Bläschen auf der Zunge

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 18. Juli 2016
Gesundpedia.deSymptome Bläschen auf der Zunge

Die gesunde Zunge verfügt über eine blass-rosa Farbe sowie eine regelmäßig feuchte und etwas raue Oberfläche. Doch es können sich auch Bläschen auf der Zunge zeigen, die einige Zeit bestehen bleiben und meistens schmerzhaft sind. Bei einer Zufuhr von Nahrung oder Flüssigkeit werden die Schmerzen meist noch unerträglicher. Die Gründe für Bläschen auf der Zunge sind vielfältig.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Bläschen auf der Zunge?

Die Zunge kann viel über den momentanen gesundheitlichen Zustand aussagen. Bei Bläschen auf der Zunge handelt es sich um Vesikel. Sie treten gewöhnlich an der Spitze und den Rändern auf. Die Oberfläche der Bläschen auf der Zunge ist durchsichtig. Der Hohlraum ist oftmals mit Flüssigkeit gefüllt, bei der es sich in der Regel um Wasser oder Eiter handelt. Die meisten Bläschen auf der Zunge kommen plötzlich und sind auch ohne eine Behandlung meist schnell wieder verschwunden. Zudem sind fast alle Formen der Bläschen harmlos. Ausnahmen bilden jene, die ein Nebensymptom einer schwerwiegenden Erkrankung sind, beispielsweise im Rahmen einer Chemotherapie, bei Tuberkulose oder durch Herpesviren verursachte Bläschen. Häufig behindern die Bläschen auf der Zunge jedoch das Kauen, Sprechen und Schlucken.

Ursachen

Eine der häufigsten Ursachen ist eine unzureichende Mundhygiene. Wenn das Putzen der Zähne und die Reinigung der Zunge zu sehr vernachlässigt werden, sammeln sich im Mundraum Bakterien an und verursachen eine Auflösung der Schleimhäute. Wenn die Mundschleimhaut nicht intakt ist, sind bakterielle Entzündungen und Bläschen auf der Zunge die Folge.

Manchmal verschwinden sie schnell wieder, beispielsweise wenn sie eine Reaktion auf den Verzehr von Obst wie Ananas oder Kiwi sind. In diesem Fall resultieren die Bläschen auf der Zunge aus den aggressiven Substanzen in den Lebensmitteln. Treten sie jedoch regelmäßig oder dauerhaft auf, sollte die Ursache beim Arzt abgeklärt werden. Der Grund hierfür ist, dass sich die Bläschen öffnen und ein Sekret, das mit Herpesviren verseucht ist, freigegeben werden kann. Mögliche Ursachen für Bläschen auf der Zunge können sein:

  • Mangelhafte Mundhygiene
  • Verbrennen der Zunge
  • Allergische Ursachen aufgrund gewisser Lebensmittel wie Obst
  • Oraler Geschlechtsverkehr, bei dem Lippenherpes übertragen wird
  • Hohe Dosen Histamin, zum Beispiel in Rotwein oder altem Käse
  • Überreizte Geschmacksnerven
  • Stumpfe Verletzung
  • Erkältung, Mandelentzündung, Bakterielle Infektionen, Tuberkulose, Zungenkrebs, Geschlechtskrankheiten wie Syphilis
  • Herpesbläschen aufgrund eines geschwächten Immunsystems
  • Pickel und Bläschen auf der Zunge sind manchmal ein Hinweis für Magen-Darm-Probleme
  • Einnahme von Medikamenten, beispielsweise Antibiotika, bei denen es zu einer Veränderung der Mundflora kommt

Krankheiten

Diagnose und Verlauf

Bei Bläschen auf der Zunge ist es nicht immer erforderlich, einen Arzt aufzusuchen. Symmetrisch auftretende Veränderungen sind in der Regel nicht als schwerwiegend anzusehen. Ebenfalls als harmlos sind Bläschen einzustufen, die nach dem Kontakt mit einem gewissen Stoff entstehen und somit die Ursache zweifelsfrei zugeordnet werden kann. Bei allen unerklärlichen Bläschen auf der Zunge sollte die Ursache von einem Arzt abgeklärt werden. Sehr wichtig ist dies vor allem bei offenen Bläschen sowie bei weißlichen und roten Veränderungen der Zunge.

