Straußenfleisch

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 26. April 2016
Gesundpedia.deLebensmittel Straußenfleisch

Das Straußenfleisch entwickelt sich immer mehr von einer exklusiven Spezialität zu einer immer weiter verbreiteten Delikatesse. Neben dem attraktiven Geschmack besticht das Straußenfleisch dabei auch um einen hohen gesundheitlichen Wert. Da immer mehr Straußenfarmen in Europa und auch in Deutschland ihre Tore öffnen, kann auch immer leichter hierzulande das Straußenfleisch gekauft und genossen werden.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Straußenfleisch wissen

Straußenfleisch gilt als eine der ganz besonderen Fleischsorten, auch wenn es sehr lange gedauert hat, bis sich die Qualität und der Geschmack des Fleisches dieses Vogels auch hierzulande herumgesprochen hat. Das liegt mit Sicherheit aber auch daran, dass der Strauß nun einmal ursprünglich nicht in unseren Breitengraden zuhause ist und der Bestand wilder Stauße mittlerweile - vor allem wegen der jahrelangen Jagd auf Straußenfedern - enorm zurückgegangen ist.

Bezeichnet als das Fleisch des 21. Jahrhunderts gibt es immer mehr auch in Europa Straußenfarmen, die dafür sorgen, dass man jederzeit und das ganze Jahr über Straußenfleisch kaufen und genießen kann.

Vom Geschmack her kann man Straußenfleisch sehr mit Rinderfilet vergleichen, wobei es auch dunklem Puten- und Entenfleisch ähnelt. Dabei ist es durchaus fest und gleichzeitig aber auch sehr zart.

Bedeutung für die Gesundheit

Straußenfleisch gilt als sehr gesundes Fleisch, was vor allem daran liegt, dass der sehr mager ist und gleichzeitig durch einen hohen Reichtum an Eiweiß besticht. Lediglich 60 mg Cholesterin auf 100 Gramm Straußenfleisch bedeutet einen weiteren Pluspunkt für die Gesundheit, sodass sich das Straußenfleisch auch bei Problemen mit Blutfettwerten und Blutdruck als optimale Nahrung eignet.

Wenig Fett und Kalorien sorgen weiterhin für positive Aspekte, die sich nicht nur auf die Gesundheit sondern auch auf das gute Aussehen auswirken können. Rundum ist das Straußenfleisch also die perfekte Wahl für die Menschen, die sowohl auf ihre Gesundheit als auch auf ihre Figur achten wollen oder müssen.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Beim Blick auf die Inhaltsstoffe ist vor allem der Mineralstoffgehalt von großer Bedeutung. Mit 3 mg Eisen pro 100 Gramm bildet das Straußenfleisch eine hervorragende Quelle für den Eisengehalt. Zudem sorgen lediglich 43 Gramm Natrium auf 100 Gramm dafür, dass sich das Straußenfleisch optimal für eine natriumarme Diät eignet.

Auch die Nährwerte sprechen für ein sehr gesundes Nahrungsmittel. Das Fleisch enthält weder Kohlenhydrate noch Ballaststoffe. Dazu kommt ein sehr kleiner Anteil an Fett, wobei wenig gesättigte Fettsäuren und ein hohes Vorkommen von ungesättigten Fettsäuren zu verzeichnen ist. Wenig Kalorien und ein sehr geringer Cholesterinwert vervollständigen das Bild eines wirklich gesunden Fleisches.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 142 kcal/ 595 kj
Eiweiß 26,9 g
Kohlenhydrate 0 g
Fett 2 g
Ballaststoffe 0 g

Unverträglichkeiten

Das Straußenfleisch gilt als sehr gesundes Nahrungsmittel und auch aufgrund der sehr positiven Aspekte bezüglich Nähr- und Mineralstoffgehalt sind keinerlei Unverträglichkeiten oder allergische Reaktionen beim Verzehr von Straußenfleisch bekannt.



Einkaufs- und Küchentipps

Auch wenn die Bekanntheit und auch Beliebtheit wächst, zählt Straußenfleisch immer noch zu den außergewöhnlichen Fleischsorten und ist daher nicht in jedem Geschäft erhältlich. Es gibt aber immer mehr Geflügelhändler und auch zahlreiche Angebote im Internet, die den Bezug dieses Fleisches ermöglichen.

Online schwierig, aber in Geschäften sollte man immer darauf achten, dass das Straußenfleisch eine rote Farbe hat, die nicht zu dunkel ist. Zudem sollte es angenehm riechen. Das sollte man immer vor der Zubereitung prüfen, was auch nicht früher möglich ist, weil Straußenfleisch in der Regel vakuumverpackt verkauft wird.

In dieser Verpackung kann man es ungefähr 4 Wochen im Kühlschrank aufbewahren, wobei man das Haltbarkeitsdatum immer im Blick haben sollte. Eingefroren hält es sich im Normalfall bis zu 12 Monate. Sobald man das Fleisch ausgepackt hat, sollte es innerhalb von maximal drei Tagen zubereitet werden.

Zubereitungstipps

Ganz gleich, ob man das Straußenfleisch als Filet, Gulasch oder auch als Steak verzehren möchte, bietet es sich an, das Fleisch nach dem Auspacken mit Wasser abzuspülen und anschließend ausreichend abzutrocknen. Bestenfalls sollte man das Straußenfleisch bereits eine Stunde vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank holen. Das führt dazu, dass das Fleisch sehr zart und saftig wird.

Von der Zubereitung selber ist das Straußenfleisch vergleichbar mit der von Rindfleisch, Auch hier kann man das Straußenfleisch als Steaks, Gulasch, Filets sowie auch als Geschnetzeltes genießen. Zu beachten ist allerdings, dass das Straußenfleisch etwas schneller gar wird als das Rindfleisch.

Ein weiterer Tipp ist das Warten mit dem Salzen, bis das Straußenfleisch gebraten ist. Das erhält die attraktive zarte Konsistenz des Essens.

Straußenfleisch - Bücher & Produkte

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Straußenfleisch?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?