Anlaufschmerz am Fuß

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 11. September 2017
Gesundpedia.deSymptomeAnlaufschmerz am Fuß

Anlaufschmerzen am Fuß sind häufig sehr schlecht zuzuordnen, viele Gründe können dafür verantwortlich sein. Dabei treten vor allem dann Schmerzen im Fuß auf, wenn der Betroffene den Fuß längere Zeit nicht belastet und bewegt hat, also z.B. längere Zeit im Sitzen verbracht hat.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Anlaufschmerzen am Fuß?

Anlaufschmerzen am Fuß können den Patienten sehr belasten. Unter Umständen kann dieser Schmerz nämlich sehr stark ausfallen und damit sehr unangenehm sein. Solche Schmerzen können die Ursache von Verletzungen sein, ohne ersichtlichen Grund auftreten oder ein Hinweis auf eine beginnende Krankheit sein.

Der Schmerz tritt charakteristisch immer dann auf, wenn der betroffene Patient länger nicht gelaufen ist, also z.B. oft morgens nach dem Aufstehen. Mit der Zeit wird der Schmerz immer weniger und verschwindet in vielen Fällen vollständig, sobald der Fuß einige Zeit bewegt wurde.

Aber nicht nur nach der Nacht, auch wenn der Betroffene längere Zeit im Sitzen oder Liegen verbracht hat, können diese Anlaufschmerzen auftreten. Verantwortlich können dafür viele Ursachen sein. Es können Schäden oder Überlastungen der Bänder oder Sehnen diese Schmerzen auslösen, es kann aber auch auf eine beginnende Arthrose hindeuten. Die Ursache sollte in jedem Fall ermittelt werden, damit entsprechende Maßnahmen ergriffen werden können. Nur so kann einer Verschlechterung der Beschwerden entgegen gewirkt werden.

Ursachen

Treten Anlaufschmerzen am Fuß auf, kann das sehr viele verschiedene Ursachen haben. Diese Schmerzen können die Folge von vorausgegangenen Unfällen oder Verletzungen sein. Dann muss sich ein Gelenk und die zugehörigen Bänder und Sehnen oft erst wieder „einlaufen“ wenn es einige Stunden nicht belastet wurde. Die Schmerzen verbessern sich dann kontinuierlich, je länger das Fußgelenk wieder bewegt wird.

Aber auch eine unnatürliche Schlafhaltung kann für die Anlaufschmerzen am Fuß verantwortlich sein. Vor allem Bauchschläfer überdehnen ihr Fußgelenk häufig im Schlaf und somit kommt es zu einer Überlastung an den Bändern des Fußes, die sich durch Anlaufschmerzen am Fuß bemerkbar machen. In der Regel verschwinden diese Schmerzen einige Minuten nach dem Aufstehen wieder, tritt aber immer wieder auf.

Anlaufschmerzen am Fuß können jedoch auch ein erster Hinweis auf den Beginn einer Arthrose sein. Diese entsteht durch altersbedingte Abnutzungen oder solchen, die durch übermäßige Belastung des jeweiligen Gelenks entstanden sind.

Krankheiten

Diagnose und Verlauf

Bei Anlaufschmerzen am Fuß empfiehlt es sich zur Diagnosestellung einen Facharzt aufzusuchen. Der Orthopäde ist in diesem Fall die richtige Wahl. Zunächst sollten die genauen Symptome in einem ausführlichen Gespräch erläutert werden. Dabei ist auch wichtig, wie häufig der Schmerz auftritt und wie lange dieser Anlaufschmerz am Fuß anhält, welche bestimmten Maßnahmen vielleicht auch helfen um den Schmerz abzustellen. Durch gründliches Abtasten und verschiedene herbeigeführte Bewegungen des Fußgelenks, kann sich der Arzt anschließend ein genaueres Bild der Lage verschaffen.

In vielen Fällen sind bildgebende Untersuchungsmethoden nötig, um eine sichere Diagnose stellen zu können. Dazu kommen sowohl MRT (Magnetresonanztomographie), CT (Computertomographie) also auch Röntgenuntersuchungen in Frage. Anhand der Aufnahmen kann der Arzt genau beurteilen ob eine Schädigung an den Knorpeln, Bändern oder Sehnen des Gelenks vorliegt und in welchem Ausmaß diese vorhanden sind. Je nach Diagnose kann dann sofort die entsprechende Therapie eingeleitet werden.

Behandlung und Therapie

Ob und welche Behandlung bei Anlaufschmerzen am Fuß nötig ist, wird vor allem von der Ursache für die Beschwerden abhängig gemacht. Sind die Anlaufschmerzen durch eine ungünstige Körperhaltung bedingt, sollte der Patient darauf achten, diese Haltung zu meiden. Dann werden sich die Beschwerden sehr rasch bessern. Sind die Anlaufschmerzen durch eine Verletzung oder einen Unfall entstanden, sind sie meist nur ein Symptom einer vorliegenden Erkrankung. Dann gilt es diese Verletzung auszuheilen um die Anlaufschmerzen am Fuß wieder loszuwerden.

Liegt der Verdacht nahe, dass es sich um die ersten Anzeichen einer beginnenden Arthrose handelt, so ist es wichtig das Fortschreiten der Erkrankung möglichst gering zu halten. Dazu ist es erforderlich die Gelenke zwar ausreichend zu benutzen, aber niemals eine Überlastung stattfinden zu lassen. Zudem sollte der Betroffene darauf achten kein Übergewicht zu bekommen, denn das belastet allgemein unser gesamtes Skelett.

Daneben beschränkt sich die Therapie auf die Schmerzlinderung. Dazu werden verschiedene Schmerzmittel eingesetzt, die meist auch eine entzündungshemmende Wirkung haben. Weitere Möglichkeiten bestehen bei einer beginnenden Arthrose nicht. Erst im fortgeschrittenen Stadium werden operative Eingriffe durchgeführt um die Beschwerden zu verbessern. In den meisten Fällen von Anlaufschmerzen am Fuß gibt es also keine gezielte Therapie. Es gilt die Ursache aufzudecken und den Zustand für den Patienten zu verbessern.



Vorbeugung

Eine Vorbeugung von Anlaufschmerzen am Fuß ist nur bedingt möglich. In jedem Fall sollten unnatürliche Körperhaltungen, die das Fußgelenk samt Bänder und Sehnen übermäßig belasten, vermieden werden. Jeder, aber auch ganz besonders Sportler, sollten darauf achten, die Gelenke niemals zu überlasten. Das führt zu einer erhöhten Abnutzung und kann die Entstehung von Arthrose stark begünstigen.

Bücher über Fußschmerzen

Quellen

  • Rüther, W. & Lohmann, C.H.: Orthopädie und Unfallchirurgie, Urban & Fischer, 20. Auflage, 2014
  • Heisel, J.: Physikalische Medizin - Praxiswissen Halte- und Bewegungsorgane, Georg Thieme Verlag, 1.Auflage, 2005
  • Wülker N. Taschenlehrbuch Orthopädie und Unfallchirurgie. Thieme Verlag. 2. Auflage 2010.
  • Mayer, C. et Siems, W.: 100 Krankheitsbilder in der Physiotherapie, Springer Medizin Verlag, 1.Auflage, 2011
  • Herold, G.: Innere Medizin. Selbstverlag, Köln 2012
  • Imhoff, A.B. et al.: Checkliste Orthopädie, Georg Thieme Verlag, 3. Auflage, 2014

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Anlaufschmerz am Fuß?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?