Bauchschmerzen links

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 6. Juli 2016
Gesundpedia.deSymptome Bauchschmerzen links

Bauchschmerzen links treten häufiger auf als Bauchschmerzen auf der rechten Seite. Dafür sind unterschiedliche Auslöser verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Bauchschmerzen links?

Genau wie auf der rechten Körperseite zeigen sich auch auf der linken Seite des Bauches mitunter Schmerzen. Dabei fallen Häufigkeit, Art und Intensität der Beschwerden unterschiedlich aus. So können sie bohrend, stechend oder ziehend erscheinen. In den meisten Fällen sind die Verursacher der linksseitigen Bauchschmerzen harmloser Natur. In manchen Fällen gelten sie jedoch als Hinweis auf ernsthafte Erkrankungen, weil sich in der linken Körperhälfte wichtige Organe wie der Magen, die Milz und die Bauchspeicheldrüse befinden. Auch Herz und Lunge sind dort angesiedelt. Lässt sich die Ursache der Bauchschmerzen nicht finden, ist eine ärztliche Beratung zu empfehlen.

Nicht immer beschränken sich die linkslastigen Bauchschmerzen komplett auf die linke Körperseite. Mitunter strahlen sie in andere Körperregionen wie den Oberbauch, den Mittelbauch, auf die rechte Seite, in die Beine, den Rücken oder die Brust aus. Dies macht die Einordnung der Schmerzen schwieriger.

Ursachen

Zeigen sich die Bauchschmerzen im linken Oberbauch, gilt dies als Hinweis für Magenbeschwerden. Dabei kann es sich um eine Unverträglichkeit oder eine Entzündung der Magenschleimhaut handeln. Das gilt besonders dann, wenn die Schmerzen stets nach dem Essen auftauchen und der Betroffene bestimmte Speisen oder Getränke verzehrt. So deutet dies auf eine Laktoseintoleranz hin. Diese Unverträglichkeit gegen Milchzucker ist oftmals bereits angeboren, kann aber auch im Laufe des Lebens erworben werden. Die betroffenen Personen reagieren empfindlich auf den Verzehr von Milch und Milchprodukten, weil sie nicht oder nur eingeschränkt über das Verdauungsenzym Laktase verfügen.

Verzehren sie Milch, führt dies neben den Bauchschmerzen zu Übelkeit, einem Blähbauch und Durchfall. Ebenso wie eine Laktoseintoleranz ist eine Fructoseintoleranz denkbar, die durch einen übermäßigen Genuss von Fruchtzucker, die Einnahme bestimmter Medikamente oder Stress entsteht. Auch hier mangelt es den Betroffenen an einem Enzym, sodass der Organismus nicht imstande ist, genügend Fructose von Darm ins Blut aufzunehmen. Weil der Zucker deswegen im Darm bleibt, bauen ihn Bakterien ab, was wiederum Bauchschmerzen und andere Beschwerden zur Folge hat.

Darüber hinaus können die Bauchschmerzen auf der linken Seite von einer Glutenallergie (Zöliakie) herrühren. Diese angeborene Autoimmunkrankheit führt dazu, dass das Klebereiweiß Gluten nicht vertragen wird. Dieses Eiweiß ist unter anderem in Roggen und Weizen zu finden. Aber auch Erkrankungen des Dickdarms treten mitunter auf der linken Bauchseite auf. Darüber hinaus können Entzündungen oder Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse oder der Milz für die linksseitigen Beschwerden verantwortlich sein. Selten führen auch Herzbeschwerden oder ein untypischer Herzinfarkt zu Schmerzen auf der linken Hälfte des Bauches. Dabei werden die Schmerzen in den Bauchraum ausgestrahlt.

Leidet der Patient unter Schmerzen im linken Unterbauch, kann dies auf Dickdarm-Erkrankungen hindeuten. Dazu gehört zum Beispiel die Divertikulitis. Diese Schleimhautausstülpungen entstehen vor allem im Sigmoid des Dickdarms. Sekundär kommt es dabei zu schmerzhaften Entzündungsprozessen. Die Divertikel sind entweder genetisch bedingt oder treten im Rahmen von Verstopfungen auf. Bei Frauen sind nicht selten Beschwerden an Eierstock und Eileiter der Grund für linksseitige Bauchschmerzen. Manchmal lösen auch festsitzende Harnsteine oder Nierensteine heftige Schmerzen auf der linken Bauchseite aus. Dabei zeigen sich die Schmerzen zumeist auch an der linken Flanke oder der linken Rückenseite. Weiterhin kommen Erkrankungen der Gebärmutter, des Dünndarms oder der Harnblase als Urheber von Bauchschmerzen in der linken Körperhälfte infrage.

