Cabanossi

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 17. Dezember 2015
Gesundpedia.deLebensmittel Cabanossi

Bei Cabanossi handelt es sich um pikante längliche Rohwürste. Sie gehören zu den Dauerwürsten.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Cabanossi wissen

Als Cabanossi oder Kabanossi werden dünne, schnittfeste Rohwürste bezeichnet. Sie erreichen normalerweise eine Länge von etwa 40 Zentimetern sowie eine Breite von 1,5 Zentimetern. Neben meterlangen Cabanossi-Würsten gehören aber auch spezielle Mini-Cabanossi zum Angebot.

Eine typische Eigenschaft der Rohwürste ist ihr deftiger herzhaft-würziger Geschmack, der durch reichlich Paprika, Pfeffer und Knoblauch zustande kommt. Des Weiteren weisen sie eine typische rötliche Färbung auf. Diese entsteht durch ihr Anreichern mit Paprika. Ein weiteres Erkennungszeichen der Cabanossi sind die größeren Stückchen aus Speck, die sich im Inneren der Wurst befinden.

Eine spezielle Saison für die Cabanossi gibt es nicht. So lassen sich die Würste zu jeder Jahreszeit problemlos genießen. Die Cabanossi werden zu den Dauerwürsten gerechnet. Dabei handelt es sich um Rohwurst, die durch Räuchern, Lufttrocknung oder den Reifeprozess mit Milchsäurebakterien haltbar gemacht wird. Dazu gehören zum Beispiel Salami, Cervelatwurst oder Landjäger. Sie haben den Vorteil, dass sie sich auch ohne Kühlung längere Zeit halten können. Das Räuchern der Cabanossi findet nach ihrer Formung statt.

Der genaue Ursprung der Cabanossi ließ sich bislang nicht genau klären. Es wird vermutet, dass ihr Ursprungsort in Osteuropa liegt. So erfreuen sich die Dauerwürste in Ost- und Südeuropa großer Beliebtheit. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich von den baltischen Staaten bis an die Adria. Sogar in den USA, Australien und Neuseeland erfreuen sich die Kabanossi zunehmender Beliebtheit. Die meisten Cabanossi werden in Deutschland, Österreich und der Tschechischen Republik hergestellt. Dafür dürfen die Polen seit 2011 ihre Kabanossi mit dem Zusatz „Original“ vertreiben.

Unklar ist auch der Ursprung des Namens Cabanossi. Als Vermutung gilt die Bezeichnung „Cabanos“. Damit wurde in der Antike an Bord von Schiffen ein Schutzraum für Vorräte und Besatzung bezeichnet. Die Dauerwürste bildeten bereits im Altertum einen wichtigen Bestandteil des Bordproviants.

Bedeutung für die Gesundheit

Zu den gesunden Lebensmitteln gehören die Cabanossi nicht gerade. So ist in den Rohwürsten ein hoher Fettanteil enthalten, was sich wiederum negativ auf die Figur auswirkt. Ursächlich für den hohen Fettanteil ist in erster Linie der Speck. Als ungesund werden die Dauerwürste allerdings auch nicht eingestuft, sofern ihr Genuss in Maßen erfolgt. Darüber hinaus bieten sie eine größere Menge an wertvollen Proteinen.

Um den täglichen Energiebedarf zu decken, müsste ein Mann pro Tag 767 Gramm Cabanossi verzehren. Bei einer Frau sind es 613 Gramm.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Bestandteile der Cabanossi sind feingehacktes Schweinefleisch und Rindfleisch. Deren Speckwürfel lassen sich deutlich erkennen. Weitere Zutaten bilden unterschiedliche Gewürze, zu denen vor allem Knoblauch, Paprika, Salz und Pfeffer gehören.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 451 kcal/ 1888 kj
Eiweiß 15,2 g
Kohlenhydrate 0,3 g
Fett 43,9 g
Wasser 36,9 g
Ballaststoffe 0,1 g
Vitamin B3 2743 µg

Unverträglichkeiten

Unverträglichkeiten der Cabanossi sind nicht bekannt. Allerdings wird schwangeren Frauen von dem Verzehr von Rohwürsten, zu denen auch die Kabanossi zählen, abgeraten. So warnt das vom Bundesernährungsministerium geförderte Netzwerk „Gesund ins Leben“ davor, dass durch den Verzehr von Rohwürsten schädliche Keime wie Listerien oder Toxoplasmoseerreger übertragen werden könnten. Allerdings treten Erkrankungen durch Rohwürste wie Cabanossi nur sehr selten auf.

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel


Einkaufs- und Küchentipps

Angeboten werden die Cabanossi im Handel in unterschiedlichen Varianten, was sich auch preislich bemerkbar macht. Die Auswahl der Kabanossi richtet sich letztlich nach dem individuellen Geschmack. Steht die Ursprünglichkeit der Dauerwurst im Mittelpunkt, empfiehlt sich der Kauf der polnischen Kabanos, die als Originalcabanossi gilt.

Die geräucherten Cabanossi lassen sich problemlos einige Wochen lang aufbewahren, was auch ohne Kühlung erfolgen kann. Sind die Dauerwürste abgepackt, gilt das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Packung als Kriterium.

Besonderer Vorbereitungen für den Verzehr der Cabanossi bedarf es nicht. Sogar die Wurstpelle lässt sich mitessen. Ist dies nicht erwünscht, kann die Pelle problemlos abgezogen werden. Anschließend schneidet der Anwender die Kabanossi je nach Zubereitung in dünne oder dicke Streifen.

Abgeraten wird vom Grillen der Cabanossi. So besteht dadurch die Gefahr, dass es in der geräucherten Wurst zur Bildung von schädlichen Stoffen kommt.

Zubereitungstipps

Die Cabanossi lassen sich am besten als einfache Mahlzeit genießen. Ebenso ist aber auch ihr Braten und Kochen möglich. Zum Beispiel gilt die Dauerwurst als ausgezeichnete Beilage für Eintopf oder eine deftige Suppe. Des Weiteren eignet sich Kabanossi als Zutat für Nudelsalat oder Rühreier. Sogar eine Pizza lässt sich mit der Rohwurst belegen. Besonders delikat sind Cabanossi in Kartoffeleintöpfen, da sie geschmacklich sehr gut zu Kartoffeln passen. Ferner kommen die Rohwürste auch in Sandwiches zur Anwendung.

Bücher & Produkte zum Thema Cabanossi

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Cabanossi?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?