Schilddrüsenknoten

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 12. März 2015
Gesundpedia.deSymptome Schilddrüsenknoten

Schilddrüsenknoten sind eine Vergrößerung im Schilddrüsengewebe, die in Knoten- oder Zystenform auftreten. Sie können unauffällig und symptomfrei sein, in ernsteren Fällen jedoch auf Schilddrüsenfehlfunktionen oder sogar Krebs hinweisen.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Schilddrüsenknoten?

Schilddrüsenknoten sind feste oder mit Flüssigkeit gefüllte Knoten, die sich innerhalb der Schilddrüse bilden. Diese befindet sich am Halsansatz, direkt über dem Brustbein. Der überwiegende Teil der Schilddrüsenknoten sind ungefährlich und lösen keine Symptome aus.

Schilddrüsenkrebs steht nur mit einem kleinen Prozentanteil von Knoten in Verbindung. Viele Patienten bemerken ihren Schilddrüsenknoten überhaupt nicht und er wird erst bei einer Routineuntersuchung vom Arzt entdeckt.

Einige Schilddrüsenknoten jedoch werden so groß, dass sie gegen die Luftröhre drücken und das Schlucken erschweren können. Einige Erweiterungen können auch ein hormonelles Sekret ausscheiden, das zu plötzlichen Gewichtsverlust, Nervosität oder erhöhtem Herzschlag führen kann.

Ursachen

Es gibt eine Reihe von Ursachen, die einen oder mehrere Schilddrüsenknoten hervorrufen können. Dazu gehören: Jodmangel: Ein Mangel an Jod in der Ernährung kann die Schilddrüse zur Knotenbildung veranlassen. Dieser Mangel jedoch kommt in Europa nur selten vor, da Jod den meisten Speisen und Salzen zugeführt wird.

Überwucherung des normalen Schilddrüsengewebes: Die Ursachen hierfür sind nicht eindeutig. Doch diese Wucherungen sind in den meisten Fällen ungefährlich und symptomfrei, bis sie durch ihre Größe andere Funktionen (Schlucken, Atmen) einschränken.

Schilddrüsenentzündung: Auch die Entzündung kann zu einer Knotenbildung im Gewebe führen, zudem entwickelt sich meist eine Reduzierung der Schilddrüsenfunktion.

Mehrknotige Struma: Dies bezeichnet mehrere partielle Vergrößerungen der Schilddrüse, die unterschiedliche Ursachen haben können, wie Jodmangel oder eine Schilddrüsenfehlfunktion.

Schilddrüsenkrebs: Das Risiko dafür dass ein Schilddrüsenknoten bösartig und Ursache einer Krebserkrankung ist, ist sehr gering. Doch falls die Knotenbildung sehr hart und schmerzhaft ist, sollte dringend eine Untersuchung erfolgen, um auszuschließen, dass der Schilddrüsenknoten durch eine Krebserkrankung hervorgerufen wurde.

Diagnose und Verlauf

Symptome von Schildrüsenknoten (Kalter und Heißer Knoten).

Ein Schilddrüsenknoten bildet sich in der Regel am Halsansatz, direkt über dem Brustbein. Falls hier ein Knoten oder eine Zyste entdeckt wird, sollte ein Untersuchungstermin mit einem Arzt ausgemacht werden. Der Betroffene sollte bei Terminabsprache in Erfahrung bringen, ob er bestimmte Vorkehrungen für die Untersuchung vornehmen sollte.

Zusätzlich sollten dem Arzt besondere Symptome genannt, sowie alle Medikamente aufgezählt werden können, die zurzeit genommen werden. Auch eine familiäre Krankengeschichte, besonders in Bezug auf Schilddrüsenstörungen und Schilddrüsenkrebs unterstützt die Diagnose.

Bei der anschließenden ärztlichen Diagnose liegt das Hauptinteresse darin die Krebserkrankung auszuschließen. Dies geschieht durch eine physische Abtastung des Schilddrüsenknotens, sowie eines Tests der Schilddrüsenfunktion. Auch Ultraschall oder Biopsie kommen bei einer Diagnose in Frage.

Schilddrüsenknoten mit einer hormonellen Überfunktion werden Heiße Knoten genannt, jene mit einer Unterfunktion Kalte Knoten. Letztere sind seltener bösartig.

Behandlung und Therapie

Die Behandlung eines Schilddrüsenknotens hängt von der Art des Knotens ab. Wenn es sich nicht um eine Krebserkrankung handelt, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Eine Möglichkeit kann lediglich daraus bestehen, den gutartigen Knoten zu beobachten und regelmäßig eine Kontrolle der Schilddrüsenfunktion durchzuführen.

Wenn sich keine Veränderungen und Beeinträchtigungen ergeben, kann davon abgesehen werden den Schilddrüsenknoten je zu behandeln. Eine fragwürdige Behandlung beinhaltet die hormonelle Therapie durch Einnahme von Pillen. Diese Therapie soll dazu führen, dass weniger TSH produziert wird, das Hormon, das das Wachstum des Schilddrüsengewebes stimuliert. Doch ein Beweis für den Erfolg der Behandlung steht noch aus.

Falls ein gutartiger Schilddrüsenknoten so weit anwächst, dass er andere Funktionen wie Schlucken und Atmen beeinträchtigt, sollte er durch einen operativen Eingriff entfernt werden. Dies ist ebenfalls das Verfahren zur Behandlung von unbestimmten oder verdächtigen Schilddrüsenknoten.

Falls die Vergrößerung zu einer starken Überfunktion der Schilddrüse und zur vermehrten Ausschüttung von Hormonen führt, wird ein Arzt die Behandlung mit radioaktiven Jod Kapseln in Erwägung ziehen oder die Behandlung mit einem Arzneistoff, der die Schilddrüsenfunktion hemmt (bspw. Thiamazol).

Letztere ist langfristig und kann zu starken Nebenwirkungen führen. Vor- und Nachteile sollten gut abgewogen werden. Krebsartige Schilddrüsenknoten müssen mit dem Großteil des Schilddrüsengewebes entfernt werden. Nach einem solchen Eingriff muss hormonelle Versorgung ein Leben lang durch Medikamente sichergestellt werden.

Rezeptfreie Medikamente gegen Schilddrüsenknoten


Vorbeugung

Eine Vorbeugung von Schilddrüsenknoten liegt vor allem in der frühzeitigen Erkennung, somit auch in der frühzeitigen Erkennung einer möglichen Krebserkrankung.

Falls in Krankengeschichte der eigenen Familie mehrere Fälle von Schilddrüsenerkrankungen oder Schilddrüsenkrebs vorkamen, sollte regelmäßig alle paar Jahre eine vorsorgliche Kontrolle durchgeführt werden. Zu einer weiteren Risiko-Gruppe gehören Frauen, die das 60. Lebensjahr überschritten haben. Im Allgemeinen wird jedem Erwachsenem über 35 Jahre eine vorsorgliche Kontrolle mit Abstand von 5 Jahren empfohlen.

Bücher zum Thema Schilddrüse und Schilddrüsenerkrankungen

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Schilddrüsenknoten?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?