Körperflüssigkeiten

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 29. November 2016
Gesundpedia.deAnatomie Körperflüssigkeiten

Körperflüssigkeiten sind alle Arten von Flüssigkeiten, welche direkt im Körper erstellt werden und in dem menschlichen Körper eine eigene Funktion besitzen. Fast alle Körperflüssigkeiten sollen den Körper reinigen oder Stoffe innerhalb des Körpers transportieren. Deswegen besteht sie immer aus vielen Bestandteilen, welche innerhalb der Flüssigkeit eine eigene Funktion besitzen.

Inhaltsverzeichnis

Definition

Es gibt Flüssigkeiten die zu jeder Zeit vorhanden sind. Dazu zählen die Spermienflüssigkeit oder Blut, welche das ganze Leben lang oder für sehr viele Jahre von selbst produziert werden. Eine Körperflüssigkeit kann auch durch eine bestimmte Ursache ausgelöst werden, wie zum Beispiel die Produktion von Wundflüssigkeit nach einer Verletzung. Die Körperflüssigkeit an sich ist aber nicht krankhaft, sie weist aber oft auf eine Erkrankung hin.

Anatomie

Prinzipiell besteht eine Körperflüssigkeit aus Wasser. Deswegen ist es wichtig für den Menschen genug zu trinken, damit immer genug Flüssigkeit vorhanden sein kann. Je nach der Funktion befinden sich in der Körperflüssigkeit zum Teil gelöste Stoffe, welche im Körper transportiert werden.

Außerdem befinden sich in der Körperflüssigkeit eigene Zellen, welche die Funktion jeder Körperflüssigkeit ermöglichen. Verschiedene Blutzellen wie rote sowie weiße Blutkörperchen und weitere Stoffe wie Fibrin sind das zum Beispiel im Blut. Wenn eine Körperflüssigkeit nur unter einer bestimmten Bedingung auftritt, ist dies anders.

Bei einem Wundwasser soll der Körper gespült werden, deswegen sind in der Körperflüssigkeit Stoffe, welche nicht in der Wunde sein dürfen. Dazu zählen Blutreste oder Krankheitskeime. Das Wundwasser soll diese Keime lediglich vom Körper entfernen und dazu eignet sich Flüssigkeit ideal. Diese nur zeitweise benötigten Körperflüssigkeiten sind sehr unkompliziert.

Anders ist das bei einer Körperflüssigkeit wie Blut, da es immer eine lebenswichtige Funktion hat. Es besteht aus sehr vielen Bestandteilen, welche eigene Aufgaben sowie Funktionen haben.

Funktion

Eine der wichtigsten Aufgaben von Körperflüssigkeiten ist der Transport von verschiedenen Stoffen zwischen den Organen. Handelt es sich um Blut, dann werden die gelösten Stoffe vorher vom Körper verarbeitet und durch das Blut an die passende Stelle gebracht. Zum Teil passiert ebenfalls der Sauerstofftransport über das Blut.

Dabei ist nicht nur der Transport von wertvollen Stoffen an die passende Stelle entscheidend, zustäzlich noch der Abtransport von den Abfallstoffen. Organe, welche dafür geeignet sind, können diese dann über weitere Körperflüssigkeiten ausscheiden. Körperflüssigkeiten müssen ihre Bestandteile dauerhaft erneuern, was ebenso eine wichtige Aufgabe im Körper darstellt.

Manche Arten Körperflüssigkeit sind sehr wichtig für das Säubern von Organen oder Wunden. Körperflüssigkeiten, welche dauerhaft vorhanden sind, übernehmen diese Aufgabe über den Abtransport von Abfallstoffen. Es gibt auch Körperflüssigkeiten, welche nur in bestimmten Situationen gebildet werden. Diese haben diese Aufgabe oft als einzige, da sie nur entstehen, wenn sie vom Körper benötigt werden. Der Körper wird durch diese Flüssigkeiten nach Bedarf vor Krankheiten geschützt oder sie helfen bei bestimmten Heilungsprozessen.

Eine Besonderheit stellt das Fruchtwasser dar, welches zur Speicherung des Stoffwechselendproduktes des ungeborenen Kindes und zu dem Schutz von ihm gemacht ist. Nur während der Schwangerschaft entsteht diese Flüssigkeit und sie wird anschließend beim Blasensprung und der Geburt komplett aus dem Körper ausgeschieden. Dabei handelt es sich um eine geschlechtsabhängige Körperflüssigkeit, wie es die Spermienflüssigkeit beim Mann ist.



Erkrankungen in Zusammenhang mit Körperflüssigkeiten

Im Zusammenhang mit einer Körperflüssigkeit treten Krankheiten auf, wenn die Flüssigkeiten zeitgleich ein Organ sind. Zum Beispiel Blut: dort reicht die Spanne von Krebs, Fehlfunktionen einzelner Blutzellen bis hin oder der Bluterkrankheit, welche angeboren ist.

Umso mehr Bestandteile eine Körperflüssigkeit besitzt, umso mehr Krankheiten können auftreten. Meistens betreffen sie nicht die Körperflüssigkeit an sich, dafür aber körpereigene Zellen, welcher sich in dieser befinden und von welchen die Funktion von der Körperflüssigkeit abhängt. Blut kann wegen seiner hohen Komplexität sehr viele Erkrankungen entwickeln, andere Körperflüssigkeiten können nicht viele Erkrankungen erzeugen.

Im Vordergrund bei Spermienflüssigkeit stehen eher Inaktitivität, Deformation oder nicht ausreichende Qualität. Körperflüssigkeiten im Zusammenhang mit Krankheiten werden vom Menschen sehr oft durch die falsche Ernährung verstärkt hervorgerufen.

Das größte Problem stellt dabei eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme dar. Der Mensch muss genug trinken. Es gibt allerdings auch Getränke welche entwässern, dazu zählen Kaffee und Alkohol. Fehlt dem Körper Flüssigkeit, so bekommt er nicht mehr ausreichend Wasser für die Nachproduktion der Körperflüssigkeiten.

Bei schwangeren Frauen gibt es wieder Besonderheiten. Sie können beispielsweise zu viel oder auch zu wenig Fruchtwasser haben. Eiter oder die Flüssigkeit einer Wunde können sich stauen und zu komplizierten Infektionen führen, da in ihnen sehr viele Keime stecken. Mittels moderner Technik lassen sich inzwischen solche Risiken beheben.

Bücher über Impotenz

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Körperflüssigkeiten?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?