Avocado

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 15. Oktober 2016
Gesundpedia.deLebensmittel Avocado

Das Lorbeergewächs Avocado ist eine birnenförmige Frucht mit hohem Nähr- und Gesundheitswert. Die in Mittelamerika heimische Beere ist vielseitig einsetzbar und enthält wichtige Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können.

Inhaltsverzeichnis

Das sollten Sie über Avocados wissen

Der Verzehr von Avocados hilft Arterienverkalkung vorzubeugen und stärkt Immun- und Herz-Kreislauf-System.

Die Avocado gehört zur Familie der Lorbeergewächse. Der Avocadobaum wächst in Mittel- und Südamerika und kann eine Höhe von 20 Metern erreichen. Nach etwa sieben bis zehn Jahren trägt das Gewächs Früchte. Dann kann die birnenförmige Frucht geerntet werden.

Es gibt über 400 Arten der Avocado. Zu den wohl bekanntesten zählen die warzige Hass, die glattschalige Nabal und die dünnhäutige Fuerte. Heutzutage wird die Avocado hauptsächlich in Israel, Spanien und im Süden des amerikanischen und afrikanischen Kontinents kultiviert. Die Avocado ist eine der ältesten Früchte der Welt und wird schon seit über 10.000 Jahren angebaut. Früher galt das Lorbeergewächs als Luxus-Lebensmittel wohingegen sie heute in nahezu jedem Supermarkt erhältlich ist.

Die Avocado hat eine dichte Schale und schützt somit die Frucht vor Pestizidbelastung. Die Saison der Beere startet in europäischen Breitengraden im August mit Früchten aus Mexico. Ab September können Früchte aus Israel und Spanien bezogen werden. Südamerikanische Staaten beliefern europäische Länder schon ab März mit ihrer Ernte. Die Früchte, die im Herbst erhältlich sind, sind meist qualitativ hochwertiger.

Bedeutung für die Gesundheit

Die Avocado wirkt sich aufgrund ihres hohen Gehalts an ungesättigten Fettsäuren positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Weiterhin wirkt der Verzehr der Frucht vorbeugend gegen eine Arterienverkalkung und daraus resultierender Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems. Zudem stärken die Inhaltsstoffe der Avocado das Immunsystem.

Durch das enthaltene Biotin wird die Struktur von Haut, Haaren und Nägeln gefestigt. Das Lorbeergewächs ist durch das enthaltene Magnesium förderlich für Muskeln, Nerven und Knochen. Avocados haben einen hohen Gehalt an Kalium und einen geringen Gehalt an Natrium.

Durch diese Konstellation können sie gut als diätetisches Lebensmittel bei diversen Erkrankungen wie Bluthochdruck und Herzleiden sowie Haut- und Nierenstörungen eingesetzt werden. Für vegetarisch und vegan lebende Menschen eignet sich die Frucht besonders gut, um einen möglichen Mangel in der Fettzufuhr auszugleichen.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Von allen bekannten Gemüse- und Obstsorten hat die Avocado mit bis zu 30% den höchsten Fettgehalt. Der Hauptteil der enthaltenden Fette sind ungesättigte Fettsäuren. Eine 100 Gramm schwere Avocado enthält circa 200 Kilokalorien, was in etwa dem doppelten Energiewert einer Banane entspricht.

Eine durchschnittliche Frucht besteht besteht zu 1,90 Gramm aus Eiweiß, 0,40 Gramm aus Kohlenhydraten und enthält in etwa 3,30 Gramm Ballaststoffe sowie 70 Gramm Wasser. Avocados sind reich an essenziellen Aminosäuren und komplexen Kohlenhydraten. Weiterhin sind die Vitamine E, D, C, K und Vitamine der B-Gruppe enthalten. Spurenelemente wie Kalium und Folsäure sind weitere Inhaltsstoffe der Frucht.

Kalorien und Nährstoffe (pro 100g)
Kilokalorien/ Kilojoule 200 kcal/ 837 kj
Eiweiß 1,09 g
Kohlenhydrate 0,40 g
Fett 30 %
Wasser 70 g
Ballaststoffe 3,30 g

Unverträglichkeiten

Eine Unverträglichkeit ist eine Überempfindlichkeit des menschlichen Körpers gegenüber bestimmten Lebensmitteln. Beim Konsum der jeweiligen Produkte können sich beim Allergiker leichte bis schwere Unverträglichkeitserscheinungen und Krankheitssymptome einstellen.

Die Avocado gehört wie Lorbeer und Zimt zu den Lorbeergewächsen. Bei einer Allergie gegen diese Stoffe, tritt häufig auch eine Kreuzallergie gegen Banane, Kiwi und Latex auf. Um unerwünschte Komplikationen zu vermeiden, sollten diese Lebensmittel aus dem Ernährungsplan gestrichen werden.

Besonders bei Zimt und Lorbeer ist besondere Vorsicht geboten, da sich diese beiden Stoffe häufig als Fertig-Gewürz-Mischungen in vielen Produkten verstecken. Da die Avocado eine histaminhaltige Frucht ist sollten Menschen die an einer Histamin-Unverträglichkeit leiden dieses Lebensmittel aussparen.

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel


Einkaufs- und Küchentipps

Avocados werden unreif geerntet, sie fallen vom Baum und können am Boden nachreifen. Beim Einkauf einer Avocado sollte darauf geachtet werden, dass die Frucht bei Druck leicht nachgibt. Dies ist ein Zeichen für eine reife Avocado. In diesem Zustand hat sie ihr volles Aroma bereits erreicht. Wenn die Avocado beim Einkauf noch fest ist, sollte sie vor dem Verzehr noch einige Tage zu Hause gelagert werden, um vollständig nachreifen zu können.

Eine reife Avocado kann mit einem Schäler enthüllt werden. Bei weichen Avocados lässt sich das Fruchtfleisch leicht durch einen Löffel von der Fruchtschale trennen. Wenn nicht die ganze Avocado verwendet wird, sollte die unverarbeitete Seite mit dem Kern im Fruchtfleisch gelagert werden. Der Kern enthält Enzyme, welche die Frucht länger frisch halten. Die Schnittflächen der Avocado können mit dem Saft einer Zitrone beträufelt werden. Andernfalls wird das Fruchtfleisch rasch unansehnlich und braun.

Zubereitungstipps

Die Avocado ist eine vielseitige Frucht, die als Brotaufstrich verwendet werden kann, jedoch auch Salate perfekt ergänzt. Avocados passen gut zu Fisch und Meeresfrüchten und können für japanisches Sushi verwendet werden. Shakes und Smoothies lassen sich ebenso aus dieser Frucht zubereiten. Das Gewächs eignet sich besonders für die Zubereitung einer Guacamole. Für Gerichte mit langer Garzeit sollte die Avocado eher nicht verwendet werden. Je länger Hitze auf die Frucht einwirkt, desto bitterer wird diese im Geschmack.

Bücher & Produkte zum Thema Avocado

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Avocado?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?