Holunderblütensirup

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 8. Februar 2016
Gesundpedia.deLebensmittel Holunderblütensirup

Die Heilwirkung des Holunders ist schon seit Jahrtausenden bekannt. Als Holunderblütensirup ist er zwar wegen des hohen Zuckergehalts als Naturheilmittel eher weniger geeignet. Dafür schmeckt er im Sommer als Erfrischungsgetränk umso besser.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Holunderblütensirup wissen

Holunderblütensirup gehört zu den gesünderen Erfrischungsgetränken. Es ist vor allem in der sommerlichen Hitze der ideale Durstlöscher. Der Sirup ist schnell und einfach mit nur wenigen Zutaten zuzubereiten. Auch unerfahrenen Köchen gelingt er ohne weiteres. Außerdem ist er preisgünstig und - wenn er richtig gelagert wird - lange haltbar.

Die zart duftenden weißen Holunderblüten-Dolden werden im Juni gepflückt. Dazu empfiehlt sich die Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht. Dann haben die Blüten das beste Aroma. Der Holunderblütensirup wird mit Bio-Zitronen, Zitronensäure aus der Apotheke, Wasser und Zucker angesetzt. Das Grundrezept und weitere Rezept-Vorschläge findet der interessierte Leser im Internet.

Die Holunderblüten stammen vom Holunderstrauch, einem Moschuskraut-Gewächs, das außer in Europa noch in Asien und Nordafrika vorkommt. In Deutschland werden die Blüten von den Sträuchern des Schwarzen Holunders gepflückt. Die dem Getränk zugesetzten Zitronen und der Zucker machen den Sirup haltbar. Statt der Bio-Zitrone oder noch zusätzlich kann der Anwender auch eine Bio-Orange waschen, aufschneiden und dem Getränk hinzufügen. Holunderblütensirup ist vor allem wegen seines zarten blumigen Aromas beliebt.

Bedeutung für die Gesundheit

Das Wissen um die Heilwirkung von Holunderblüten und Beeren entstammt jahrtausendelanger Anwendungserfahrung. Das Heilmittel stärkt das Immunsystem und wirkt bei Infektionskrankheiten und Entzündungen im Körper vorbeugend und heilend. Seine schweißtreibenden Eigenschaften sind bei Erkältungen fiebersenkend. Wie das jedoch genau funktioniert, ist wissenschaftlich noch nicht geklärt.

Holunder hilft bei Erkrankungen der oberen Atemwege wie Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündungen und Heuschnupfen. Bei trockenem Husten sorgt er für eine vermehrte Schleimbildung, sodass die Erreger abgehustet werden können. Die im Holunder enthaltenen Antioxidantien, vor allem sein hoher Vitamin C-Gehalt, schützen vor Herzinfarkt und koronaren Herzerkrankungen und verhindern Magengeschwüre.

In Form von Umschlägen wird Holunder gegen Hautunreinheiten und Sonnenbrand eingesetzt, da er entzündungshemmende und abschwellende Eigenschaften hat. Sehr wirkungsvoll ist Holunder, wenn er zusammen mit natürlicher Zitrone und Wasser angewandt wird. Allerdings sollte der Patient dann auf den Zusatz von Zucker, Fructose oder Glucose-Sirup verzichten.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Holunderblütensirup hat einen hohen Gehalt an Vitamin C, Gerbstoffen, Gerbsäure, ätherischen Ölen und Flavonoiden.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 269 kcal/ 1144 kj
Eiweiß 0,10 g
Kohlenhydrate 67,00 g
Fett 0,10 g
Ballaststoffe 0,00 g

Unverträglichkeiten

Wird der Holunderblütensirup pur genossen, ist er gut verträglich. Er hat keine Nebenwirkungen, zeigt keine Wechselwirkungen mit anderen Mitteln und kann auch von Schwangeren und Stillenden unbedenklich getrunken werden. Wird er nur mit Mineralwasser vermischt, kann er auch von Kindern konsumiert werden.

Das Erfrischungsgetränk ist glutenfrei, lactosefrei, Cholesterin und fettarm. Es kann auch bei einer Histaminintoleranz verwendet werden, da es kaum Histamine enthält. Bei einer Fructoseintoleranz sollte der Anwender beim Kauf des Getränks jedoch darauf achten, dass es statt der Fructose Glucose-Sirup enthält.

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel


Einkaufs- und Küchentipps

Holunderblütensirup kann in Reformhäusern, Naturkost-Läden und Spezialshops im Internet gekauft werden. Allerdings sollte der Verbraucher darauf achten, dass das Produkt Bio-Qualität besitzt, um Belastungen mit krebserregenden Toxinen zu vermeiden. Mitunter werden Flaschen mit Holunderblütensirup auch von Bauern auf dem örtlichen Wochenmarkt angeboten.

Wer sich das erfrischende Sommer-Getränk selbst herstellt, kann die frisch abgefüllten und gut verschlossenen Flaschen an einem kühlen dunklen Ort (Keller-Regal) bis zu einem Jahr lagern. Um ein Vakuum in der Flasche herzustellen, stellt der Anwender sie kurz auf den Kopf. Angebrochene Flaschen sind im Kühlschrank 6 bis 8 Monate lang haltbar.

Zubereitungstipps

Wer sich den schmackhaften Holunderblütensirup selbst zubereiten möchte, sollte dafür ausschließlich Blütendolden pflücken. Blätter und Stängel werden entfernt. Die Sträucher sollten auf keinen Fall in der Nähe stark befahrener Straßen stehen. Die gepflückten Dolden werden kurz ausgeschüttelt, um eventuell in den Blüten befindliche Insekten zu entfernen. Die Blüten werden vor der Zubereitung des Getränks nicht gewaschen, da sie sonst ihr Aroma einbüßen.

Die Anzahl der verwendeten Bio-Zitronen hängt davon ab, wie säuerlich der Sirup später schmecken soll. Das fertige Getränk muss 3 Tage lang ziehen und während dieser Zeit mehrmals umgerührt werden. Danach wird es durch ein feines Sieb abgeseiht und vor dem Abfüllen in zuvor gereinigte Flaschen nochmals kurz aufgekocht.

Es eignet sich optimal zum Verfeinern von Milchreis, Desserts, Pudding, Pfannkuchen, Milchshakes, Eis, Fruchtsalaten und natürlich zur Zubereitung des bekannten Trendgetränks Hugo. Dazu werden der Holunderblütensirup und einige andere Zutaten mit Prosecco oder Sekt aufgegossen.

Bücher & Produkte zum Thema Holunderblütensirup

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Holunderblütensirup?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?