Goji-Beere

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 31. Dezember 2015
Gesundpedia.deLebensmittel Goji-Beere

Als Goji-Beeren werden die roten Früchte des Gemeinen Bockdorns bezeichnet. Diese gelten als besonders gesund und sind beispielsweise fester Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über die Goji-Beere wissen

Die Goji-Beere ist eine wahre Wunderfrucht. Die roten Beeren enthalten viele wichtige Nährstoffe und Vitamine.

Der Gemeine Bockdorn ist eine Zierpflanze, die bis zu vier Meter hoch werden kann. Ihre Blütezeit zieht sich von Juni bis August hin, woran sich die Reifezeit der Goji-Beeren anschließt. Ab Oktober können dann die roten, länglichen Beeren, die in ihrem inneren bis zu 20 Samen bergen, geerntet werden.

Da der Bocksdorn sehr winterhart ist und Frost bis -25 Grad Celsius verkraftet, kommt er auch in Deutschland vor, insbesondere im Osten. Der Ursprung der Pflanze liegt jedoch im fernen Osten: In China beispielsweise. Dort wurden die Beeren schon vor Jahrhunderten genutzt, um das "Yin" zu erhöhen und damit eine ganze Reihe von Krankheiten zu lindern.

Noch heute gelten die getrockneten Bocksdorn-Beeren nicht nur in Asien als Medikament gegen einen erhöhten Blutdruck, einen erhöhten Blutzucker sowie sogar zur Krebsbehandlung.

Bedeutung für die Gesundheit

Seit einiger Zeit gelten die Goji-Beeren als Superfood: Sie enthalten angeblich alle wichtigen Stoffe, die der Körper benötigt. Unumstritten ist, dass das Obst gesund ist; jedoch sind Ernährungswissenschaftler nicht der Meinung, dass ihre Bedeutung für die Gesundheit höher wäre, als dies bei anderen gesunden Produkten der Fall ist.

Da die Goji-Beere jedoch die Substanzen Luthein und Zeaxanthin enthält, können mehrere gesundheitsförderliche Effekte des Verzehres vermutet werden: Bei einem vorliegenden Glaukom - einer Augenerkrankung - könnte der Verzehr von Goji-Beeren das Voranschreiten der Krankheit verhindern. Dies halt die Forschung bestätigt.

Wie bei anderen Obstsorten auch, ist die Goji-Beere außerdem für die Stärkung des Immunsystems hilfreich. Nicht nachgewiesen werden konnte jedoch bislang ein Einfluss der Beere auf die Heilung oder Prävention von Krebserkrankungen.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Goji-Beeren erhalten sehr viele Vitamine: Insbesondere Vitamin A sowie Vitamin C sind in den kleinen Früchten im Übermaß enthalten. Auch als Eisenlieferant können die Beeren dienen, denn eine Portion von 50 g reicht bereits aus, um hier den täglichen Bedarf zu decken. Zudem sind in den Beeren auch Antioxidantien enthalten - diese tragen zur Regeneration der Zellen bei. 50 g Goji-Beeren enthalten gut 150 Kalorien. Da in Ihnen viel Zucker enthalten ist, sollten sie in Maßen genascht werden. Zudem ist darauf zu achten, Goji-Beeren aus kontrolliertem Anbau zu verzehren, da sonst die Pestizid-Belastung hoch sein kann: Eine Studie aus dem Jahr 2009 hat festgestellt, dass bei den getrockneten Goji-Beeren oft eine recht hohe Belastung mit Pestiziden vorliegt.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 314 kcal/ 1457 kj
Eiweiß 15,7 g
Kohlenhydrate 42,1 g
Fett 12,5 g
Ballaststoffe 11 g
Vitamin C 15000 µg
Vitamin B3 4500 µg

Unverträglichkeiten

Entgegen der landläufigen Vermutung, dass die Goji-Beere giftig sei, kann dies ausgeschlossen werden: Aktuelle Forschungen haben nachgewiesen, dass die giftige Substanz Hyoscyamin, anders als oft angenommen, in den Goji-Beeren nicht enthalten ist. Allergien gegen Goji-Beeren sind jedoch recht verbreitet. Bei der Einnahme von bestimmten blutverdünnenden Mitteln sollte der Verzehr der Beeren unterlassen werden, da diese die Wirkung verstärken.

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel


Einkaufs- und Küchentipps

Da sie in den letzten Jahren zum "Superfood" deklariert wurden, erfreuen sich die Goji-Beeren einer großen Beliebtheit - es ist nicht mehr schwer, sie im Handel zu erhalten. Die getrockneten Beeren sind im Reformhaus und im Bio-Supermarkt erhältlich, sie lassen sich auch online ordern.

Weil die Beeren in Asien schon seit Jahrhunderten gern gegessen werden, gibt es sie auch in vielen Asia-Shops zu kaufen. Da die kleinen Beeren einzeln von Hand geerntet werden müssen, sind sie jedoch recht teuer. In getrockneter Form sind die Beeren das ganze Jahr über erhältlich; frisch gibt es sie allenfalls in den Sommermonaten. In diesem Fall werden sie oft aus Spanien importiert. Die getrockneten Beeren sollten kühl und trocken gelagert werden, dann halten sie sich mehrere Monate lang.

Zubereitungstipps

Die Beeren werden getrocknet verzehrt. Sie können ohne weitere Verarbeitung als Snack angeboten werden. Sie können auch in Müslis oder Joghurt gegeben werden, um diese zu verfeinern und fruchtiger zu gestalten. In diesem Fall sollte man sie vorher einige Stunden in heißem Wasser einweichen, damit sie weicher werden.

Auch in herzhaften Gerichten lassen sich die Goji-Beeren einsetzen: So z.B. in einer Bratensauce für Wild oder im Salat. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat in einer Studie dargelegt, dass der tägliche Verzehr von 50 g der getrockneten Beeren als unschädlich eingestuft werden kann.

Bücher & Produkte zum Thema Goji-Beere

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Goji-Beere?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?