Chia-Pflanze (Salvia Hispanica)

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 5. Februar 2016
Gesundpedia.deLebensmittel Chia-Pflanze (Salvia Hispanica)

Chia-Samen sind unkomplizierte Ölsamen, die bereits bei den Inkas als kraftspendende Körner geschätzt wurden. Ihre zahlreichen Nährstoffe unterstützen den Körper in vielerlei Hinsicht dabei, seine Gesundheit aufrecht zu erhalten.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Chia-Samen wissen

Chia-Samen sind als kraftspendende Samen bekannt, die schon von den Inkas geschätzt wurden und dort sogar als Grundnahrungsmittel galten. Die Chia-Pflanze gehört zu der Gattung der Salbeigewächse und stammt ursprünglich aus Mexiko.

Die kleinen, schwarz-grauen Chia-Samen selbst gehören zu den Ölsaaten. Sie können vielfältig verwendet werden und passen sich geschmacklich diversen Lebensmitteln an. Ihr eigener Geschmack ist neutral und weist lediglich eine leicht nussige Note auf.

Chia-Samen sind hierzulande das ganze Jahr über erhältlich, da sie sich sehr gut lagern lassen. In ihren Anbaugebieten werden die Samen im Frühling gesät, im September tragen die Salbeigewächse dann Blüten und im Herbst können die Samen geerntet werden.

Bedeutung für die Gesundheit

Chia-Samen weisen eine lange Reihe von hochwertigen Inhaltsstoffen auf. Sie versorgen den Körper mit reichlich Vitaminen und Mineralstoffen.

Ihre Wirkung ist vielfältig: Sie helfen dabei, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten und liefern dem Gehirn, den Knochen, den Muskeln und den Augen wichtige Nährstoffe. Chia-Samen helfen auch dabei, die Zellen gesund zu halten, da sie reich an Antioxidantien sind und dem Körper mit diesen beim Kampf gegen freie Radikale unterstützen.

Auch beim Abnehmen können die Chia-Samen erheblich helfen. Dies liegt an ihrer Fähigkeit, das etwa sechsfache ihres Eigengewichts an Wasser aufzusaugen. Gequollene Chia-Samen rufen eine hervorragende, langanhaltende Sättigung hervor. Auch Sportler nutzen diesen Effekt gerne für eine langfristige Versorgung während des Sports.

Durch das große Volumen können Chia-Samen dabei helfen, ein eingeschlafenes Verdauungssystem wieder in Schwung zu bringen und den Darm zu reinigen.

Inhaltsstoffe und Nährwerte

Chiasamen - Das sogenannte "Superfood" hat vielfältige positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Chia-Samen enthalten eine ganze Reihe hochwertiger Inhaltsstoffe. Zwar ist der Fettgehalt sehr hoch, doch bei dem enthaltenen Fett handelt es sich zu einem großen Teil um das gesunde Omega 3. Auch der Ballaststoffgehalt der Chia-Samen ist sehr hoch.

Desweiteren enthalten die kleinen Kraftpakete zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Zu den Vitaminen zählen das Vitamin B1 (Thiamin), das Vitamin B3 (Niacin) und das Vitamin H (Biotin). Besonders reichlich enthaltene Mineralstoffe sind Magnesium, Calcium, Eisen, Zink, Kalium und Phosphor.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 444 kcal/ 1859 kj
Eiweiß 21,2 g
Kohlenhydrate 4,5 g
Fett 31,1 g
Ballaststoffe 31,4 g

Unverträglichkeiten

Chia-Samen sind zwar grundsätzlich gut verträglich, können aber dennoch bei einigen Menschen Unverträglichkeiten hervorrufen. Da die Chia-Pflanze zur Gattung der Salbeigewächse gehört, reagieren besonders häufig solche Menschen allergisch auf Chia, die auch Salbei oder ähnliche Kräuter wie Rosmarin nicht vertragen.

Auch Menschen, die einen niedrigen Blutdruck haben (beispielsweise ältere Menschen) sollten Chia-Samen nicht konsumieren, da die Samen den Blutdruck senken können. Ebenso verhält es sich mit Menschen, die kurz vor einer Operation stehen, denn Chia kann das Blut verdünnen.

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel


Einkaufs- und Küchentipps

Wer Chia-Samen kaufen möchte, muss meist tief in den Geldbeutel greifen. Die sehr hohe Ergiebigkeit rechtfertigt den Preis jedoch. Insbesondere Bio-Märkte führen die kleinen, schwarzen Samen, aber auch große Supermärkte und inzwischen sogar verschiedene Discounter haben das Potential der Chia-Samen für sich entdeckt und haben sie zumindest zeitweise im Sortiment. Der Preis der Samen im Discounter liegt häufig bei nur noch einem Drittel im Vergleich zum Bio-Produkt.

Richtig gelagert sind Chia-Samen bis zu vier Jahre lang haltbar. Wichtig für diese lange Haltbarkeit ist die lange Lagerung, die an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort erfolgen sollte. In der Regel werden die Chia-Samen in Plastikbeuteln verkauft, die sich schlecht wieder luftdicht verschließen lassen. Daher sollten sie in eine Tupperdose oder in ein Glas mit Schraubverschluss umgefüllt werden. So sind die kleinen Samen optimal vor Luft und Feuchtigkeit geschützt.

Chia-Samen können vielfältig verwendet werden. Meist werden sie unter anderem dank ihrer Fähigkeit, ihr Volumen erheblich zu vergrößern, angewendet. Dafür müssen sie am besten über Nacht in Flüssigkeit eingeweicht werden.

Zubereitungstipps

Chia-Samen sind wahre Allrounder in der Küche. Nicht nur im morgendlichen Müsli, sondern auch als Basis für Puddings, als veganer Ei-Ersatz in Kuchen, als Zutat für Brot oder in Smoothies werden die Kraftkörner gerne genutzt.

Ein Grundrezept für die Basis vieler Chia-Gerichte, beispielsweise für Smoothies oder für Puddings, ist das sogenannte Chia-Gel. Dafür werden Chia-Samen mit der sechsfachen Menge Wasser, Milch oder Pflanzenmilch vermischt und über Nacht quellen gelassen. Die entstandene Masse hat eine gelartige Konsistenz und kann bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Bücher & Produkte zum Thema Chia-Samen

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Chia-Pflanze (Salvia Hispanica)?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?