Krankheiten

Diagnose und Verlauf

Bei unklaren Bauchschmerzen auf der linken Körperseite ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Dieser muss die Position der Schmerzen exakt lokalisieren. Weiterhin befragt er den Patienten im Rahmen der Anamnese, wie stark die Schmerzen sind, ob sie in die Brust oder den Rücken ausstrahlen und ob weitere Beschwerden auftreten. Anschließend führt der Arzt eine körperliche Untersuchung durch, bei der er den Bauch ausführlich abtastet. Außerdem klopft er den Rücken ab. Leidet der Patient dabei unter Schmerzen, erfolgt eine Ultraschalluntersuchung der Nieren. Dabei wird einer möglichen Entzündung des Nierenbeckens nachgegangen.

Liegt der Verdacht auf eine Divertikulitis vor, werden eine Sonographie (Ultraschalluntersuchung) sowie eine Blutuntersuchung vorgenommen. Auch in der Schwangerschaft ist eine Ultraschalldiagnostik wichtig, um Veränderungen am Eileiter erkennen zu können. So kann zum Beispiel eine Eileiterentzündung bestehen. Treten die Bauchschmerzen auf der linken Seite stets nach dem Essen auf, handelt es sich mitunter um ein Magengeschwür. Um sich Klarheit zu verschaffen, nimmt der Arzt eine Magenspiegelung vor. Durch die Entnahme von Gewebe lässt sich zudem eine histologische Untersuchung durchführen. Der Verlauf von linksseitigen Bauchschmerzen ist überaus unterschiedlich und hängt von den jeweiligen Ursachen ab. Während harmlose Beschwerden meist von selbst nach kurzer Zeit wieder verschwinden, sorgen ernsthafte Auslöser dafür, dass die Schmerzen immer wieder auftreten.

Behandlung und Therapie

Auf welche Weise die Therapie von linksseitigen Bauchschmerzen stattfindet, richtet sich nach ihren Auslösern. Liegt eine Dickdarmerkrankung wie eine Divertikulitis vor, werden den Patienten zumeist Antibiotika verabreicht. In schweren Fällen kann aber auch eine Operation erforderlich sein. Der Chirurg entfernt dabei die entzündeten Teile des Darms und fügt die gesunden Enden zusammen. Handelt es sich um eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) muss eine umgehende Therapie in einem Krankenhaus stattfinden, weil die Erkrankung einen lebensgefährlichen Verlauf nehmen kann. Dem Patienten werden Flüssigkeit und Schmerzmittel verabreicht. Außerdem ist ein zeitweiliger Verzicht auf Nahrung erforderlich.

Bei einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung muss der Patient seine Ernährungsweise umstellen. Werden die linksseitigen Bauchschmerzen durch einen bakteriellen Harnwegsinfekt hervorgerufen, kommen Antibiotika zum Einsatz, sofern keine Risiken für Folgeinfektionen vorliegen. Bei einer Nahrungsmittelunverträglichkeit gilt es, die auslösenden Lebensmittel zu meiden. Bei leichten Bauchschmerzen auf der linken Seite können auch Hausmittel wie Kümmelöl, Kräutertee, Ingwertee, das Auflegen einer Wärmflasche oder eines Körnerkissens hilfreich sein.



Vorbeugung

Um linksseitigen Bauchschmerzen vorzubeugen, sollte eine gesunde Ernährungsweise erfolgen. Diese beinhaltet auch den Verzicht auf Alkohol und Nikotin. Stressbedingten Beschwerden lässt sich durch die Anwendung von bewährten Entspannungsmethoden entgegenwirken. Dazu gehören autogenes Training, die progressive Muskelrelaxation und Yoga.

Bücher über Bauchschmerzen

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Bauchschmerzen links?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?