Echtes Eisenkraut

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 29. Januar 2016
Gesundpedia.deHeilpflanzen Echtes Eisenkraut

Das Echte Eisenkraut ist eine anspruchslose und vielfältige Heilpflanze mit langer Tradition. Das Kraut hilft gegen verschiedene Beschwerden und wird besonders häufig zur Linderung von nervlichen Leiden wie Nervosität und Schlafstörungen eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Definition und Vorkommen

Das Echte Eisenkraut, auch Verbena officinalis, ist eine traditionelle Heilpflanze und gehört zur Gattung der Verbenen. Beim Echten Eisenkraut handelt es sich um eine traditionelle Heilpflanze, die in der Vergangenheit nicht nur bei körperlichen Beschwerden zur Abhilfe herangezogen wurde, sondern sogar zur rituellen Reinigung von heiligen Stätten zum Einsatz kam. Das Echte Eisenkraut war bereits im Mittelalter bekannt und galt damals als Allheilmittel gegen sämtliche körperliche Beschwerden.

Das Echte Eisenkraut wird als Heilpflanze u.a. bei Infekten der oberen Atemwege, Nervosität und Verdauungsbeschwerden eingesetzt.

Das Echte Eisenkraut ist eine sehr anspruchslose Pflanze, die in ganz Europa wächst. Lediglich ein gemäßigtes Klima mit höchstens leichtem Frost benötigt das Eisenkraut um zu gedeihen. Es findet sich nicht nur an Mauerkanten oder Hecken- und Straßenrändern, sondern wird auch gezielt auf Beeten oder in Gewächshäusern gezüchtet. Es erreicht eine Höhe von etwa 20 bis 75 cm.

Die wirksamen Inhaltsstoffe des Echten Eisenkrauts finden sich vorrangig in den violettfarbenen Blüten. Diese können um den Juni herum, etwa von Mai bis Oktober, geerntet werden. Auch die Blätter enthalten wirksame Inhaltsstoffe. Sie sind grob gezahnt, mit tiefen Einschnitten versehen und gegenständig am behaarten, vierkantigen Stengel angeordneten. Die Oberfläche der Blätter ist eher rau.

Beim eigenständigen Sammeln sollte das Echte Eisenkraut direkt über dem Boden abgeschnitten werden. Anschließend können die krautartigen Pflanzen zum Trocknen aufgehängt werden. Die optimale Erntezeit des Echten Eisenkrauts ist kurz vor oder während seiner Blütezeit.

Inhaltsstoffe, Wirkung und Dosierung

Das Echte Eisenkraut enthält mehrere Wirkstoffe. Neben ätherischen Ölen sind vor allem Gerbstoffe, Bitterstoffe, Glykoside, Flavonoide und Gerbsäure für seine vielfältige Symptome lindernde Wirkung bekannt. Dem Echten Eisenkraut wird bei innerer Anwendung eine vorrangig beruhigende und entkrampfende Wirkung nachgesagt. Im Zuge dessen kann das Echte Eisenkraut richtig dosiert zu mehr Entspannung und einem besseren Schlaf verhelfen. Auch bei Erkältungen lindert es bestehende Symptome wie Husten.

Das Echte Eisenkraut kann in Form eines Tees oder einer Tinktur eingenommen werden. Meist wird es in Form von Tee konsumiert. Für dessen Zubereitung reicht bereits ein TL der getrockneten Blüten und Blätter, die mit heißem Wasser übergossen und etwa fünf Minuten ziehen gelassen werden müssen. Alternativ kann auch etwa eine Hand voll frischer Blüten und Blätter des Echten Eisenkrauts zu Tee verarbeitet werden. Anschließend sollte der noch warme Tee in kleinen Schlucken getrunken werden. Es empfiehlt sich, morgens und abends jeweils eine Tasse des frisch aufgebrühten Tees zu verzehren, bei stärkeren Symptomen auch noch eine dritte Tasse am Mittag.

Ist das Echte Eisenkraut in konzentrierter Tropfenform vorhanden, sollten davon morgens, mittags und abends jeweils etwa 10 bis 50 Tropfen - je nach Stärke der Beschwerden - eingenommen werden. Für eine äußerliche Anwendung, die vor allem zur äußeren Wundbehandlung oder zum kosmetischen Zweck einer strafferen Gesichtshaut in Frage kommt, wird ein starker Tee aus dem getrockneten oder frischen Echten Eisenkraut gekocht. Anschließend wird eine Kompresse mit der Flüssigkeit getränkt und diese auf die Gesichtshaut aufgetragen.

Wogegen hilft Echtes Eisenkraut?

Bedeutung für die Gesundheit

Das Echte Eisenkraut wird insbesondere zum Abbau von Beschwerden wie Nervosität und Schlafstörungen, Nervenleiden bis zu Depressionen, Migräne, Stress oder Erschöpfung eingesetzt. Daneben hilft es auch vor einer Verzögerung der Wundheilung. Auch bei Erkältungssymptomen wie Husten sowie bei Bluthochdruck, Magenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden und Stoffwechselstörungen kann das Echte Eisenkraut die Symptome lindern.

Frauen schätzen zudem die schmerzlindernde und entkrampfende Wirkung des Eisenkrauts bei Zyklusbeschwerden. Es reguliert den natürlichen Zyklus, hilft gegen Beschwerden im Zuge der Wechseljahre und lindert Menstruationsbeschwerden. Neben der inneren Anwendung ist auch eine äußerliche Anwendung des Echten Eisenkrauts möglich. Sein Ruf als gutes Mittel für die Wundheilung stammt noch aus Kriegszeiten, in denen die Soldaten es für seine entzündungslindernde Wirkung bei äußeren Verletzungen schätzten.

Wunden können mit einem abgekühlten Tee ausgewaschen werden. Alternativ kann auch eine Kompresse mit dem Tee getränkt und für einige Minuten auf die Wunde gelegt werden. Für kosmetische Zwecke werden solche Kompressen mit Echtem Eisenkraut zudem häufig zur Straffung der Gesichtshaut auf ebendiese aufgelegt.

Bei großflächigeren aber nur leichten Verletzungen kann das Echte Eisenkraut auch dem Wasser für Bäder hinzugefügt werden. Das Echte Eisenkraut kann auch eingenommen werden um bestimmten Symptomen vorzubeugen.

Insbesondere nervliche Probleme wie nervöse Unruhezustände oder auch Schlafstörungen können durch die regelmäßige Einnahme von Echtem Eisenkraut verhindert werden.

Rezeptfreie Naturheilmittel und Homöopathie


Bücher über Heilpflanzen

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Echtes Eisenkraut?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?