ursache von Unterbauchschmerzen links in den weiblichen Geschlechtsorganen begründet, übernimmt ein Gynäkologe die Behandlung der Patientin. Regelschmerzen lassen sich mit entkrampfenden Mitteln gut behandeln - in schweren Fällen nimmt die Patientin ein hormonelles Verhütungsmittel, um durch einen Langzeitzyklus seltener die Regelblutung zu bekommen. In Fällen von Zysten, Tumoren oder extrauterinen Schwangerschaften ist dagegen ein operativer Eingriff notwendig. Dabei wird versucht, die Geschlechtsorgane so weit wie möglich zu erhalten, damit die Frau trotzdem Kinder bekommen kann.

Beim Mann wird die Ursache der Unterbauchschmerzen links abgeklärt und anschließend entsprechend behandelt, meist liegt dem ein individueller Behandlungsplan zugrunde. Auch bei manchen Ursachen im Verdauungstrakt kann es erforderlich sein, einen operativen Eingriff anzusetzen. Blinddarmentzündungen, Tumoren oder Fälle von Divertikulitis müssen zwangsläufig operativ behoben werden. Moderne Verfahren sorgen allerdings dafür, dass selten große Narben zurückbleiben und der Patient sich schnell wieder von den Eingriffen erholt.

Bei Allergien, Unverträglichkeiten oder Infekten mit Durchfall ist die Behandlung einfacher. Der Patient wird bei Allergie oder Unverträglichkeit in der Ernährung unterstützt, da er diese nun umstellen muss. Ein Infekt wird nach Möglichkeit mit Antibiotika behandelt und anschließend wird die Darmflora wieder hergestellt, die unter solchen Infekten extrem leidet. Patienten, die sich häufig übergeben und gleichzeitig noch an Durchfall gelitten haben, scheiden auf diesem Wege beinahe die komplette Darmflora aus und erholen sich zu langsam, wenn sie nicht von außen wieder hergestellt wird.

Handelt es sich bei den Unterbauchschmerzen links dagegen um eine Lebensmittelvergiftung oder eine anderweitige Vergiftung, muss je nach Schweregrad der Magen ausgepumpt werden, um alle noch im Körper vorhandenen Reste der giftigen Substanz zuverlässig zu entfernen. Nur auf diese Weise ist der Patient wirklich sicher vor weiteren Vergiftungserscheinungen und kann sich von der Vergiftung erholen. Anschließend bekommt er aufbauende Medikamente und je nach Ursache Gegengifte, um den Körper bei der Entgiftung zu unterstützen und weitere Schäden zu vermeiden.



Vorbeugung

Unterbauchschmerzen links lassen insbesondere dann vermeiden, wenn es sich um eine leichte und eher ungefährliche Ursache handelt. Regelschmerzen etwa sind anfangs für junge Frauen überraschend und unerwartet, doch mit der Zeit weiß eine Frau, wann die Schmerzen kommen und was gegen sie hilft. Vorbeugende Maßnahmen können Kräutertees, Entspannung durch Wärmflaschen oder warme Bäder oder auch die vorbeugende Einnahme entkrampfender Mittel sein.

Allergiker oder Personen mit bekannten oder auch nur vermuteten Unverträglichkeiten gegen bestimmte Lebensmittel sollten diese gänzlich vermeiden und sie auch nicht nur in kleinen Portionen essen, da das schon ausreichen kann, um zu Symptomen zu führen. Selbst, wenn es sich nicht um eine diagnostizierte Unverträglichkeit handelt, der Betroffene aber weiß, dass er nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel häufiger unter Unterbauchschmerzen links gelitten hat, sollte er diese Lebensmittel meiden. Dadurch lassen sich Symptome am besten verhindern.

Bücher über Bauchschmerzen

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Unterbauchschmerzen links?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?