Hausmittel gegen Unfruchtbarkeit bei Frauen

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 17. Juni 2015
Gesundpedia.deHausmittel Hausmittel gegen Unfruchtbarkeit bei Frauen

Es wird von Unfruchtbarkeit bei Frauen gesprochen, wenn innerhalb eines Jahres bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr in den fruchtbaren Phasen (bei Frauen unter 35 Jahren) keine Schwangerschaft zu Stande kommt. Prozentual liegen die Ursachen bei Frauen und Männern gleich verteilt. Eine Lösung muss gemeinsam gefunden werden.

Inhaltsverzeichnis

Was hilft gegen Unfruchtbarkeit bei Frauen?

  • Für Frauen ist es an erster Stelle sehr wichtig zu wissen, wie lange ihr Zyklus geht. Der Menstruationszyklus kann zwischen 23 und 35 Tagen andauern. Bei einem Normzyklus ist der Eisprung am 14. Tag (der erste Zyklustag ist der erste Tag der Regelblutung). Wenn der Zyklus jedoch nur 24. Tage lang ist, hat die Frau ihren Eisprung am 10. Tag. Wenn der Zyklus beispielsweise 32 Tage andauert findet der Eisprung am 18. Zyklustag statt. An den Tagen um den Eisprung herum sind die Frauen fruchtbar.
  • Eine weitere Hilfe gegen Unfruchtbarkeit bei Frauen sind Tests, die den Zeitpunkt des Eisprungs feststellen. Solche Tests gibt es in Apotheken zu kaufen und sie ermitteln mit Hilfe einer Urinprobe den Gehalt des luteinisierendes Hormon (LH). Dieses Hormon sorgt dafür, dass der Eisprung ausgelöst wird. Tests, die den Speichel untersuchen sind unzuverlässig. Wenn mehr als dreimal hintereinander der Zeitpunkt des Eisprungs nicht angezeigt wird, sollte ein Arzt um Rat gefragt werden.
  • Leistungssportlerinnen haben häufiger Probleme mit dem schwanger werden. Da ihr Körper stark beansprucht wird, kann es sein, dass sich der Körper gegen die weitere Beanspruchung einer Schwangerschaft wehrt. Aus diesem Grund sollten in der Woche mindestens 2 Ruhetage eingelegt werden, damit der Körper sich auf eine Schwangerschaft vorbereiten kann.

Schnelle Hilfe bei Unfruchtbarkeit

  • Ein weiterer Trick um festzustellen ob die Frau schwanger werden kann oder nicht, ist das Sekret aus der Scheide zu untersuchen. Ist es klar, durchsichtig und lässt sich auseinander ziehen, deutet dies auf fruchtbare Tage hin.
  • Durch Antihistaminika wird die Produktion von Schleimhäuten reduziert. Der Schleim in der Scheide ist jedoch notwendig, damit die Spermien den Weg zur Eizelle leichter bestreiten können. Aus diesem Grund sollte, wenn Antihistaminika eingenommen werden mit dem behandelnden Arzt gesprochen werden.
  • Frauen, die schwanger werden wollen, sollten auf die Schmerzmittel Acetylsalicylsäure und Ibuprofen verzichten und lieber zu Paracetamol greifen. Durch die erstgenannten Schmerzmittel wird die Empfängnis erschwert.

Rezeptfreie Medikamente gegen Unfruchtbarkeit


Alternative Heilmittel

  • Ein weiteres Mittel gegen Unfruchtbarkeit bei Übergewicht ist es abzunehmen. Das Fett des Körpers speichert Östrogene und ein zu hoher Östrogenspiegel erschwert die Befruchtung.
  • Aber auch Untergewicht ist ein Grund für Unfruchtbarkeit. Bei zu wenig Körperfett wird wieder die Befruchtung erschwert. Außerdem fällt dem Körper schwerer das Ei in der Gebärmutter einzunisten. Es sollte deswegen genau auf eine gesunde, ausgewogene und ausreichende Ernährung geachtet werden.
  • Ein anderes Heilmittel gegen Unfruchtbarkeit könnte Yoga sein. Menschen, die viel Stress im Beruf oder Alltagsleben haben, leiden öfter an Fertilitätsstörungen als entspannte Frauen. Meditation und Yoga können Abhilfe verschaffen.

Weitere Informationen sind unter Fertilitätsstörungen zu finden. Bei Frauen, die das Alter 35 überschritten haben und Kinder haben möchten, sollte frühzeitig ein Arzt zu Rate gezogen werden, da mit jedem Lebensalter die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden sinkt. Außerdem kann schneller, wenn es notwendig ist, zu schwangerschaftsfördernden Maßnahmen gegriffen werden. Bei Frauen unter 35 kann es oft mehrere Jahre ohne ersichtlichen Grund nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Nach einem Jahr kann aber ein Arzt um Hilfe gebeten werden.

Bücher über Unfruchtbarkeit bei Frauen

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Hausmittel gegen Unfruchtbarkeit bei Frauen?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?