Muskatkürbis

Letzte Aktualisierung am 21. Mai 2017 | Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher.
Gesundpedia.deLebensmittelMuskatkürbis

Der Muskatkürbis zählt zu den beliebtesten Speisekürbissen. Dabei ist der Vertreter der Moschus-Kürbisse sehr vielseitig verwendbar und liefert viele wertvolle Inhaltsstoffe. Das Kürbisfleisch ist sehr aromatisch und weniger Kerne als allgemein üblich zählen ebenfalls zu den Vorteilen dieser exotischen Kürbissorte.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Muskatkürbisse wissen

Der Muskatkürbis zählt zu den Moschus-Kürbissen. Die ursprüngliche Heimat dieser Pflanzenart liegt in Amerika. Heute werden die Kürbisse in klimatisch begünstigten Regionen auf der ganzen Welt angebaut. Die einjährigen, krautigen Pflanzen wachsen am Erdboden oder als Kletterpflanze. Dabei werden Auswüchse von bis zu sechs Metern erreicht. Die Pflanze weist eine leichte bis dichte Behaarung auf. Die Blattstiele können 30 Zentimeter oder länger werden.

Ausgesät werden die Kürbisse mit Beginn der Regenzeit. In etwa einem halben Jahr reift der Muskatkürbis heran. In den Tropen sind Moschuskürbisse die am häufigsten kultivierten Kürbisse. Traditionell werden die Pflanzen zusammen mit Bohnen oder Mais angebaut. Die ältesten Funde dieser Kürbisart wurden im Nordosten Mexikos gemacht und lassen sich etwa 6.000 Jahre zurückdatieren. Auch in Peru wurden ähnliche Funde berichtet. Im 19. Jahrhundert wurden Muskatkürbisse nachweislich in Japan, Angola und Indien angebaut.

Muskatkürbisse sind botanisch eng mit dem Butternusskürbis verwandt. Die Kürbisse kennzeichnet eine orange bis dunkelgrüne Schale. Die Schale ist weicher als bei vielen anderen Kürbisarten. Weiterhin besitzen die Kürbisse wenig Kerne und ein leuchtend oranges Fleisch mit einem sehr intensiven Geschmack.

Bedeutung für die Gesundheit

Das intensiv gefärbte Fruchtfleisch lässt auf einen hohen Anteil an Beta-Carotin schließen. Dieser Stoff begünstigt ein reines Hautbild und sorgt für kräftige Haare und Nägel. Ebenso kann der Muskatkürbis zum Erhalt der Sehkraft beitragen. Zu etwa 94% besteht der Muskatkürbis aus Wasser. Damit handelt es sich um ein ausgesprochen kalorienarmes Lebensmittel, welches für eine gesunde und fettarme Ernährung wie geschaffen ist.

Der Anteil an Ballaststoffen sorgt dabei für ein nachhaltiges Sättigungsgefühl. Studien haben gezeigt, dass der Muskatkürbis zur Erneuerung von geschädigten Zellgewebe der Bauchspeicheldrüse beitragen kann und damit besonders für Diabetiker zu einem empfohlenen Lebensmittel wird. Die enthaltenen Antioxidantien besitzen eine immunstärkende Wirkung und sind somit nützlich für den gesamten Organismus.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Muskatkürbisse besitzen eine Reihe wertvoller Inhaltsstoffe. Der natürliche Farbstoff Beta-Carotin sorgt für einen aktiven Zellschutz und lindert Entzündungen. In 100 Gramm Muskatkürbis sind gerade einmal knapp 20 Kalorien enthalten. Der Eiweißgehalt ist mit 0,2 Gramm ebenfalls eher gering. Fett enthält der Kürbis nicht. Ebenso kann der Kürbis nennenswerte Mengen an Magnesium und die Vitamine A, B6 und C vorweisen.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 19 kcal/ 79 kj
Eiweiß 0,25 g
Kohlenhydrate 4,13 g
Fett 0,02 g
Wasser 98,7 g
Ballaststoffe1,27 g
Beta-Carotin 0,39 mg

Unverträglichkeiten

Kürbis wird allgemein gut vertragen. Liegen keine Pollenallergien zu Grunde, dürfte der Muskatkürbis ohne Einschränkungen vertragen werden. Wer dagegen allergisch auf Gräserpollen oder die Pollen verschiedener Baumarten reagiert, der sollte Kürbisse mit Vorsicht genießen. In diesen Fällen kann es zu Kreuzreaktionen kommen.

Dabei können besonders bei Stress und außergewöhnlichen Belastungen allergieähnliche Symptome nach dem Verzehr des Muskatkürbis auftreten. Auch bei einer vorliegenden Histaminintoleranz ist von einem übermäßigen Verzehr des Muskatkürbis abzuraten.

Hier finden Sie Ihre Medikamente


Einkaufs- und Küchentipps

Im Herbst beginnt die Kürbissaison. Der Muskatkürbis kann ein Gewicht von bis zu 30 kg erreichen. Ganze Früchte werden folglich kaum im Supermarktregal oder auf Bauernmärkten zu finden sein. Der Kürbis wird vorwiegend in Stücken portioniert angeboten. Es gibt deutliche Unterschiede in Größe und Form.

Der Muskatkürbis entfacht seine Aromen am besten, wenn die Reife noch nicht komplett abgeschlossen ist. Ist der Kürbis noch unreif, dann besitzt die Schale eine dunkelgrüne Farbe. Mit der Reife verfärbt sich die Schale dann gelblich bis orange. Die Kürbisse haben vergleichsweise wenig Kerne und eine weiche Schale. Das Fruchtfleisch besitzt einen fruchtig, säuerlichen Geschmack und kann auch roh verzehrt werden.

Ganze Kürbisse können kühl und trocken etwa sechs Monate gelagert werden. Angeschnittene Stücken werden meist in Frischhaltefolie gewickelt angeboten. Im Kühlschrank können die Kürbisscheiben zirka drei Tage aufbewahrt werden. Ist der Kürbis geschnitten und lose verpackt, dann kann er bis zu einer Woche im Kühlschrank verbleiben.

Zubereitungstipps

Muskatkürbis kann sehr vielfältig zubereitet werden. Das Fruchtfleisch kann roh verzehrt werden. Hierfür wird das Kürbisfleisch geraspelt. Damit lassen sich auch Obstsalate verfeinern.Klassiker in der herbstlichen Kürbisküche sind Kürbissuppen oder ein Kartoffel-Kürbis-Püree.

In Kombination mit Chili und Ingwer entfalten sich die Geschmackskomponenten besonders intensiv. Auch mit Muskatnuss kann das Kürbisfleisch gewürzt werden. Muskatkürbis lässt sich dünsten, backen oder kochen. Aufläufe, Soufflés oder Kuchen schmecken mit diesem Kürbis besonders aromatisch. Beim Kochen fällt das Fruchtfleisch des Muskatkürbis nicht auseinander.

Bücher & Produkte zum Thema Muskatkürbis

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Muskatkürbis?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?