Rapsöl

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 10. Mai 2016
Gesundpedia.deLebensmittel Rapsöl

Rapsöl ist ein fetthaltiges Öl, das aus den Samen unterschiedlicher Rapssorten gewonnen wird. Die Herstellung erfolgt durch Kaltpressung. Optisch sieht Rapsöl wie eine dickflüssige, gelbe Flüssigkeit aus, die durch ihren hohen Fettanteil praktisch nicht wasserlöslich ist.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Rapsöl wissen

Rapsöl ist auch unter dem Synonym Rüböl oder Rapae oleum virginum bekannt. Fachleute unterscheiden das naturreine Rapsöl (Rapae oleum virginum) und das gereinigte Endprodukt, das unter der Bezeichnung Rapae oleum raffinatum bekannt ist.

Rapsöl ist eine dicke, hell- bis dunkelgelbe Flüssigkeit, die aufgrund ihres hohen Fettanteils nicht wasserlöslich ist. Das raffinierte (gereinigte) Rapsöl hat Arzneimittelqualität, da es nach dem Europäischen Arzneibuch als Öl bezeichnet wird, das mechanisch ausgepresst, extrahiert und raffiniert wird. Geeignete Antioxidantien dürfen hinzugefügt werden.

Rapsöl schmeckt wie andere fetthaltige Speiseöle sehr reichhaltig. Daher ist es sehr ergiebig und schon geringe Mengen, zum Beispiel zwei Esslöffel zum Braten oder ein Esslöffel als Salatöl, sind ausreichend, um ein optimales Geschmacksergebnis zu erzielen. Rapsöl wird aus unterschiedlichen Rapspflanzen gewonnen, die auf großen Flächen, in der Landwirtschaft auch als Monokulturen bezeichnet, kultiviert werden.

Charakteristisch für die Rapspflanzen ist ihre leuchtend gelbe Farbe. Raps wird sowohl in Deutschland, als auch in anderen europäischen Ländern kultiviert. Die Rapspflanzen wachsen zwar nur in der Sommerzeit, Rapsöl ist jedoch das ganze Jahr über im Einzelhandel erhältlich. In Drogerien und Apotheken ist das raffinierte Rapsöl in Arzneimittelqualität erhältlich. Bekannte Markennamen sind Biofarm, Morga und Hänsler.

Bedeutung für die Gesundheit

Die im Öl enthaltene Linolsäure und Alphalinolsäure müssen dem menschlichen Organismus über die Nahrung zugeführt werden, da der Körper sie nicht selbst produzieren kann. Das gleichfalls enthaltene Vitamin A sorgt für die Gesunderhaltung der Zellstruktur.

Um Vitamine aufnehmen zu können, benötigt der Körper ungesättigte Fettsäuren, die ebenfalls Bestandteil des Pflanzenöls sind. Aufgrund seines Omega-3-Gehaltes verbessert Rapsöl die Blutzirkulation und wirkt entzündungshemmend. Es ist reich an wertvollen Inhaltsstoffen und kann dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken. Daher eignet es sich für eine ernährungsphysiologisch gesunde Ernährung.

Der hohe Fettanteil von 99 Gramm pro 100 Gramm ist kein Widerspruch, denn im Gegensatz zu gewöhnlichen Fetten enthalten Pflanzenfette kein Cholesterin. Rapsöl ist Bestandteil vieler Margarinesorten, die im Rahmen einer cholesterinarmen Ernährung verwendet werden.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Rapsöl zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren aus. Es handelt sich um Alpha-Linolsäure beziehungsweise Linolsäure. Ferner enthält Rapsöl Triglyceride und große Mengen Ölsäure.

Rapssorten werden so angebaut, dass sie nur geringe Mengen oder gar keine Erucasäure enthalten, da sie sich nachteilig auf die Gesundheit auswirken kann. Sie kann zu Fettablagerungen innerhalb des Herzmuskels und Myokardschädigungen führen. Seit 1979 ist gesetzlich geregelt, das Rapsöl nicht mehr als 10 Prozent Erucasäure enthalten darf. Meistens ist dieser Anteil sogar auf zwei Prozent limitiert.

Weitere Bestandteile sind 29 % Vitamin A, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Retinol und Tocopherol. Dass Rapsöl trotz seines hohen Fettanteils im Rahmen einer gesunden Ernährung geeignet ist, liegt daran, dass es keine Kohlenhydrate und kein Eiweiß enthält, weil es sich um ein Pflanzenöl handelt.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 875 kcal/ 3663 kj
Eiweiß 0,00 g
Kohlenhydrate 0,00 g
Fett 99,00 g
Wasser 0,99 g
Ballaststoffe 0,00 g
Beta-Carotin 3300 µg
Vitamin E 22814 µg

Unverträglichkeiten

Unverträglichkeiten können bei Menschen mit Lebensmittelallergien bestehen, die viele Öle und Fette nicht vertragen. Selten tritt eine Allergie gegen Raps auf. Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Histaminintoleranz reagieren manchmal empfindlich auf Pflanzenöle. Begleitbeschwerden können Magen- und Darmkrämpfe sowie Durchfall sein.



Einkaufs- und Küchentipps

Aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe wird Rapsöl nicht nur als Speiseöl, sondern auch als pharmazeutischer Zusatzstoff und Reagens genutzt. Als Nahrungsergänzungsmittel sind Omega-3-Fettsäure-Tabletten erhältlich. Auch viele Kosmetika enthalten Rapsöl.

Wie andere Öle auch, kann Rapsöl ranzig werden und sollte nach dem Öffnen der Flasche zeitnah verbraucht werden. Eine ideale Verzehrzeit beträgt vier bis sechs Wochen. Rapsöl wird zum Backen, Kochen, Braten und Frittieren verwendet. Hier wird das kaltgepresste Öl eingesetzt, da die ungesättigten Fettsäuren und Fettbegleitstoffe das Oxidieren ungesättigter Fettsäuren und die Entwicklung gesundheitsschädlicher Fettabbauprodukte verhindern.

Die kalte Küche setzt Rapsöl als gesunde Beigabe für Salatsoßen ein. Die Flasche muss nach Gebrauch dicht verschlossen und im Kühlschrank oder einem kühlen Speiseraum gelagert werden. Rapsöl verträgt keine Wärme und starke Lichteinwirkung.

Zubereitungstipps

Das gesunde und vielseitige Rapsöl wird aufgrund seines milden Geschmacks gerne zum Kochen, Backen und Frittieren, sowie für die kalte Küche genutzt.

Bei der Zubereitung der Speisen wird vorzugsweise kaltgepresstes Rapsöl verwendet, denn es lässt sich auf hohe Temperaturen erhitzen, ohne schädliche Nebenprodukte zu produzieren.

Daher ist es ideal für die Zubereitung saftiger Braten und Steaks oder zum Verfeinern von Speisen kurz vor dem Servieren. Salate werden mit Rapsöl noch gesünder. Das nussige, vollmundige Aroma verleiht Suppen und Pizza in diesem Zusammenhang eine feine Geschmacksnote. Auch als Marinade für Fleisch wird dieses Speiseöl gerne eingesetzt.

Bücher & Produkte über Rapsöl

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Rapsöl?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?