Beachvolleyball

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 12. November 2014
Gesundpedia.deSportarten Beachvolleyball

Beachvolleyball ist ein sowohl von Männern und Frauen gespieltes Mannschaftsspiel. Dabei stehen sich jeweils zwei Mannschaften mit zwei Spielern gegenüber. Das Spielfeld ist durch ein Netz getrennt und es besteht aus Sand. Ziel des Beachvolleyballs ist, den Ball so über das Netz zu spielen, dass er auf die gegnerische Sandhälfte fällt oder nicht regelkonform zurückgespielt werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Beachvolleyball entstand aus dem klassischen Volleyball und wurde schon um 1920 in den USA gespielt. Weltweit bekannt wurde es allerdings erst nach den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta. Seitdem ist Beachvolleyball nicht mehr aus dem Sportzirkus wegzudenken.

Beachvolleyball-Anlagen sind inzwischen überall verbreitet. In vielen Freibädern oder Stränden können sie kostenlos genutzt werden. Meistens sind die Techniken aus dem Schulsport vom Hallenvolleyball bekannt. Trotzdem gibt es einige Unterschiede im Regelwerk, in der Technik und Taktik beim Beachvolleyball.

Regelwerk

Beim Beachvolleyball wird 2 Spieler gegen 2 Spieler auf Sand gespielt. Das Feld ist dadurch nicht so groß wie beim normalen 6:6 Volleyballspiel. Je Sandhälfte haben die Spieler 8 x 8 Meter zur Verfügung. Die Netzhöhe beträgt bei Frauen 2,24 und bei den Männern 2,43 Meter. Ein Spiel beträgt zwei Gewinnsätze und wird bis 21 Punkte gespielt. Falls es zum dritten Satz kommt, wird dieser bis 15 Gewinnpunkte ausgespielt. Generell gilt, dass beim Beachvolleyball immer bis zu einem zwei Punkte Vorsprung gespielt wird.

Der Aufschläger bringt den Beachvolleyball ins Spiel. Entweder mit der Hand oder mit dem Arm wird er über das Netz ins gegnerische Feld geschlagen. Der Ball kann mit allen Körperteilen angenommen werden. Es darf aber nur zu drei Ballberührungen innerhalb des Teams kommen. Dann muss der Beachvolleyball wieder übers Netz gespielt werden. Zweimal hintereinander schlagen ist nicht erlaubt. Der Spielzug ist zu Ende, wenn der Beachvolleyball den Boden berührt oder nicht ordnungsgemäß über das Netz befördert wird.

Beim Beachvolleyball kann jedes Team punkten, egal ob es aufschlägt oder annimmt. Die Spieler können sich nach Lust und Laune aufstellen und brauchen sich nicht wie beim klassischen Volleyball nach Rotations- und Positionsregeln zu richten. Ein Übertreten ist auch nicht automatisch ein Fehler, sondern nur wenn der Gegner behindert oder berührt wird.

Beachvolleyball wird in der Regel im Freien gespielt. Dadurch ist man unterschiedlichen Wetterbedingungen ausgesetzt. Sonne und Wind kann das Spiel beeinflussen und müssen deshalb von den Spielern berücksichtigt werden. Erst nach sieben, im Entscheidungssatz nach fünf, gespielten Punkten werden die Seiten im Beachvolleyball gewechselt.

Technik und Taktik

Im Beachvolleyball gibt es keine Auswechselspieler, somit müssen die konditionellen Fähigkeiten gut trainiert sein. Wird Beachvolleyball wettkampfmäßig betrieben, bilden die Teams eine Einheit. Jeder kann sich gut auf den anderen einstellen und weiß, was er zu tun hat. Oftmals werden dafür eingeübte Handzeichen hinter dem Rücken verwendet.

Haben die Spieler einen Trainer, so darf er beim Beachvolleyball keine Tipps während des aktiven Spiels geben. Dies ist nur bei Auszeiten und Satzgewinn möglich. Deshalb sollten die Spieler selber viel kommunizieren, sich bestätigen und motivieren. Erst dann entsteht die Faszination der Funsportart Beachvolleyball.

Hinzu kommt noch, dass der Ball beim Beachvolleyball eine andere Beschaffenheit hat. Der Beachvolleyball ist vom Umfang größer und vom Innendruck niedriger als der vergleichbare Hallenvolleyball.

Bücher über Beachvolleyball

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Beachvolleyball?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?