Aloe Vera

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 28. Dezember 2015
Gesundpedia.deKosmetik Aloe Vera

Die Aloe Vera, auch bekannt als die Wüstenlilie des Mittelmeers, gehört zur Familie der Grasbaumgewächse, zur Gattung der Aloen. Die Aloe Vera ist kein gewöhnliches Gewächs, sondern wird als die "Königin der Heilpflanzen" bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Aloe Vera?

Aloe vera wird vielseitig in der Medizin und Kosmetik eingesetzt.

Ursprünglich stammt sie aus den subtropischen Wüstenregionen des alten Ägyptens, Asiens und Lateinamerikas. Bereits vor 6000 Jahren wurde sie als Schönheitselixier, verbunden mit heilenden Kräften, sowie Lebenskraft vermittelnde Pflanze verehrt und geschätzt.

Die Aloe Vera wurde seinerzeit auch das "Blut der Götter" genannt und diente sowohl zur Einbalsamierung der Toten, als auch als Kosmetikum und Medizin gegen diverse Erkrankungen. Bei über 300 Arten der Aloe gilt die "Aloe vera barbadensis miller" als die wirkungsvollste. Ihr Äußeres erinnert an eine Kaktuspflanze: kleine Dornen an den langen, fleischigen Blättern, ähnlich einer Agave, gehört die Aloe Vera jedoch zu den Liliengewächsen.

Wirkungsweise und Verwendung

Die Wirkstoffe liegen im Blattinneren der Aloe Vera. Zahlreiche Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe, Aminosäuren, ätherischen Öle sowie schmerzstillende Salicylsäure birgt der Saft der Aloe Vera in sich.

Das aus den Blättern der Aloe Vera gewonnene Gel verfügt über entzündungshemmende, keimtötende, schmerzstillende, beruhigende, hustenreizstillende und wundheilende Wirkung.

Bereits im 4. Jahrhundert vor Christus führte Alexander der Große die Aloe Vera als Mittel zur Wundheilung auf seinen Feldzügen mit sich. So gelangte die Aloe Vera schließlich über die Mittelmeerländer des Orients bis nach Japan und Indien sowie in das chinesische Reich.

In Japan galt sie fortan als "Königliche Pflanze", in China als "Mittel zur Harmonie" und bei den Griechen und Römern als "Pflanze der Kleopatra". Selbst Hippokrates empfahl den gesunden Saft der Aloe Vera bereits 500 vor Christus bei Krankheiten und Beschwerden vielfältiger Art.

Arabische, griechische und römische Gelehrte trugen schließlich die Botschaft der Heilkräfte der Aloe Vera bis in das mittlere und nördliche Europa. Mit zunehmender Industrialisierung und damit dem Beginn der chemischen Herstellung verschiedener Arzneien erfreut sich die Aloe Vera als "sanfte Heilerin" stetiger Beliebtheit.

Aloe Vera in der Medizin

Bei einem Sonnenbrand oder einem Insektenstich vermittelt das Gel der Aloe Vera sofortige Linderung. Auch für andere Hauterkrankungen wird oftmals das Gel der Aloe Vera zur Besserung eingesetzt. In der Dermatologie hat sie einen besonderen Platz inne: Aloe Vera gibt trockener Haut erhebliche Feuchtigkeit zurück und hilft erschlaffter Haut bedeutsam während des Zellerneuerungsprozesses.

Auch die innerliche Anwendung von Aloe Vera ist empfehlenswert. Nachgesagt wird der Aloe Vera eine positive Beeinflussung bei Verdauungsbeschwerden, Asthma, Allergien, Pilzerkrankungen und bei Diabetes. Als Nahrungsergänzungsmittel hat die Aloe Vera bereits in etlichen Haushalten daher Einzug gehalten.

Heilsames Gel erhält man am besten aus dem frischen Blatt einer Aloe Vera. Dieses kann man mittlerweile käuflich erwerben. Bei kühler Lagerung ist es einige Zeit haltbar und kann bei Bedarf beispielsweise in püriertes Obst oder Fruchtsäfte untergemengt werden. Vorsicht ist bei Pulvern und Salben geboten. Hierbei sollte man unbedingt auf die 100-prozentige Reinheit des Inhalts achten, denn nur dann können alle wirksamen Inhaltsstoffe auch zum Tragen kommen.

Prinzipiell übt die Aloe Vera einen positiven Einfluss auf alle Krankheitsbilder im Zusammenhang mit einer Immunschwäche, wie zum Beispiel Krebs, Multiple Sklerose oder Aids, aus. Hierfür können verschiedene Präparate eingenommen werden. Auch bei älteren Menschen ist eine zunehmende Steigerung des Wohlbefindens nach Behandlung mit Aloe Vera erkennbar.

Die Einnahme von Aloe Vera-Präparaten stimuliert sowohl die physiologischen Funktionen des Organismus, aber die Anwendung von Aloe Vera-Produkten steigert auch erheblich die körpereigenen Abwehrkräfte.

Rezeptfreie Medikamente gegen Entzündungen


Bücher zum Thema Aloe Vera

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Aloe Vera?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?