Der Arzt kann bei einem entsprechenden Verdacht gezielte Fragen stellen und gegebenenfalls einen Abstrich nehmen. In vielen Fällen verschwinden die Bläschen auf der Zunge von allein wieder. Ein dauerhaftes Sauberhalten des Mundraums ist jedoch unerlässlich. Die Heilung kann mit verschiedenen Möglichkeiten auch beschleunigt werden. Die Bläschen auf der Zunge dürfen keinesfalls aufgestochen werden, da sich die offenen Stellen sonst weiter entzünden und die Bläschen sich ausweiten können.

Statt zur der Nadel sollte lieber zu einem Wattestäbchen gegriffen und ein geeignetes Desinfizierungsmittel verwendet werden, beispielsweise Salzwasser. Damit kann der Mund zwei bis drei Mal täglich ausgespült und die Zunge somit von bakteriellen Erregern befreit werden. Es empfiehlt sich, beim Ausheilen, aber auch prophylaktisch, den Konsum von Süßigkeiten einzuschränken, denn Zucker fungiert als Nährboden für Bakterien und Pilze.

Behandlung und Therapie

Die Behandlung der Bläschen auf der Zunge hängt von der Ursache ab. Bei einer Aphtenbildung stehen Cremes oder Tinkturen zur Verfügung. Letztere sind angenehmer, mit einem Wattestäbchen einfach aufzutupfen und haben sich auch besser bewährt. Die Tinkturen sind oftmals rein pflanzlich, beispielsweise Arnika. Schmerzen können durch kalte Kompressen gelindert werden. Bringt dies nicht den gewünschten Erfolg, kann bei starken Schmerzen ein örtliches Betäubungsmittel aufgetragen werden.

Mit einer Gurgellösung werden auch entlegene Orte der Zunge erreicht. Sie sind, unter anderem aufgrund des hohen Alkoholgehalts, antiseptisch und wirken insbesondere bei offenen Wunden reinigend. Damit kann ein zusätzlicher Infekt vermieden werden. Diese flüssigen Tinkturen eignen sich oft gut als sinnvolle Ergänzung. Wenn Herpes die Bläschen auf der Zunge ausgelöst hat, muss die Entwicklung des Krankheitsbildes genau beobachtet werden. Herpes kann sich überall im Körper ausbreiten, sodass eine weitläufige Gefährdung vorliegt. Die Viren werden in diesem Fall aus den nässenden Bläschen auf der Zunge verschleppt, beispielsweise zur Nase oder den Augen. Lokal wird auf der Zunge Virostatika eingesetzt. Bei bakteriellen Infektionen hilft ein Antibiotikum.



Vorbeugung

Damit Bläschen auf der Zunge nicht oder möglichst selten auftreten, ist eine sorgfältige Mundpflege mit Mundwasser sowie einem speziellen Zungenreiniger empfehlenswert. Letzterer putzt die oberste Schicht der Zunge und entfernt somit die schädlichen Bakterien und das Mundwasser gelangt auch in entlegene Ecken und hat eine desinfizierende Wirkung. Eine gesunde Ernährung trägt ebenso zur Vorbeugung von Bläschen auf der Zunge bei. Süßigkeiten sollten gemieden werden, damit ein Pilzbefall und Candidose nicht auftreten.

Ist die Ursache bekannt, sollte der Auslöser gemieden werden, beispielsweise bei allergischen Reaktionen auf gewisse Lebensmittel. Bei Herpes gestaltet es sich schwieriger. Wenn er einmal im Körper ist, kann er zu jeder Zeit wieder ausbrechen. Dies geschieht in der Regel in Zeiten, in welchen das Immunsystem aufgrund von Stress oder Erkrankungen besonders geschwächt ist. Daher ist auch eine gesunde Lebensweise sehr wichtig, um dies zu vermeiden. Mit Zink kann ein geschwächtes Immunsystem gestärkt werden.

Bücher über Mundhygiene

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Bläschen auf der Zunge?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?