Koffein

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 16. November 2014
Gesundpedia.deNahrungsergänzung Koffein

Koffein oder Coffein ist ein Stoff mit anregender und belebender Wirkung. Auf natürliche Weise kommt Koffein in Genussmitteln, wie Kaffee oder verschiedenen Teesorten vor. Koffein gehört zu der Gruppe der Stimulanzien, mit einer stimulierenden (belebenden) Wirkung auf das zentrale Nervensystem und den Stoffwechsel. Koffein, vor allem in Form von Kaffee, gehört zu den am häufigsten konsumierten Lebensmitteln.

Inhaltsverzeichnis

Koffein gesund oder ungesund?

Koffein ist seit langem ein Bestandteil von Kopfschmerztabletten. Die schmerzlindernde Wirkung dieser Tabletten wird zu einem großen Teil dem enthaltenen Koffein zugeschrieben.

Koffein und Tabletten wird allgemein ein gewisses Suchtpotential nachgesagt. Wissenschaftlich bewiesen ist dies war nicht, allerdings ist von einer kontinuierlich hohen Koffeineinnahme in Form von Tabletten, ohne medizinischen Rat abzuraten.

Koffein kann in größeren Mengen über eine längeren Zeitraum konsumiert, zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen (Herzrasen). Gegen ein bis zwei Tassen Kaffee, schwarzen oder grünen Tee ist jedoch nichts einzuwenden. Dem richtigen Genuss von Kaffee oder Tee werden sogar positive Eigenschaften für Körper und Seele nachgesagt.

Die allgemeine Meinung, dass Koffein dem Körper das Wasser entzieht, ist nur bedingt richtig. Allenfalls kurz nach der Einnahme wirkt Koffein verstärkt harntreibend. Nach einiger Zeit hat der Körper seinen Flüssigkeitshaushalt wieder ausgeglichen. Somit könnte man theoretisch seinen Flüssigkeitsbedarf nur mit Kaffee decken. Aber nur theoretisch, aus Sicht einer gesunden und ausgewogenen Ernährung ist Kaffee als Durstlöscher nicht sinnvoll. Genießen sie stattdessen lieber ab und zu gemütlich ihre Tasse Kaffee.

Koffein zum Abnehmen

Aufgrund der belebenden Wirkung auf den Stoffwechsel führt Koffein tatsächlich zu einer leichten Anregung der Fettverbrennung und damit zu einem erhöhten Energieverbrauch. Aber alle die jetzt denken: Kaffeekränzchen mit Kuchen und trotzdem abnehmen, müssen wir leider enttäuschen. Zum einen ist der Verbrennungseffekt nur sehr gering und zum anderen hat Koffein die Eigenschaft die Magenschleimhaut zu aktivieren, was zu einem erhöhten Appetit bzw. Hungerempfinden führt. Es gibt Erkenntnisse wonach einige Schlucke Kaffee oder schwarzer Tee vor dem Ausdauersport (Joggen, Schwimmen, Walking) den Fettstoffwechsel anregen und damit den Energieverbrauch ankurbeln. Unser Tipp ist: Genießen sie ihren Kaffee in Maßen und nutzen sie die positive und anregende Stimmung für Aktivitäten an der frischen Luft.

Koffein zur Leistungssteigerung

Koffein kann zeitweise die Konzentrations- und die Reaktionsfähigkeit steigern sowie das Herz-Kreislauf-Systems und die Muskelaktivität anregen. Dies erklärt kurzfristige Leistungssteigerungen und die Beseitigung von Müdigkeitserscheinungen. Diesen Effekt nutzt in letzter Zeit verstärkt die Lebensmittelindustrie zur Vermarktung verschiedener koffeinhaltiger Trendprodukte (Cola, Energy Drinks, Matedrinks). Diese Produkte sind insbesondere auf Partys ein beliebtes Erfrischungs – und Mixgetränk.

Rezeptfreie Koffein-Präparate


Koffeintabletten

Wie bereits erläutert, besitzt Koffein aufputschende und wachmachende Eigenschaften. Damit können vorübergehend Energiedefizite, wie Müdigkeit und Erschöpfung ausgeglichen werden.

Vor allem Tätigkeiten mit langen monotonen Konzentrationsphasen können schnell ermüden.

So greifen Berufsautofahrer oder Studenten gerne zu Koffeintabletten, um die Müdigkeit zu überwinden. Studenten geben an, dadurch effektiver und länger lernen zu können. Koffeintabletten besitzen zwischen 50mg und 200mg reines Koffein (je Tablette).

Die Tabletten sind ohne Rezept in konventionellen Apotheken frei verkäuflich. Auch Internet-Apotheken bieten mittlerweile diese Produkte von verschiedenen Herstellern an.

Zum Vergleich: Eine normale Tasse Kaffee hat in etwa zwischen 80mg und 100mg Koffein. Damit entspricht der Koffeingehalt einer Tasse Kaffee ungefähr dem Wert einer durchschnittlich dosierten Koffeintablette. Grundsätzlich ist in Ausnahmefällen (z.B. Prüfungsvorbereitung), gegen eine kurzzeitige und dosierte Einnahme von Koffeintabletten, nichts einzuwenden.

Bücher über Koffein und Kaffee

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Koffein?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?