Litschi

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 24. Februar 2016
Gesundpedia.deLebensmittel Litschi

Bei der Litschi handelt es sich um die Frucht des Litschibaumes (Litchi chinensis). Sie ist die einzige Art der Gattung und gehört zur Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Andere Bezeichnungen der Frucht sind Litsch, Litchi, Lychee, Liebesfrucht, Lischipflaume oder auch Chinesische Haselnuss.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Litschi wissen

Der Litschibaum ist immergrün und erreicht eine Höhe von bis zu zehn Metern. In seltenen Fällen kann er auch 15 Meter oder höher werden. Seine Wuchsgeschwindigkeit ist langsam. Die Baumkrone ist breit und hoch und die Borke besitzt eine grau-schwarze Farbe. Die Rinde der Zweige sind braun-rot gefärbt. Sie ist glatt und gestreift und dicht mit Lentizellen bedeckt.

In einem Fruchtstand finden sich zwischen zwei und dreißig Früchten. Dabei handelt es sich um Spaltfrüchte, von denen sich selten mehr als zwei vollständig entwickeln. Sie besitzen einen Durchmesser von bis zu dreieinhalb Zentimetern. Ihre Form ist entweder eiförmig, kugelig oder ellipsoid.

Die Schale der Litschi ist dunkelrosa oder hellrot und mit Noppen übersät.Das Fruchtfleisch besitzt eine weiße, milchige Farbe und duftet nach Rosen. Der enthaltene Kern erinnert an eine kleine Kastanie und kann nicht verzehrt werden.

Litschis besitzen einen süß-säuerlichen Geschmack. Der Nachgeschmack ist etwas bitter und kann entfernt mit Muskat verglichen werden. Allerdings wird der Geschmack von Litschis stark durch ihren Reifegrad bedingt.

Die Pflanze stammt ursprünglich aus Südchina. Dort wird sie als Lee Chee bezeichnet und gilt seit über 4.000 Jahren als Liebes- und Lebenssymbol. Früher bezahlten manche Menschen ihre Steuern an den Herrscher in Form von Litschis. Inzwischen wachsen Litschibäume auch in anderen Ländern mit subtropischem Klima. Dazu gehören Mexiko, Australien, Kenia, Südafrika, Indien, Thailand und Taiwan. Litschis sind aufgrund der Transportwege das ganze Jahr über in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich.

Bedeutung für die Gesundheit

In Südostasien gehören Litschis zu den gesündesten Baumfrüchten. Die enthaltenen Vitamine unterstützen unterschiedliche Stoffwechselfunktionen des menschlichen Körpers.

Die Menge des enthaltenen Vitamin C deckt bei 100 Gramm der Früchte mehr als ein Drittel des täglichen Tagesbedarfs eines Erwachsenen. Daneben sind eine Menge Mineralstoffe in dem Obst enthalten, die der Körper für den Erhalt von Nerven- und Muskelzellen benötigt.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

In 100 Gramm Litschis sind etwa 42 Milligramm Vitamin C enthalten. Außerdem finden sich in der gleichen Menge der Früchte rund 25 µg Folsäure und verschiedene B-Vitamine. Die Menge an Kalium beträgt 190 Milligramm pro 100 Gramm, während Litschis immerhin zwei Milligramm Natrium und zehn Milligramm Magnesium und Calcium aufweisen. Hinzu kommt ein Phosphatgehalt von 35 Milligramm und 17 Gramm Kohlenhydrate. Die Früchte enthalten kaum Fett und nur 76 Kalorien in oben genannter Menge. Der Ballaststoffgehalt beträgt 1,6 Gramm.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 76 kcal/ 319 kj
Eiweiß 0,90 g
Kohlenhydrate 17,00 g
Fett 0,30 g
Wasser 79,49 g
Ballaststoffe 1,60 g
Vitamin E 500 µg

Unverträglichkeiten

Im Prinzip kann gegen jedes Lebensmittel eine Unverträglichkeit oder Allergie auftreten. Bei der Litschi sind Reaktionen allerdings eher selten. Trotz des hohen Verhältnisses von Frucht- zu Traubenzucker gibt es Menschen mit Fructoseintoleranz, die Litschis nicht vertragen. Dabei ist ebendieses Verhältnis entscheidend für die Beschwerden und nicht die totale Menge an Fructose. Beschwerden treten in diesem Fall vor allem im Bereich der Verdauung auf.

Außerdem kann es zu Kreuzallergien bei Pollenallergikern kommen. Menschen mit einer Überempfindlichkeit gegen Birkenpollen reagieren beispielsweise häufig auch auf Litschis oder Zitrusfrüchte. Der Verzehr kann starke Reaktionen hervorrufen, welche vom Niesen bis zum anaphylaktischen Schock führen können.

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel


Einkaufs- und Küchentipps

Beim Kauf von Litschis ist es ratsam auf den Reifegrad zu achten. Die Früchte reifen nach der Ernte nicht mehr nach, weshalb sie bereits im reifen Zustand gekauft werden sollten. Eine Einzelfrucht wiegt selten mehr als acht Gramm. Zumeist werden sie abgepackt oder nach Gewicht verkauft.

Das Fruchtfleisch der Litschi neigt zum schnellen Austrocknen. Die Lagerung sollte bei mindestens zehn Grad Celsius erfolgen. Es ist also sinnvoll, sie bei Zimmertemperatur zu lagern und nicht im Kühlschrank. So hält sich die Frucht etwa eine Woche, wobei Litschis auch nach Entfernen von Schale und Kern einfrieren lassen. Dafür können sie in Gefrierdosen oder -beuteln einfach in die Kühltruhe gegeben werden.

Viele Menschen greifen lieber zu Litschis aus der Dose, da das Schälen der Frucht recht mühselig ist. Für die Vorbereitung wird die Schale mit einem spitzen Messer eingeritzt und kann dann mit dem Fingernagel eingedrückt werden. Danach kann die Litschi mit etwas Übung herausgedrückt werden. Die Schale kann allerdings auch wie bei einem gekochten Ei abgepellt werden. Nach dem Lösen des Kerns kann die Frucht gegessen werden.

Zubereitungstipps

Litschis können roh in Obstsalat oder Desserts verarbeitet werden. Aber sie lassen sich auch zu Fisch-, Geflügel- und Reisgerichten servieren. Daneben eignen sie sich auch als Dekoration von Cocktails, Eisbechern, Drinks oder anderen Salaten.

Bücher & Produkte zum Thema Litschi

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Litschi?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?