Blasentang

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 17. Dezember 2015
Gesundpedia.deHeilpflanzen Blasentang

Als Blasentang wird eine Braunalge bezeichnet, die in Nord- und Ostsee vorkommt. Er dient auch als Heilpflanze.

Inhaltsverzeichnis

Definition und Vorkommen des Blasentangs

Blasentang wird als Heil- und Nahrungsergänzungmittel vielseitig eingesetzt.

Beim Blasentang (Fucus vesiculosus) handelt es sich um eine Braunalge, die im Nordatlantik weit verbreitet ist. Er zählt zur Familie der Fucaceae. Die Wasserpflanze ist auch unter den volkstümlichen Bezeichnungen Tang, Schweinetang, Seeeiche, Höckertang, Meereseiche oder Bläretung bekannt. Der Blasentang gehört zu den mehrjährigen Großalgen, die auch Seetang genannt werden. Er erreicht im Durchschnitt eine Länge zwischen 10 und 30 Zentimetern. Die Wasserpflanze verfügt an ihrer Basis über eine Haftplatte, die eine Verbindung mit dem Untergrund herstellt.

Zu den typischen Erkennungszeichen der Braunalge gehören die Gasblasen. Diese sind an beiden Seiten der Mittelrippe in Paaren angeordnet. Innerhalb der Gabelungen stehen sie einzeln. Durch sie erhält der Blasentang Auftrieb im Wasser. Kommt es zur Ebbe, schützt eine spezielle Schleimschicht die Braunalge vor dem Austrocknen. Der Lebensraum des Blasentangs liegt im Atlantischen und Pazifischen Ozean. Darüber hinaus ist er reichhaltig in Nord- und Ostsee vertreten. Durch die Flut und Stürme gelangt die Wasserpflanze ans Ufer. Dort bevorzugt der Blasentang felsige Küsten, an denen er sich verankern kann.

Inhaltsstoffe, Wirkung und Dosierung

Im Blasentang kommen verschiedene wertvolle Inhaltsstoffe vor. Dabei handelt es sich um Polysaccharide, organische Jod-Verbindungen, Vitamin C, Beta-Carotin, Alginsäure, Natrium, Magnesium, Eisen und Kalzium. Ebenfalls in ihm enthalten sind Polyphenole, Beta-Sitosterol, Brom und Xantophyll. Seine positive Wirkung auf die Gesundheit verdankt der Blasentang vor allem seinem Jodgehalt, der allerdings starken Schwankungen ausgesetzt ist.

Zur Therapie von Jodmangelerkrankungen ist die Meerespflanze eher weniger geeignet. Es werden jedoch Blasentang-Fertigpräparate mit einem Standard-Jodgehalt angeboten. Zur Darreichung gelangt der Blasentang in Form von Kapseln, Tabletten, Tropfen und Tee. Ein Tee aus Blasentang wird traditionell abgekocht. Da der Geschmack des Tees allerdings nicht besonders gut ist, mangelt es ihm an Beliebtheit. Zur Verbesserung des Geschmacks gilt die Beigabe von Süßholzwurzel und Anis als empfehlenswert.

Blasentang wird auch als Schlankheitsmittel eingestuft. So regt er den Stoffwechsel an, was hilfreich gegen Übergewicht sein kann, wenn dieses durch Jodmangel entsteht. Als wirkungsvolles Schlankheitsmittel gilt er jedoch als ungeeignet. Dennoch wendet ihn die Volksheilkunde nach wie vor als Mittel zum Abnehmen an. Des Weiteren gilt die Seepflanze als sinnvoll zur Unterstützung einer Schilddrüsenunterfunktions-Behandlung, die durch Jodmangel hervorgerufen wird. So diente der Blasentang in früheren Zeiten als vorbeugendes Mittel gegen einen Kropf (Struma). Da es jedoch in der heutigen Zeit genügend Jod im Speisesalz gibt, tritt Jodmangel nur noch sehr selten auf.

Der Blasentang eignet sich auch zur äußeren Anwendung. So lassen sich im Falle von Gelenkrheumatismus Bäder mit Blasentang nehmen. Zu diesem Zweck wird die Pflanze aufgekocht und in das Bad gegeben. Zur Behandlung von Cellulite, Übergewicht und Schuppenflechte kamen in der Vergangenheit auch Einreibungen mit dem Blasentang zur Anwendung. Eine positive Wirkung bei Übergewicht und Orangenhaut gilt jedoch als unwahrscheinlich.

Wogegen hilft der Blasentang?

Bedeutung für die Gesundheit

Als Heilmittel diente der Blasentang bereits im Altertum. Aufgrund des hohen Jod-Gehalts werden der Pflanze positive Auswirkungen auf die Gesundheit zugeschrieben. So kommen Naturheilmittel mit Seetang zum Einsatz, um einer Schilddrüsenunterfunktion sowie einer Kropfbildung entgegenzuwirken. Darüber hinaus stimulieren diese Mittel bei den betroffenen Personen den Stoffwechsel, indem sie den Grundumsatz an Energie im Ruhezustand des Organismus erhöhen, wodurch sich auch überschüssiges Gewicht abbauen lässt.

In der Homöopathie wird Blasentang unter der Bezeichnung Fucus vesiculosus zur Behandlung von Schilddrüsenbeschwerden und Übergewicht verabreicht. Dabei kommt das Mittel in niedrigen Potenzen bis D4 zur Anwendung. Ab einer Potenz von D6 gelangt der Blasentang jedoch gegensinnig zum Einsatz, was in der Homöopathie nicht ungewöhnlich ist. Mit diesen höheren Potenzen werden eine Überfunktion der Schilddrüse sowie Abmagerungserscheinungen behandelt.

Als sinnvoll gilt eine Therapie mit Blasentang, wenn der Patient aufgrund einer trägen Schilddrüse an Herz-Kreislaufproblemen oder einem Myxödem leidet. Hilfreich ist die Heilpflanze zudem bei Darmträgheit, was sich auf die verdauungsfördernde Wirkung der enthaltenen Alginsäure zurückführen lässt. Mit Blasentang lassen sich weiterhin allergisches Asthma bronchiale sowie Heuschnupfen bekämpfen. Auch gegen verschiedene Hauterkrankungen kann das pflanzliche Mittel eingesetzt werden.

Da der Blasentang außerdem über eine anti-virale sowie anti-bakterielle Wirkung verfügt, eignet er sich auch zur Therapie von Magen- und Darmentzündungen, für die das Bakterium Helicobacter pylori verantwortlich ist. So wirken die Schleimstoffe der Pflanze dem Andocken des Bakteriums an die Schleimhautzotten entgegen.

Nicht zur Anwendung kommen darf der Blasentang während der Schwangerschaft. Das Gleiche gilt bei einer Herzerkrankung oder einer Schilddrüsenüberfunktion. Leidet der Patient unter einer Jodüberempfindlichkeit, muss er sogar auf homöopathische Arzneien verzichten.

Rezeptfreie Naturheilmittel und Homöopathie


Bücher über Heilpflanzen

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Blasentang?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?